Innovationsmanagement

Aufgrund der sich stetig wandelnden Organisationsumwelt müssen sich Unternehmen weiterentwickeln und anpassen. Sei es aufgrund der Implementierung von Innovationen, des Aufbrechens vorhandener Strukturen, der Neu-Ausrichtung nach Leitungswechseln oder vielfältigen anderen Ursachen. Es bedarf des nötigen Werkzeugs, um derartige Veränderungsprozesse anzustoßen, umzusetzen oder deren Umsetzung zu begleiten.
Die Organisationsentwicklung lässt sich als evolutionärer organisatorischer Wandel verstehen, d. h. als organisationsumfassende Entwicklungs- und Veränderungsprozesse von Organisationen und der in ihnen tätigen Menschen, die auf Verlauf und Ergebnis Einfluss nehmen können. Dabei gilt es, ökonomische Ziele der Organisation und individual-soziale Ziele der Betroffenen gleichzeitig in den Blick zu nehmen und zu verknüpfen. Ein zentraler Gedanke dabei ist, betroffene Mitarbeitende in Veränderungsprozesse mit einzubeziehen. Mitarbeitende stehen Veränderungsprozessen vielfach zunächst eher skeptisch gegenüber, stellen jedoch einen wesentlichen Erfolgsfaktor für das Gelingen von Veränderungsprozessen dar. Organisationsentwicklung bietet einen proaktiven Umgang mit Hindernissen und Widerständen in Veränderungsprozessen durch frühzeitige Einbindung der Mitarbeitenden.

Veranstalter

Die Weiterbildung „Innovationsmanagement“ ist eine Kooperation der Hochschule Hannover und der innotonic Akademie.