International
/  HsH /  International 

Rund 10.000 Studierende profitieren von den vielseitigen Chancen, die ein Studium an der Hochschule Hannover bietet. International ausgerichtet und regional verankert bietet die Hochschule ein außerordentlich breit aufgestelltes Fächerspektrum.


Bei einem allgemeinen Trend zur Internationalisierung der Wirtschaft erhöhen dabei die Kooperationen der Hochschule Hannover mit inzwischen mehr als 100 ausländischen Partnerhochschulen die Berufschancen der Studierenden im In- und Ausland, denn für Sie ergeben sich durch die Austauschprogramme profunde Fremdsprachenkenntnisse, internationale Berufserfahrung und eine Aufgeschlossenheit gegenüber fremden Kulturen. Doch auch ohne eignen Auslandsaufenthalt können Studierende, Lehrende und Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von den Kontakten mit internationalen Studierenden und Gästen der Hochschule profitieren und durch zahlreiche Angebote sowohl größere Fremdsprachen- als auch interkulturelle Handlungskompetenz erwerben.

In den Zielvereinbarungen 2014-2018 der HsH mit dem MWK wurden vier übergreifende Ziele formuliert, die auf unterschiedlichen Ebenen Internationalisierungsprozesse unterstützen und messbar machen:

  • Verankerung der Mehrsprachigkeit
  • Steigerung der interkulturellen Handlungskompetenz
  • Steigerung der Studierendenmobilität
  • Steigerung der Personalmobilität

Diese Ziele sind die Basis für das seit 2015 laufende HRK Re-Audit Internationalisierung. Hierfür wurden Vor-Ort-Gespräche in den Fakultäten, sowie mit dem AStA und weiteren engagierten Studierenden geführt und gemeinsam ein Umsetzungsplan 2015-2018 erarbeitet. Er umfasst 26 Maßnahmen und baut auf erfolgreichen Angeboten und Ansätzen der Vergangenheit auf.

HsH Umsetzungsplan

Dieser Bottom-up-Ansatz muss nun durch kontinuierliche Kommunikation und transparente Strukturen weiter in die gesamte Hochschule getragen werden.

Zentral werden die Aktivitäten im Bereich der Internationalisierung über das International Office koordiniert bzw. gestaltet. In dem im Zentrum für Lehre und Beratung (ZLB) angesiedelten Bereich Language Center sowie der Weiterbildung laufen unterschiedliche Angebote für Studierende, Lehrende und weitere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zusammen. Darüber hinaus haben die Fakultäten sogenannte „International Coordinators“ eingesetzt, um damit die Aktivitäten an der Fakultät umzusetzen sowie spezifischen Kooperationen auf Fakultätsebene zu unterstützen. 

Im Rahmen der akademischen Selbstverwaltung verstärkt die Senatskommission für Internationalisierung die interne Kommunikation und die weitere strategische Ausrichtung.




Webmaster IO 20.02.2017  
Diese Website verwendet Piwik zur Erfassung von Besucherdaten. Klicken Sie hier um Ihre Datenschutzeinstellungen anzupassen.
 Suchen

Veranstaltungen & Termine