Datenbank

Roman Provincial Coinage Online

Verfügbarkeit:
frei im Web
Inhalte:
Ziel der Roman Provincial Conage Series ist es, eine Standardtypologie der provinzialen Münzprägungen des Römischen Reichs seit ihren Anfängen im Jahre 44 v.Chr. bis zu ihrem Ende im Jahre 296/97 n.Chr. aufzustellen. Das laufende Roman Provincial Coinage Online Project beschränkt sich derzeit auf die Antoninische Periode (138-192 n.Chr.), will aber als Modell für die künftige Aufnahme weiterer Perioden dienen.Grundlage der Datenbank sind die zehn bedeutendsten Sammlungen römischer Münzen in der Welt sowie das gesamte bisher publizierte Material. Die Datenbank stellt somit eine der größten Sammlungen von Abbildungen und zugehörigen Inschriften der Alten Welt dar. Sie ist nach Ikonographie, Ort und Zeit durchsuchbar.Die Datenbank enthält Informationen über 23.322 Münztypen, basierend auf 97.833 Spezimina (30.289 davon mit Abbildungen) (Stand: Dezember 2015). Weitere online zugängliche Supplementbände und Informationen zum Forschungsstand sind auf der Seite Further Reading verlinkt. Roman Provincial Coinage Online wird unterstützt von der Universität Oxford sowie dem Arts & Humanities Research Council.
Fachgebiete:
  • Archäologie
  • Geschichte
  • Klassische Philologie
Schlagwörter:
Römisches Reich, Kolonie, Münze, Münzbildnis, Münzlegende, Numismatik
Erscheinungsform:
WWW (Online-Datenbank)
Datenbank-Typ:
Bilddatenbank
  • Sammlung von Bildern und Fotos (Verwaltung, Archivierung, Betrachtung)
Faktendatenbank
  • Faktensammlungen (formal und inhaltlich erschlossene Primärinformationen), z.B. statistische Daten, chemische Formeln, Firmen- und Produktdaten
Verlag:
Roman Provincial Coinage Online Project / University of Oxford