Erfolge und Profile der HsH-Alumni



Hinter dem Begriff Alumni verbergen sich Menschen. Einige von ihnen sind sehr vertraut, andere weniger in Erinnerung – und welche Karrieren die ehemaligen Kommilitoninnen und Kommilitonen nach dem Studium verfolgt haben, ist oft auch nicht bekannt.



Ein "magna cum laude" führte Christof Radewagen nach dem erfolgreichen Studium zum Diplom-Sozialarbeiter/-Sozialpädagogen (FH) zum Doktor der Philosophie. Anschließend war der HsH-Alumnus hauptamtlich in der Kinder- und Jugendhilfe beschäftigt sowie Datenschutzbeauftragter des VSE e.V. für Nds/HH. Seinen Erfahrungsschatz teilt er heute als niedersächsischer Professor mit den künftigen Fachkräften.


Sie kennt sich aus mit Karriereleitern: Dorothee Bartels. Den Anfang macht das Diplom als Fachkinderkrankenschwester, dann folgt das Studium der Biowissenschaftlichen Dokumentation. Es wird das beste Diplom an unserer Hochschule, dazu mit verkürzter Studienzeit. Als erste Absolventin schließt unsere Alumna an der MHH ihre Promotion erfolgreich ab. Es folgen der Master of Science in Epidermology in Harvard und die Anerkennung als Privatdozentin (PD) – to be continued.


Welcher Alumnus unserer Hochschule kann sich schon mit Würdenträgern brüsten? Ob Queen Elizabeth II, Bill Clinton oder der König von Brunei: Jochen Kern hat sie alle mit seinen Kochkünsten verwöhnt. Seit August 2010 gibt der mehrfach ausgezeichnete Chef seine Erfahrungen als Direktor der "School of Culinary Arts" im Berjaya University College in Kuala Lumpur an die Jugend weiter.


„Das Wichtigste ist wirklich, dass ich mit Menschen zu tun habe“, so Lisa Hergert B.A.. Die erfolgreiche Absolventin des Bachelor-Studiengangs Informationsmanagement arbeitet seit ihrem Abschluss in 2009 in der Gottfried Wilhelm Leibniz Bibliothek (GWLB), der Niedersächsischen Landesbibliothek in Hannover. Das Studium an der HsH kann sie sehr empfehlen, da sie sich an der Hochschule immer wohl gefühlt hat.


Die Komatsu Hanomag GmbH gehört seit 1835 zu den traditionsreichsten Arbeitgebern Hannovers. 1989 übernahm der weltweit zweitgrößte Baumaschinenhersteller Komatsu Anteile der Hanomag AG und seit 2002 ist die GmbH eine 100% Tochter des international erfolgreich agierenden Unternehmens. Mit Dipl.-Ing. (FH) Göksel Güner ist ein HsH-Absolvent als Vorsitzender der Geschäftsführung an der Spitze des Unternehmens.


HsH-Alumna Bärbel Grabe gehört zu den besonders qualifizierten Absolventinnen, die ein Promotionsvorhaben erfolgreich zum Abschluss gebracht haben. Die Elektroingenieurin reichte ihre theoretisch außerordentlich anspruchsvolle Arbeit aus dem Bereich der Videosensorik am Institut für Informationsverarbeitung der Leibniz Universität Hannover ein.


Im Anschluss an eine Ausbildung zum Industriemechaniker hat Marco Idel sein Maschinenbaustudium erfolgreich abgeschlossen – und als studentische Aushilfskraft die Pressestelle tatkräftig unterstützt. Bei Dr. Binner CIM-House war der HsH-Alumnus als Berater tätig. Mit der Übernahme der Vorgängerunternehmens ist er heute als geschäftsführender Gesellschafter der sycat IMS erfolgreich tätig.


Als zentrale Wissensmanagerin bei der E.ON Kernkraftwerk GmbH ist die promovierte Alumna Birga Syska heute verantwortlich für die Pflege und die Befüllung des Wissensmanagementsystems für den Rückbau. Ihre vielfältigen Erfahrungen als Ingenieurin bringt sie als Lehrbeauftragte für Umwelttechnik in der Fakultät II ein und engagiert sich darüber hinaus im Career Center der Hochschule und im VDI-Arbeitskreis "Frauen im Ingenieurberuf" (fib).


Am Ende ihres Lebens wird eine Mülltonne nur noch mit viel Energieaufwand geschreddert und ist dann selbst Müll. HsH-Alumnus Paul Pape gibt den Tonnen ein neues und cooles Leben als innovativer Lounge Chair. Mit UP001 hat der Produktdesigner ein nachhaltiges Sitzmöbel geschaffen, welches Ressourcen schont und durch eine „soziale Produktion“ mit Behindertenwerkstätten Chancen schafft.


Seit 2001 leitet HsH-Alumna Barbara Burghardt die Firma Liberaction. Zu den Dienstleistungen der Unternehmensgründung zweier Diplom-Absolventinnen der Hochschule gehören die drei Komplexe Bibliotheksorganisation, Retrokatalogisierung und Lektorat. Gemeinsamer Nenner des Angebots ist die Wertschätzung von Literatur und Sprache.


Vjeko Perkov ist seit 1998 Lehrkraft für besondere Aufgaben an der HsH und lehrt im Bachelor-Studiengang Mediendesign Interaktion. Nach ihrem Studium mit dem Schwerpunkt Datenbanken und Informationssysteme arbeitete sie für kleinere und mittlere Unternehmen zunächst im Bereich Bürokommunikation, Organisation und Office, später im Bereich Internet.


HsH-Alumnus Tobias Münster hat zum 1. Juni 2013 die Leitung des Schaufensters Elektromobilität der Metropolregion Hannover Braunschweig Göttingen Wolfsburg GmbH. Der erfolgreiche Absolvent des Studiengangs Technische Redaktion der Fakultät I war zuletzt für die Volke Kommunikationsdesign GmbH als Referent für elektromobile Kommunikation tätig.


Nachdem Monique de Boer ihr Studium des Maschinenbaus in 1994 erfolgreich abgeschlossen hat, setzte sie ihre ingenieurwissenschaftlichen Kenntnisse zunächst für deutsche Firmen wie die Continental AG ein. Seit 2004 arbeitet sie wieder als Produktionsingenieurin – zurückgekehrt ist sie dafür auf das europäische Festland und ist seitdem ihrem Arbeitgeber DAF Trucks N.V. in den Niederlanden treu.


Die AMT Ingenieurgesellschaft mit Sitz bei Hannover ist bundesweit tätig. Das Team um die beiden HsH-Alumni arbeitet nach dem eingeführten und geprüften Qualitätsmanagementsystem gemäß DIN EN ISO/IEC 17025. Michael Oehlerking teilt sich die Geschäftsführung mit Alumnus Dipl.-Ing. (FH) Ralf Giese und hat die Schwerpunkte Immissionsschutz und Akustik. Außerdem hat der Elektroingenieur einen Lehrauftrag im Studiengang Innenarchitektur seiner Alma Mater.


Was haben Rezepte mit Partizipation zu tun? Nichts? – Es sei denn sie werden in einen interaktiven Prozess eingebunden und so zum Träger eines Forschungsgegenstands. Das Projekt rezepteaufreise.de von Catharina Siemer – erfolgreichen Absolventin des zweisemestrigen Master-Studiengangs Design und Medien – widmet sich dem aktuellem Thema Partizipation auf neue Weise und möchte einen Beitrag zur nachhaltigen Gesellschaft leisten.


Marco Giovanoli ist Bergbauer. In Graubünden bewirtschaftet er einen kleinen Hof und hält Kühe und Ziegen. Diese liefert er an das Waldhaus, ein fünf Sterne Hotel im Engadin. Kurt Röösli ist dort Küchenchef und führt seine Küche mit dem gleichen Enthusiasmus wie Marco seine Tiere hält. Beide verbindet eine enge Freundschaft. Florian Wallenweins Bachelor-Arbeit »erdverbunden« zeigt einen beispielhaften Weg den Nahrung nehmen kann, mit Menschen, die ihre ganze Liebe in ihre Arbeit und ihr Produkt stecken.


SFRC steht für das SUPER FASHION RAINBOW CAMP. Die preisgekrönten Modedesign-Absolventinnen Lisa Adler (Niedersächsischer Wissenschaftspreis 2010) und Beatrix Landsbek (Modepreis Hannover 2010) verbergen sich hinter dem spielerisch angelegten Redesign Experiment. Jedes SFRC Kleidungsstück der beiden erfolgreichen Alumnae ist ein Unikat und kann online über NELOU oder auch im Louisenkombinaht in Dresden erworben werden.


Alumnus Jürgen Rosemeyer ist seiner Hochschule immer treu geblieben: Seit seinem erfolgreichen Studienabschluss in 1986 kümmert sich das vielseitig interessierte Hochschulmitglied um die Hochschul-IT. Von den Ergebnissen seines jüngsten Projekts profitieren alle Studierenden sowie die Hochschulangehörigen und künftig wahrscheinlich auch die Alumni: Die multifunktionale Chipkarte.


Die mehrfach ausgezeichnete Absolventin des Bachelor-Studiengangs Public Relations hat sich schon zu Studienzeiten im Förderverein PRSH engagiert, in dessen Vorstand sie die Geschicke der studentischen Vereinigung lenkte. Heute unterstützt Daniela Sievers B.A. die aserto GmbH & Co. KG in Hannover als Junior-Projektleiterin und Innovationsassistentin.


Seit 2008 ist der HsH-Alumnus Geschäftsführer des in Niedersachsen ansässigen Komplettdienstleisters micronex GmbH. Der Diplom-Ingenieur Torsten Bethke bringt 16 Jahre Erfahrung im Vertrieb und im Marketing in das 1979 gegründete Unternehmen ein. Er unterstützt Kunden von der Ideenumsetzung bis zur Serienfertigung von elektronischen Baugruppen und Geräten.


Die angehende HsH-Alumna Lin Gong aus dem Bachelor-Studiengang Visuelle Kommunikation ist eine der Preisträgerinnen des red dot design award 2013, der in diesem Jahr unter dem Motto "inspire the world" stand. Der red dot design award ist mit mehr als 6.800 Einsendungen aus 43 Ländern einer der größten und renommiertesten Design-Wettbewerbe weltweit.


Den Anfang machte eine Diplomarbeit – nach sieben Jahren publiziert der Verlag das führende Printmedium zu den Themen Web 2.0 und Social Media, hat heute eine Webseite mit 1 Mio Seitenaufrufen pro Monat. Das Gründertrio der yeebase media besteht aus den HsH-Absolventen Dipl.-Informationswirt (FH) Andreas Lenz (Marketing/Vertrieb), Dipl.-Redakteur (FH) Jan Christe (Redaktion) und Dipl.-Informationswirt (FH) Martin Brüggemann (IT).


Das aktuelle Projekt der mehrfach ausgezeichneten Regisseurin ist das Drehbuch für den Spielfilm "Nahschuss", der die Geschichte eines Stasi-Mitarbeiters erzählt, der 1981 in der DDR zum Tode verurteilt und hingerichtet wurde. Es ist die letzte Hinrichtung in der DDR. Franziska Stünkel wird bei dem Film auch die Regie übernehmen.


Der gebürtige Chinese Wei Chen ist ein Alumnus der besonderen Art: Er studierte im "2plus3"-Programm an unserer Hochschule, erhielt den Master-Abschluss mit Auszeichnung und wurde mehrfach honoriert: DAAD-Preis 2003, Preis der Ingenieurvereinigung 2006 und Wissenschaftspreis Niedersachsen 2008 plus zahlreiche Stipendien. "Inzwischen bin ich schon ein Drittel meines Lebens in Deutschland – eine wichtige Lebenserfahrung."


HsH-Alumna Suzanne Koechert ist seit über zehn Jahren Dozentin im Studiengang Innenarchitektur der Fakultät III. Neben der Betreuung der Entwurfsaufgaben unterstützt sie auch die Studierenden bei ihren Abschluss-Arbeiten sowie bei Realisierungen von Modeschauen, Events und Inszenierungen. Außerdem leitet sie das von EFRE geförderte Forschungsprojekt „Optimum White Cube“.


Alumnus Fabian Sippel absolvierte nach dem Diplom der Technischen Redaktion an unserer Hochschule noch einen Master of Arts an der Universität Duisburg-Essen. Letzterer ist berufsbegleitend, schließlich ist die Unternehmensgründung klartxt schon seit zehn Jahren erfolgreich am Markt etabliert. Die Doppelspitze mit Dipl.-Red. (FH) Mario Riethmüller hat sich so bewährt, dass die beiden Alumni eine zweite Firma gegründet haben: leineakademie – Ein Weiterbildungsangebot zum Online-Marketing.


Die Untersuchung zur religionspädagogischen Theorie und Praxis im evangelischen Kindergarten war das Thema der Promotion, die die HsH-Alumna an das erfolgreiche Studium der Sozial- und Religions-Pädagogik an der Fakultät V anschloss. Dr. Simone Wustrack ist heute Dozentin an der Arbeitsstelle Kloster Drübeck und bearbeitet den fachlichen Schwerpunkt „Übergang Kindertagesstätte-Schule“.


HsH-Alumnus Stefan Schostok hat bis 2019 das Amt als Oberbürgermeister der Landeshauptstadt Hannover. Der 51-jährige Absolvent des damaligen Diplomstudiengangs Sozialpädagogik am heutigen Standort Kleefeld der Fakultät V – Diakonie, Gesundheit und Soziales der Hochschule Hannover (HsH) wurde seinerzeit für eine Amtszeit von acht Jahren gewählt.



Weitere Profile von Absolventinnen und Absolventen der HsH

Alumni des Bachelor-Studiengangs Technisches Informationsdesign und Technische Redaktion der Fakultät I

Alumni der Abteilung Bioverfahrenstechnik der Fakultät II

Alumni des Bachelor-Studiengangs Informationsmanagement der Fakultät III

Alumni der Abteilung Informatik der Fakultät IV

 

Existenzgründungen aus der Hochschule

Unternehmensgründungen von Alumni

 

Jubiläen in der Elektrotechnik

Regelmäßig veranstaltet Professor Prof. h.c. mult. Dr. Peter F. Brosch mit seinen Diplomandinnen und Diplomanden aus der Fakultät I die legendären Jubiläumsveranstaltungen "25 Jahre Diplom-Ingenieur".

Hinter dem Begriff Alumni verbergen sich Menschen. Einige von ihnen sind sehr vertraut, andere weniger in Erinnerung – und welche Karrieren die ehemaligen Kommiliton*innen nach dem Studium verfolgt haben, ist bedauerlicherrweise nicht immer bekannt. Das Zentrum für Lehre und Beratung (ZLB) stellt Ihnen daher hier ausgewählte Berufserfolge und Projekte von Absolvent*innen der Hochschule Hannover (HsH) vor.