Aktuelles zum Coronavirus, 10.07.20

Liebe Studierende, liebe Lehrende, liebe Mitarbeitende, für Ihre aktive Mitwirkung bei der Umsetzung der gebotenen Infektionsschutzmaßnahmen danken wir Ihnen recht herzlich. Damit leisten Sie einen wirksamen Beitrag zum Infektions- und Gesundheitsschutz an der HsH.

Dennoch dürfen wir die Lage nicht unterschätzen. Es gelten weiterhin besondere Maßnahmen. Heute erhalten Sie weitere Informationen.

Informationen für Studierende und Beschäftigte

Validierung der Campus Card
Für das Wintersemester ist die Validierung der Studierendenausweise wie bisher ab drei Tagen nach Geldeingang auf dem Konto der HsH möglich. Dazu stehen ab dem 13. Juli 2020 folgende Validierungsgeräte zur Verfügung:

  • Linden: AStA-Keller, Zugang über Haupteingang
  • Expo Plaza 2 und 12: Im Bereich des Pförtners
  • Kleefeld: Vorraum der Mensa
  • Ahlem: Aufenthaltsraum im EG
  • Bismarckstraße: Keine Validierung möglich

Die Wegeführungen zu den Validierungsgeräten sind als Einbahnstraßensystem ausgeschildert. Bitte folgen Sie den Beschilderungen. Der Zugang ist zu den regulären Öffnungszeiten der HsH unter Einhaltung der Hygienemaßnahmen und mit Anwesenheitsformular möglich.

Das Anwesenheitsformular bringen Sie bitte zwingend zur Validierung Ihres Studierendenausweises ausgefüllt mit. Sie finden es im Anhang dieser E-Mail sowie auf unserer Corona-Infoseite. Sollten Sie keine Druckmöglichkeit haben, liegen die Formulare in der HsH aus. Die ausgefüllten Formulare geben Sie bitte wie folgt ab:

  • Linden: Pförtner am Haupteingang
  • Expo Plaza 2 und 12: Pförtner
  • Kleefeld: Bereitstehender Sammelbehälter
  • Ahlem: Bereitstehender Sammelbehälter

Führen von Anwesenheiten
Es ist erforderlich, dass für alle in den Räumen der HsH anwesenden Personen Listen geführt werden. Dies ist notwendig, um die Nachverfolgung von Infektionsketten bei Bedarf zu ermöglichen. Neben Namen, Vornamen und Adressen sind auch die Telefonnummern zu erfassen, da die Kontaktaufnahme der Gesundheitsämter bei der Verfolgung von Infektionsketten i.d.R. über Telefon erfolgt. Die Dokumentationen von Anwesenheiten sind mindestens drei Wochen vorzuhalten und auf Verlangen den Gesundheitsämtern kurzfristig zur Verfügung zu stellen. Für die Umsetzung der Dokumentationspflicht sind die Leitungen der Fakultäten und OE sowie die Lehrenden verantwortlich. Bitte lesen Sie auch im Hygienekonzept nach.

Hygiene- und Schutzmaßnahmen
Insbesondere das Abstandhalten und das Tragen von Alltagsmasken sind effektive Schutzmaßnahmen. Deshalb bitten wir Sie weiter konsequent die sogenannte „AHA-Formel“ anzuwenden: Abstand halten – Hygienemaßnahmen einhalten – Alltagsmaske verwenden! Dies gilt insbesondere in Gebäuden auf dem Weg zu Ihren Studien- und Arbeitsplätzen sowie in Sammel- bzw. Wartebereichen, auch vor Gebäuden. Bitte halten Sie stets ausreichend Abstand und tragen eine Alltagsmaske.

Videokonferenz (VK)-System: Big Blue Button über Academic Cloud
Vor kurzem wurden die Angebote der Academic Cloud der GWDG erweitert. Sie umfassen mittlerweile insbesondere ein BigBlueButton (BBB) Videokonferenzsystem, das unabhängig von Lehrveranstaltungen von Mitarbeitenden und Studierenden der HsH genutzt werden kann (zu verwenden ist die sog. „föderierte“ Anmeldung mit der HsH-Kennung). Auch externe Gäste können zur Teilnahme an einer hierüber organisierten VK-Sitzung eingeladen werden. Zudem ist eine Telefoneinwahl und, unter Wahrung datenschutzrechtlicher Bestimmungen, auch die Aufzeichnung einer Sitzung möglich. Damit bietet das System eine Alternative zu DFNConf insbesondere für ad hoc Videokonferenzen. Für die Lehre ist weiterhin das in Moodle integrierte lokale BBB-System das VK-System der Wahl.

Videokonferenz-System: Zoom
Die Hochschulleitung hat die formalen Voraussetzungen für die Beschaffung und den Einsatz des VK-Systems der Firma Zoom geschaffen. Voraussetzung ist der Abschluss der Zoom-Lizenz unter Verwendung der Hochschul-E-Mail-Adresse mit der Endung @hs-hannover.de. Nach Risikoabwägung bzgl. Datenschutz und IT-Sicherheit ist die Nutzung von Zoom allerdings ausschließlich auf die Lehre zu beschränken. Diese Option wird geschaffen, um etwaige temporäre Defizite in der lokalen Bereitstellung von VK-Systemen mit ausreichender Verbindungsqualität insbesondere für große Gruppen auszugleichen. Für die Lehre ist in allen anderen Fällen das lokale, innerhalb von Moodle bereitgestellte BBB-System, zu bevorzugen. Dieses wurde zwischenzeitlich mit weiteren Serverressourcen ausgestattet und wird weiterhin bedarfsorientiert ausgebaut. Die HsH wird keinen Campus-Vertrag mit Zoom abschließen. Für die Durchführung einer Lehrveranstaltung mit Zoom ist eine lizenzpflichtige Version gemäß der genannten Voraussetzung dezentral zu beschaffen.

Aufzeichnung von Lehrveranstaltungen
Das Aufzeichnen von Lehrveranstaltungen ist rechtlich unzulässig, wenn nicht alle Beteiligten wirksam in die Aufzeichnung eingewilligt haben. Eine entsprechende Einwilligung ist zu dokumentieren. Dies gilt für alle verfügbaren Videokonferenz-Systeme. Beachten Sie bitte das Urheberrecht, da bei dem BBB-System der GWDG aufgezeichnete Veranstaltungen bereits mit Kenntnis der URL ohne Zugangsdaten abgerufen werden können.

Webseite: Corona Informationen
Auf der Webseite finden Sie alle Informationen der HsH gesammelt unter https://hs-h.de/corona. Diese Seite wird regelmäßig aktualisiert. Dort finden Sie auch das Hygienekonzept der HsH, das Anwesenheitsformular sowie FAQs.

Information für Beschäftigte

Hinweise für Mitarbeitende zu Urlaubsreisen ins Ausland
Bitte informieren Sie sich bei Ihrer Planung von Auslandsreisen sowohl im Vorfeld wie auch nach Ihrer Rückkehr umfassend über eventuelle Reiserisiken. Insbesondere bei einer absehbaren Quarantäne nach Ihrer Rückkehr aus dem Urlaub bitten wir Sie, rechtzeitig mit Ihren jeweiligen Vorgesetzen zu sprechen.
Informationen und Hinweise zu Reisen finden Sie unter anderem beim Auswärtigen Amt, in den jeweils geltenden Vorschriften der Landesregierung, bei der BzgA sowie beim RKI.

Mitarbeitende aus der Stadt und dem Landkreis Göttingen 
Das Niedersächsische Ministerium für Wissenschaft und Kultur hat die Anweisung für das Homeoffice mit sofortiger Wirkung zurückgezogen.

 

Alle Maßnahmen dienen dem Zweck, in dieser schwierigen Situation alle Hochschulangehörigen zu schützen und die bestmöglichen Lösungen für alle Beteiligten anzubieten. Wir bitten Sie weiterhin um Verständnis für die Maßnahmen und um verantwortungsbewusstes, individuelles Handeln im Sinne der Infektionseindämmung. Sie erhalten wie gewohnt regelmäßig neuen Informationen über die Website und per E-Mail. Bitte prüfen Sie diese Kanäle regelmäßig. Für Rückfragen steht Ihnen zudem weiterhin unsere Funktionsadresse infektionsschutz(at)hs-hannover.de zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
Ihr Hochschulpräsidium