Systemisch-lösungsorientierte Beratung

Systemische Kompetenzen entdecken, entwickeln, erweitern

Systemisches Denken basiert auf dem Paradigma, dass grundsätzliche Veränderungen, Handlungsalternativen, neue Perspektiven und individuell passende Entwicklungsmöglichkeiten am ehesten dort entstehen, wo in der Arbeit mit Einzelnen, Paaren, Familien, Teams und Organisationen spezifische Wechselwirkungen und Rückkoppelungsmechanismen einbezogen werden. Phänomene - welcher Art auch immer – können also nicht isoliert nur psychisch oder sozial oder biologisch betrachtet werden.
Die Methode der systemischen Beratung ist ein erlernbares Handwerk, das zugrunde liegende Theorien an Experimenten und Übungen praxisnah erprobt. Diese Praxis der Beraterinnen und Berater wird gerahmt durch eine besondere, und für manche auch neue Art des Denkens, welches die Wahrscheinlichkeit einer kompetenten Selbstwahrnehmung und Potenzialentfaltung für alle Beteiligten erhöht.

Leitung und Durchführung

Sabine Timme (Soz. Psych. M.A., Supervision Systemische Therapie/SG, Mediation, Traumatherapie)

Susanne Dornfeldt (Dipl.-Pädagogin, Systemische Therapeutin, Supervisorin (SG), HP/ Psychotherapie)

Die nächsten Veranstaltung:

Der nächste Durchgang dieser Weiterbildung startet vsl. im Frühjahr 2021

Weitere Informationen erhalten Sie bei:

Hochschule Hannover
Weiterbildung
Ingeborg Schröder
Postfach 69 03 63
30612 Hannover
Telefon: 0511/9296-3123
Telefax: 0511/9296-3310
E-Mail: weiterbildung(at)hs-hannover.de