Elektromobilitätszuwachs durch optimierte Pedelec-Verleihsysteme (OptiPeds)

Projektbeschreibung

Im Forschungsprojekt OptiPeds werden die Erfolgsfaktoren für Pedelec-Verleihsysteme identifiziert und aus diesen eine Handlungsstrategie für zukünftige Verleihsysteme entwickelt. Dabei wird besonderes Augenmerk auf das Kernelement eines solchen Systems – dem Pedelec – gelegt. Mithilfe umfassender Datenerhebung der eigens für diesen Zweck bereits entwickelten Datenlogger kann die Belastung und Beanspruchung von Pedelecs bestimmt und daraus Empfehlungen für deren konzeptionellen Aufbau abgeleitet werden. Neben der Ableitung von Ergebnissen aufgrund der technischen Daten werden auch die zurückgelegten Strecken ortsabhängig mittels GPS-Sensor bestimmt. Aus diesen lassen sich ortsabhängige Geschwindigkeitsprofile ableiten, welche eine Entwicklung eines pedelecspezifischen Fahrzyklus erlaubt. Ziel ist es, einen allgemeingültigen Fahrzyklus für Pedelecs zu entwickeln, auf dessen Basis vergleichbare standardisierten Tests durchgeführt werden.



Kurzübersicht

  • Laufzeit
    01.07.2017 - 31.03.2021
  • Fakultäten
    Fak. I E Elektro- und Informationstechnik
  • Projektleitung
  • Drittmittelgeber
    EU - Europäische Union (139.805,00 €)
    MWK - Ministerium für Wissenschaft und Kultur (134.124,33 €)
  • Kooperations- und Verbundpartner
    HARZ-Agentur GmbH
    Inside M2M GmbH
    Landeshauptstadt Hannover
    Landkreis Goslar
    STEP GmbH
    union-boden GmbH
    Verkehrsclub Deutschland e.V. (VCD)