Soziale Öffnung

Soziale Öffnung

Die Hochschule Hannover ist ein Ort der Vielfalt. Rund 10.000 Studierende sowie mehr als 1.300 Lehrende und Beschäftigte stehen für unterschiedlichste Lebensumstände. Ihnen allen ein Umfeld zu ermöglichen, in dem sie unabhängig von Geschlecht, Alter, Herkunft, Hautfarbe, Religion, Behinderung, chronischer Erkrankung, Familienaufgaben oder sexueller Orientierung zusammenarbeiten, lernen und lehren können, ist erklärtes Ziel der Hochschule Hannover. Die Überwindung ethnischer, kultureller, sozialer und religiöser Benachteiligung – stets verbunden mit geschlechtsspezifischen Fragestellungen – sowie die Schaffung des Hochschulzugangs für Menschen mit körperlichen Beeinträchtigungen und chronischen Erkrankungen gehören zu den Aufgaben der Zentralen Einrichtung Soziale Öffnung.

Neuigkeiten


Ressorts


Weitere Informationen