Delegation aus Südkorea zu Gast bei SÖ

Ende Juni hatte die Zentrale Einrichtung Soziale Öffnung (SÖ) Besuch von einer Hochschuldelegation aus Südkorea. Dabei wurden Inhalte und Erfahrungen zu den Themenfeldern der Sozialen Öffnung ausgetauscht.

Delegation aus Südkorea zu Gast bei SÖ

Ende Juni hatte die Zentrale Einrichtung Soziale Öffnung (SÖ) Besuch von einer Hochschuldelegation aus Südkorea. Dabei wurden Inhalte und Erfahrungen zu den Themenfeldern der Sozialen Öffnung ausgetauscht.

Im Rahmen des Besuchs einer Delegation der Partnerhochschule Catholic Kwandong University in Gangneung (Südkorea), der auf Einladung der Fakultät V – Diakonie, Gesundheit und Soziales stattfand, waren Prof.in Dr.in Kim Eunyoung und Prof. Dr. Lee Won-Woong in der Sozialen Öffnung zu Gast. Dort stellten Dr.in Antje Schnoor und Dr. Oliver Eß Aufbau und Themenfelder der Sozialen Öffnung vor. Schwerpunkte waren dabei die Themen Diversität und Interkulturalität. Aber auch die Inhalte und Ziele der weiteren Ressorts der Sozialen Öffnung stießen auf großes Interesse der Gäste aus Südkorea.
Weil sich in Südkorea, nach Darstellung der beiden Professor_innen, mit den Problemfeldern Migration, soziale Ungleichheit und abnehmenden Studierendenzahlen ähnliche Herausforderung wie in Deutschland für Hochschule und Gesellschaft stellen, wurden Struktur und Inhalte der Sozialen Öffnung von den Gästen mit großem Interesse aufgenommen. Insbesondere die strukturelle Bündelung von gesellschaftlichen und für die Hochschulen relevanten Querschnittshemen wie Chancengleichheit, Gleichstellung, Familienfreundlichkeit, Barrierefreiheit, Interkulturalität und Diversität bezeichnete Prof. Dr. Lee Won-Woong, der an der Catholic Kwandong University in der Abteilung für Soziale Arbeit lehrt, als vorbildlich und nachahmenswert.

Zum Abschluss des Besuchs wurde vereinbart, dass der ersten Begegnung weitere Gespräche und inhaltliche Austausche zu den Themen der Sozialen Öffnung in Deutschland und Südkorea folgen sollen.