Aktuelles zum Coronavirus, 14.12.20

Liebe Studierende, liebe Lehrende, liebe Mitarbeitende, nach dem Beschluss der Regierungschef*innen von Bund und Ländern vom 13.12.20 und angesichts der Entwicklung der Corona-Pandemie sehen wir uns als Hochschule in der Verantwortung, einen noch stärkeren Beitrag zum Infektionsschutz zu leisten,...

...auch wenn wir durch die weiteren Einschränkungen einen hohen Preis vor allem auf dem Gebiet der Lehre zahlen.

Daher erhalten Sie heute wichtige Informationen zum weiteren Hochschulbetrieb.

Informationen für Studierende und Beschäftigte

Lehrbetrieb
Der Präsenzlehrbetrieb in jeglicher Form an der HsH wird ab 16. Dezember 2020 bis vorerst 10. Januar 2021 eingestellt. Darunter fallen auch die bislang noch in Präsenz durchgeführten praktischen Lehrveranstaltungen wie Labore etc. In Präsenz möglich bleibt lediglich die Durchführung von Prüfungen. Für diese gelten wie bisher die Hygiene- und Abstandsregelungen.

Bibliotheken
Im Zuge der Einstellung der Präsenzlehre sind vom 16. Dezember 2020 bis vorerst 10. Januar 2021 auch die Bibliotheken geschlossen.

Mensabetrieb vom Studentenwerk eingestellt
Ab Montag, 14. Dezember 2020 schließt das Studentenwerk aufgrund der aktuellen Entwicklungen alle Mensastandorte.

Informationen für Beschäftigte

Dienstpflicht und Anwesenheit von Mitarbeitenden
Von der Einstellung der Präsenzlehre an der HsH bleibt grundsätzlich die Dienstpflicht aller Beschäftigen einschließlich der Pflicht zur Erreichbarkeit unberührt. Das Präsidium möchte jedoch die Anwesenheit von Beschäftigten an der HsH vom 16. Dezember 2020 bis vorerst 10. Januar 2021 soweit wie möglich reduzieren. Wir bitten daher Vorgesetzte und Beschäftigte Regelungen zu vereinbaren, die es den Mitarbeiter*innen gestatten, möglichst im Homeoffice zu arbeiten und nur anwesend zu sein, wenn es zwingend notwendig ist.

Mobiles Arbeiten
Das Präsidium und der Personalrat haben sich darauf verständigt, die erweiterten Möglichkeiten zur Mobilen Arbeit bis zum Ende des Sommersemesters 2021 (also bis zum 31. August 2021) zu verlängern. Das heißt, dass insbesondere der Umfang der Mobilen Arbeit weiterhin auf bis zu 100% der individuellen wöchentlichen Sollarbeitszeit ausgedehnt werden kann. Ob und ggf. inwieweit von dieser Möglichkeit Gebrauch gemacht wird, obliegt der Entscheidung der jeweiligen Vorgesetzten. Bei der Entscheidung sollen insbesondere folgende Kriterien berücksichtigt werden:

  • der individuelle Gesundheitszustand der Mitarbeitenden,
  • die Art der Tätigkeit,
  • die Raum- bzw. Bürosituation der Mitarbeitenden.

Videokonferenzsysteme
Das Präsidium und der Personalrat haben vereinbart, dass die Videokonferenzsysteme DFN, BBB, Adobe Connect und für die Lehre Zoom bis Ende des Sommersemesters 2021 zur Nutzung zur Verfügung stehen. Zudem wurde dieser Katalog um das VK-System der GWDG erweitert.

 

Alle Maßnahmen dienen dem Zweck, in dieser schwierigen Situation alle Hochschulangehörigen zu schützen und die bestmöglichen Lösungen für alle Beteiligten anzubieten. Wir bitten Sie weiterhin um Verständnis für die Maßnahmen und um verantwortungsbewusstes, individuelles Handeln im Sinne der Infektionseindämmung. Sie erhalten wie gewohnt regelmäßig neuen Informationen über die Website und per E-Mail. Bitte prüfen Sie diese Kanäle regelmäßig. Für Rückfragen steht Ihnen zudem weiterhin unsere Funktionsadresse infektionsschutz(at)hs-hannover.de zur Verfügung.

Auf der Webseite finden Sie alle Informationen der HsH gesammelt unter https://hs-h.de/corona. Diese Seite wird regelmäßig aktualisiert. Dort finden Sie auch das Hygienekonzept der HsH, das Anwesenheitsformular sowie FAQs.

Mit freundlichen Grüßen
Ihr Hochschulpräsidium