Aktuelles zum Coronavirus, 09.04.20

Liebe Studierende, liebe Professorinnen und Professoren, liebe Mitarbeiter*innen, kurz vor den Osterfeiertagen möchten wir Ihnen noch die neusten Informationen zukommen lassen.

Weiterer Verlauf des Sommersemesters
Nach heutigem Stand bleibt die Hochschule bis zum 19. April 2020 für den Lehrbetrieb geschlossen. Ab dem 20. April ist nach aktueller Einschätzung allenfalls mit einer schrittweisen Lockerung der Einschränkungen zu rechnen, die, falls sie erfolgt und es gestattet, zunächst genutzt werden soll, um unter den notwendigen hygienischen Auflagen Prüfungen anzubieten. Der Lehrbetrieb wird in Form von E-Learning und weiteren alternativen Lehr- und Lernformen selbstverständlich fortgesetzt.
Sobald neue Informationen oder Empfehlungen des Niedersächsischen Ministeriums für Wissenschaft und Kultur (MWK) vorliegen, werden wir Sie umgehend informieren.

Prüfungszeiträume und Beginn des Wintersemesters 2020/21
Im laufenden Sommersemester können Prüfungen innerhalb des Vorlesungszeitraums (bis 10. Juli 2020) vollständig flexibel angeboten werden. Einzelheiten werden mit Blick auf die Spezifika der jeweiligen Studiengänge und Lehrveranstaltungen in den Fakultäten entschieden und bekannt gegeben.
Über eine evtl. Verlängerung der Vorlesungs-/Prüfungszeit im Sommersemester sowie den Beginn des Wintersemesters mit einem ggf. vorgeschalteten Prüfungszeitraum ist nach wie vor noch keine Entscheidung getroffen. Zwar wurde von der Kultusministerkonferenz kommuniziert, dass der Vorlesungsbeginn des Wintersemesters 2020/21 für alle Hochschulen auf den 1. November 2020 verschoben wird. Das MWK hat den Fachhochschulen jedoch Flexibilität zugesichert, so dass wir von einem Vorlesungsbeginn spätestens Anfang Oktober ausgehen. Sobald eine Entscheidung hierzu getroffen wurde, werden wir umgehend hierüber informieren.

Video-Konferenzsysteme (VK) für Besprechungen und Lehrveranstaltungen (für Bedienstete)
Die derzeitige Strategie der HsH in Bezug auf die Bereitstellung von VK-Technik für Lehrveranstaltungen ist die Bereitstellung eines lokalen BBB-Servers durch das Servicezentrum Lehre und H-IT (ELC und Moodle) sowie der Verweis auf die DFN-Lösungen, dies sind zur Zeit DFNconf und Adobe Connect (allerdings ist Adobe Connect zur Zeit nur eingeschränkt zugänglich). Auch für VKs zur Durchführung von Besprechungen bietet sich DFNconf an. DFN hat nach dem ersten Ansturm mittlerweile die Ressourcen für den DFNconf-Dienst ausgebaut, deutliche Verbesserungen bzgl. Qualität und Stabilität sind inzwischen feststellbar. Externe Anbieter wie Zoom können bei Ressourcenengpässen die vorgenannten Systeme betreffend temporär ohne den erforderlichen Vertrag zur Auftragsdatenverarbeitung verwendet werden, letzteres ist aber nachzuholen und wird vom Datenschutzbeauftragen/Dezernat I derzeit vorbereitet bzw. geprüft. Eine zentrale Beschaffung oder Bereitstellung von Zoom ist derzeit nicht geplant.

Informationen für Familien
Auf der Webseite des Familienservice wurden vom Servicezentrum Beratung einige wichtige Informationen zur finanziellen Unterstützung und weiteren Hilfs- und Unterstützungsangeboten in der Corona-Lage zusammengestellt. Diese werden bei Neuerungen regelmäßig ergänzt und aktualisiert. Bei allen Fragen rund um die Situation (und natürlich auch zu anderen familienbezogenen Themen) steht der Familienservice Studierenden und Mitarbeitenden selbstverständlich zu Verfügung - allerdings aus Gründen des Infektionsschutzes derzeit nur telefonisch oder per Email.

Hinweis aus dem Gesundheitsmanagement (Servicezentrum Beratung)
Aktuell ergeben sich für Beschäftigte der Hochschule ganz neue Herausforderungen mit Blick auf ihre Gesundheit. Es geht um die Frage: Wie können die Kolleginnen und Kollegen in ihren Arbeitsbereichen in diesen Tagen und in der mobilen Arbeit nicht nur körperlich gesund bleiben?
Für die im Mai geplante Gesundheitswoche vom 11. bis zum 15. Mai werden unter anderem dazu zusätzliche Telefon- oder Video-Coachings durch Psychologinnen des MEDITÜV Nord angeboten. Diese richten sich an Beschäftigte der HsH. Infos dazu erhalten Sie in Kürze per Mail aus dem Servicezentrum Beratung.
Der zentrale Steuerkreis Gesundheit tagt wie geplant am 15. April per Videokonferenz. Auch hier können aktuelle Bedarfe und Anliegen rund um Ihre aktuelle Arbeitssituation eingebracht werden. Melden Sie sich bei Bedarf gerne bei Tanja Kreiß.

Bleiben Sie gesund.

Freundliche Grüße
Ihr Hochschulpräsidium