Gasthörerschaft

Die Studierende anderer Hochschulen und Interessenten ohne Hochschulzugangsberechtigung haben die Möglichkeit, die Teilnahme an Lehrveranstaltungen als Gasthörer zu beantragen.
Sie können an ausgewählten Vorlesungen und Seminaren teilnehmen, wenn die zuständigen Lehrdozenten dies befürworten.


Gemäß § 12 der Immatrikulationsordnung der Hochschule Hannover in der zurzeit gültigen Fassung, können bestimmte Lehrveranstaltungen nur bis zum Umfang von acht Wochenstunden bzw. maximal 15 Credits besucht werden.

Gemäß § 13 Abs. 5 Niedersächsisches Hochschulgesetz (NHG) erheben die Hochschulen in staatlicher Verantwortung von den Gasthörenden pro Semester Gebühren in Höhe von:

  • 110 Euro bei einer Belegung bis 4 Semesterwochenstunden
  • 160 Euro bei einer Belegung von mehr als 4 Semesterwochenstunden
  • 250 Euro bei Einzelunterricht

So können Sie den Antrag stellen:

  • Die Lehrveranstaltungen eintragen und die Unterschrift des Lehrenden einholen
  • Den Antrag auf Zulassung als Gasthörschaft und den Einzahlungsbeleg in der Studierendenverwaltung abgeben.

Hinweis: Der Antrag (14. Antrag auf Zulassung als Gasthörerschaft (deutsch) oder 15. 

 Antrag auf Zulassung als Gasthörerschaft (englisch)) ist für jedes Semester gesondert abzugeben. 

 

Umfangreiche Informationen über das Studium für Flüchtlinge finden Sie auf der Seite Studieren in Niedersachsen.