Weiterbildung
/  HsH /  Weiterbildung /  Weiterbildung /  Förderung der Weiterbildung 

Fördermöglichkeiten für die berufliche Weiterbildung

Der Staat möchte zu lebenslangem Lernen motivieren und fördert daher die berufliche Weiterbildung auf unterschiedlichen Wegen.

Überblick

Unter nachfolgendem Link finden Sie einen hilfreichen deutschlandweiten Überblick über alle Förderungen:
https://dgwf.net/fileadmin/user_upload/DGWF-Broschuere_Foerdermoeglichkeiten.pdf
(Sie werden weitergeleitet auf die Homepage der Deutsche Gesellschaft für wissenschaftliche Weiterbildung und Fernstudium e.V. (DGWF), in der auch die Weiterbildung der Hochschule Hannover Mitglied ist)

Ausgewählte Förderungen

 

 

Die Bildungsprämie

Das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) hat unter Förderung durch den Europäischen Sozialfonds (ESF) mit dem Prämiengutschein der Bildungsprämie ein Instrument geschaffen, das Ihre berufliche Weiterbildung unter bestimmten Voraussetzungen mit bis zu 500,00 € im Jahr unterstützt.

Alle Informationen im Infoflyer "Die Bildungsprämie" des BMBF

Weitere Informationen auf der Homepage des BMF

Kostenlose Hotline des BMBF: 0800/2623000

Um für eine Weiterbildung einen Prämiengutschein zu erhalten, müssen Sie zunächst eine Beratungsstelle aufsuchen:

Hier finden Sie eine bundesweite Übersicht der Beratungsstellen



WiN - Weiterbildung in Niedersachsen

Mit dem Programm "WiN - Weiterbildung in Niedersachsen" fördert die Investitions- und Förderbank Niedersachsen (NBank) die individuelle Weiterbildung von Beschäftigten in kleinen und mittleren Unternehmen (KMU). Durch die Förderung sollen sich die niedersächsischen KMU und deren MitarbeiterInnen weiterentwickeln, um einen Beitrag zur Verbesserung der Fachkräftesituation leisten zu können.

Ihr Arbeitgeber entsendet Sie zu einer Weiterbildung und erhält dafür hinterher einen Zuschuss aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds (ESF) und des Landes Niedersachsen.

Alle Details in der Produktinformation "WiN"

Weitere Informationen auf der Homepage der NBank


 


Bildungsscheck NRW

Mit dem Bildungsscheck, finanziert aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds (ESF), fördert das nordrhein-westfälische Arbeitsministerium die Beteiligung von Beschäftigten in kleinen und mittleren Betrieben an beruflicher Weiterbildung. Im Fokus stehen dabei vor allem Geringqualifizierte und weiterbildungsferne Beschäftigte.

Im Rahmen der neuen ESF-Förderphase ist das Förderangebot des Bildungsschecks umgestaltet worden und richtet sich ab 2016 im individuellen Zugang ausschließlich an Zugewanderte, Un- und Angelernte, Beschäftigte ohne Berufsabschluss, atypisch Beschäftigte und Berufsrückkehrende. Im betrieblichen Zugang wird ebenfalls eine Einkommensobergrenze eingeführt.

Alle Informationen im "Fördersteckbrief Bildungsscheck NRW"

Weitere Informationen auf der Homepage des Landes NRW



Der QualiScheck

Um die rheinland-pfälzischen Bürgerinnen und Bürger über 45 Jahren bei der Sicherung ihrer beruflichen Zukunft zu unterstützen, hat die Landesregierung den QualiScheck eingeführt. Mit dem QualiScheck werden 50% der Kosten für eine berufliche Weiterbildungsmaßnahme bis zu maximal 500 Euro pro Person und Jahr gefördert.

Weitere Informationen auf der Homepage "QualiScheck"

Kostenlose Hotline: 0800/5888432





Andreas Pehl 05.05.2017  
Diese Website erfasst Besucherdaten. Klicken Sie hier um Ihre Datenschutzeinstellungen anzupassen.
 Suchen