Studium
/  HsH /  Studium /  Studienangebot /  Kurzbeschreibungen 

Kurzbeschreibung der Studiengänge

Studiengänge der Fakultät I - Elektro- und Informationstechnik

Elektrische Energiesysteme und Elektromobilität
Der Studiengang "Elektrische Energiesysteme und Elektromobilität" richtet sich an Bachelorstudierende, die die Energiewende und die Elektromobilität mit gestalten möchten. Ziel des Masterstudiengangs ist die Ausbildung von Absolventinnen und Absolventen, die über die Kenntnisse einer bewährten, praxisorientierten Elektrotechnikausbildung vertiefende Kenntnisse und Kompetenzen in der Antriebstechnik, der Elektromobilität und der Energieversorgung besitzen.

mehr

Elektrotechnik und Informationstechnik
Aufbauend auf einer breiten Grundausbildung im ersten Studienabschnitt können die Studierenden des Studiengangs im dritten Semester aus einer von sechs Vertiefungen wählen: Vertiefung Antriebstechnik, Vertiefung Energieversorgung, Vertiefung Automatisierungstechnik/Prozessinformatik, Vertiefung Ingenieurinformatik, Vertiefung Elektronik und Vertiefung Systeme für Funk und Telekommunikation.

mehr

Mechatronik (MEC)
Mechatronik beschreibt eine Ingenieurwissenschaft, deren Ziel darin besteht, die Funktionalität eines technischen Systems durch eine enge Verknüpfung von mechanischen, elektronischen und Daten verarbeitenden Komponenten zu optimieren oder zu verbessern. Die Studierenden erlernen ein interdisziplinäres, systematisches Arbeiten, das die Grenzen der klassischen Ingenieurdisziplinen Elektrotechnik, Maschinenbau und Informatik überschreitet. Sie werden befähigt, Projekte im mechatronischen Bereich zu bearbeiten, zu koordinieren oder zu leiten und qualifizieren sich damit in einem innovativen Gebiet für zukünftige Führungsaufgaben in der Industrie.

mehr

© Rafael Heygster
StudyMINT – Das naturwissenschaftlich-technische Orientierungssemester
Sie sind fasziniert von den erstaunlichen Möglichkeiten moderner Technik und können sich sehr gut eine hochinteressante, gut dotierte berufliche Karriere im naturwissenschaftlich-technischen Bereich vorstellen? – Das finden wir super. Aber Sie haben noch keine wirklich konkrete Vorstellung, was der richtige Studiengang für Sie sein könnte?  Und was Sie mit einem Bachelor- oder Master-Abschluss nach Ihrem Studium anfangen können? – Macht nichts, dafür gibt’s ja das naturwissenschaftlich-technische Orientierungsangebot der Hochschule Hannover.

mehr

Technisches Informationsdesign und Technische Redaktion (ITR)
Redakteurinnen und Redakteure in diesem Beruf sind für Produktinformationen zuständig. Sie texten und gestalten Gebrauchsanleitungen, Unterrichtsmaterialien und Produktbeschreibungen. Im Studiengang ITR erwerben sie Wissen, das für diese anspruchsvolle Aufgabe qualifiziert.

mehr

Wirtschaftsingenieur Elektrotechnik (EWI)
Eingesetzt werden Wirtschaftsingenieurinnen und -ingenieure überwiegend in den Bereichen Produktion, Qualitätsmanagement, Logistik, Einkauf, Finanzen, Controlling und im Vertrieb. Es sind Ingenieurinnen und Ingenieure, die aufgrund einer breit gefächerten Ausbildung die wirtschaftlichen, technischen aber auch gesellschaftlichen Probleme eines Unternehmens zielgerichtet lösen können. Wirtschaftsingenieurinnen und -ingenieure sind in einer Vielzahl von betrieblichen Führungspositionen anzutreffen. Das Studium wird gemeinsam mit der Fakultät IV der Hochschule Hannover durchgeführt und dauert ebenfalls sieben Semester.

mehr

Master-Studiengang Sensor- und Automatisierungstechnik (ESA)
Der Studiengang stellt eine Kombination aus Mikrosystemtechnik, Videosensorik, Mikrowellensensorik sowie Licht- und Farbsensorik dar. Kenntnisse in diesen Bereichen werden bei der Entwicklung neuer Produkte zukünftig eine wesentliche Schlüsselkompetenz darstellen. Insbesondere ist die Sensorik ein entscheidender Bestandteil der Automatisierungstechnik. Aus diesem Grund runden Kenntnisse der Robotik und des Hard- und Software Engineering das Studienangebot ab. Zusätzlich werden ökonomische Kenntnisse und interdisziplinäre Fähigkeiten vermittelt sowie Veranstaltungen zur Erlangung von Schlüsselqualifikationen angeboten.

mehr

Studiengänge der Fakultät II - Maschinenbau und Bioverfahrenstechnik

Konstruktionstechnik (KTD)
Der Duale Studiengang Konstruktionstechnik integriert die betriebliche Ausbildung in das Hochschulstudium. Konstruktionstechnik hat den Prozess des Konstruierens technischer Gebilde sowie die Überführung dieser Kenntnisse in die praktische Tätigkeit zum Inhalt. Der Studiengang im Praxisverbund wird als akkreditierter Bachelor-Studiengang angeboten.

mehr

Lebensmittelverpackungstechnologie (LMV)
Auf Grundlage der in der Hochschule Hannover bereits vorhandenen Kompetenzen hinsichtlich Lebensmitteltechnologie, Hygiene, Verfahrenstechnik, Packstofferzeugung aus nachwachsenden Rohstoffen und ökonomisch/ökologischer Systemvergleiche von Verpackungen bietet die Hochschule den neuen Bachelor-Studiengang Lebensmittelverpackungstechnologie (LMV) an. Das bundesweit einzigartige Studium der LMV bietet eine praxisnahe Ausbildung, die naturwissenschaftliche und technische Grundlagen mit den fachspezifischen Besonderheiten verknüpft.

mehr

Maschinenbau (MAB)
Im Hinblick auf den rasanten technologischen Fortschritt fokussiert das Studium auf die Aneignung von grundsätzlichen Methoden, mit denen Probleme analysiert und mittels geeigneter Werkzeuge gelöst werden können. Darüber hinaus werden in diesem Bachelor-Studiengang soziale, ökonomische und interdisziplinäre Fähigkeiten vermittelt. Im zweiten Studienabschnitt stehen die Studienschwerpunkte „Allgemeiner Maschinenbau“ und „Fertigungsautomatisierung“ zur Auswahl.

mehr

Stroemungslabor
Maschinenbau-Informatik (MBI)
Dieser Studiengang mit dem Abschluss Bachelor of Engineering (B.Eng.) hat die Ausbildung einer Maschinenbau-Ingenieurin bzw. eines Maschinenbau-Ingenieurs mit vertieften Kenntnissen der fachbezogenen Anwendungen der Informatik zum Ziel.

mehr

Mechatronik Dual (MTD)
Mechatronik umfasst die funktionale und räumliche Integration von mechanischen, elektronischen und Daten verarbeitenden Komponenten. Mechatronische Produkte zeichnen sich dadurch aus, dass ihre Funktionen nur durch das Zusammenwirken der Komponenten erreicht werden kann. Beispiele dafür sind in der gesamten Produktionsautomatisierung, der Fahrzeug- oder Medizintechnik anzutreffen. Benötigt werden Maschinenbauingenieure mit vertieften Kenntnissen in der Elektronik und Informationsverarbeitung.

mehr

Milchwirtschaftliche Lebensmitteltechnologie (BML)
Ziel der Ausbildung in dem akkreditierten Bachelor-Studiengang ist die Vermittlung von Kenntnissen auf den Gebieten der Produktion und Technologie, Qualitätssicherung und Analytik, Verfahrensentwicklung und -projektierung, der Ökonomie und des Controlling.

mehr

Produktionstechnik (PTD)
Der Duale Studiengang Produktionstechnik integriert das Hochschulstudium und die betriebliche Berufsausbildung in einem Ausbildungsgang. Produktionstechnik hat sich als übergeordneter Begriff für die Bereiche Produktionstechnologie, -mittel sowie -logistik entwickelt und wird durch die Aufgabe definiert. Diese ist die Anwendung geeigneter Verfahren und Produktionsmittel zur Durchführung von Produktionsprozessen bei möglichst hoher Produktivität. Der Studiengang im Praxisverbund wird als akkreditierter Bachelor-Studiengang angeboten.

mehr

© Rafael Heygster
StudyMINT – Das naturwissenschaftlich-technische Orientierungssemester
Sie sind fasziniert von den erstaunlichen Möglichkeiten moderner Technik und können sich sehr gut eine hochinteressante, gut dotierte berufliche Karriere im naturwissenschaftlich-technischen Bereich vorstellen? – Das finden wir super. Aber Sie haben noch keine wirklich konkrete Vorstellung, was der richtige Studiengang für Sie sein könnte? Und was Sie mit einem Bachelor- oder Master-Abschluss nach Ihrem Studium anfangen können? – Macht nichts, dafür gibt’s ja das naturwissenschaftlich-technische Orientierungsangebot der Hochschule Hannover.

mehr

Wirtschaftsingenieur/in (Technischer Vertrieb) Dual
Technischer Vertrieb ist ein allgemeiner Begriff für die Vertriebsorganisation von Unternehmen in der Investitionsgüter- und Zulieferindustrie. In diesen Branchen erfolgt der Verkauf erklärungsbedürftiger Güter, für die Vertriebsmitarbeiter verschiedene Fähigkeiten in unterschiedlichen Bereichen haben müssen. Gefordert sind das technische Wissen einer Ingenieurin bzw. eines Ingenieurs, die Erfahrungen eines Betriebswirtschaflers bzw. Marketing-Experten sowie das Können eines Verkäufers. Mit dem bundesweit einmaligen Dualen Studiengang hilft die Hochschule Hannover, den steigenden Bedarf an hochqualifizierten Fach- und Führungskräften in den Bereichen Beschaffung, Marketing und Vertrieb zu decken. Der Studiengang im Praxisverbund wird als akkreditierter Bachelor-Studiengang angeboten.

mehr

Technologie Nachwachsender Rohstoffe (TNR)
Das Studium vermittelt Kenntnisse im Anbau und der Bereitstellung nachwachsender Rohstoffe, der Qualitätssicherung, der Produktion und Technologie, der energetischen und stofflichen Nutzung nachwachsender Rohstoffe, der Verfahrensentwicklung und -projektierung, der Ökologie und Ökonomie. Verarbeitung und im Einsatze nachwachsender Rohstoffe, der Naturwissenschaften, der Technik und der Wirtschaftswissenschaften (Betriebswirtschaftslehre, Marketing, Umweltökonomie).

mehr

FA05
Verfahrens-, Energie- und Umwelttechnik (VEU)
Der akkreditierte Bachelor-Studiengang vermittelt die technisch-wissenschaftlichen Grundlagen für mehr als 50% aller Industrieproduktionen. Aufbauend auf einer maschinenbaulichen Grundausbildung liegen die Schwerpunkte der zu vermittelnden Kenntnisse in den Bereichen thermische und mechanische Verfahrenstechnik, wirtschaftliche und ressourcenschonende Energiebereitstellung sowie technischer Umweltschutz. Die breite Ausbildung ermöglicht vielseitige Einsatzmöglichkeiten - z.B. in den Bereichen Energieversorgung, Mineralöl, Kunststoffe, Pharma, Automobil, etc.

mehr

CAD
Wirtschaftsingenieur Maschinenbau (WIM)
Der akkreditierte Bachelor-Studiengang verbindet naturwissenschaftlich-technische Inhalte mit wirtschafts- und sozialwissenschaftlichen Wissensgebieten. Er befasst sich mit Technologie und Betriebswirtschaft sowie deren Integration in Fächergruppen wie rechnergestützte Konstruktion.

mehr

Spantechnik
Master-Studiengang Maschinenbau-Entwicklung (MED)
Mit dem akkreditierten Master-Studiengang Maschinenbau-Entwicklung (MED) bietet die Fakultät II der Hochschule Hannover herausragenden Absolventinnen und Absolventen mit einschlägigem Bachelor- oder Diplom-Abschluss in drei Semestern die Möglichkeit zu einer zusätzlichen Qualifikation. Die Studierenden sollen vertiefte Grundlagen sowie Fachkenntnisse und Methoden erwerben, die zu einer innovativen und hochgradig selbstständigen Tätigkeit im Bereich Forschung und Entwicklung der Ingenieurpraxis befähigen.

mehr

MLT
Master-Studiengang Milch- und Verpackungswirtschaft (MMV)
Mit dem akkreditierten Master-Studiengang Milch- und Verpackungswirtschaft (MMV) bietet die Fakultät II der Hochschule herausragenden Absolventinnen und Absolventen mit einschlägigem Bachelor- oder Diplom-Abschluss die Möglichkeit zu einer zusätzlichen Qualifikation. Inhaltliche Schwerpunkte liegen in den Bereichen Unternehmenssteuerung und Management, Verfahrenstechnik und Neue Technologien sowie Qualitätssicherung und Moderne Analytik. Absolventinnen und Absolventen dieses Master-Studiengangs steht die Möglichkeit der anschließenden Promotion sowie der Zugang zur Laufbahn des höheren Dienstes offen.

mehr

Master-Studiengang Nachhaltiges Energie-Design für Gebäude (NED)
Der weiterbildende Master-Studiengang Nachhaltiges Energie-Design für Gebäude (NED) ist ein interdisziplinärer Teilzeit-Studiengang für Ingenieurinnen und Ingenieure, Architektinnen und Architekten sowie Absolventinnen und Absolventen anderer technisch-naturwissenschaftlicher Studiengänge. NED erlaubt es, sich ein breites und fundiertes Wissen über die optimale Verwendung von Energie für eine nachhaltig wirtschaftende Gesellschaft anzueignen.

mehr

Master-Studiengang Nachwachsende Rohstoffe und Erneuerbare Energien
In Kooperation mit der Fakultät Ressourcenmanagement der Hochschule für Angewandte Wissenschaft und Kunst (HAWK) - Fachhochschule Hildesheim/Holzminden/Göttingen bietet den Master-Studiengang „Nachwachsende Rohstoffe und Erneuerbare Energien“. In dem modular aufgebaute Studiengang liegen die Schwerpunkte in den Bereichen Technologie biogener Energieträger, Anlagenprojektierung, stoffliche, chemische und biotechnologische Nutzung nachwachsender Rohstoffe sowie Ökobilanzierung und Umweltrecht.

mehr

Berufsbegleitender Weiterbildungs-Master-Studiengang Prozessmanagement und Usability Engineering Industrie 4.0
Die Vernetzung und Integration von Produktions- und Dienstleistungsprozessen, Maschinen, Anlagen, IT-Systemen und Menschen verändert zukünftige Arbeitswelten in Bezug auf die Abläufe und die Inhalte. Zwei daraus resultierende Kernthemen, Prozessmanagement und Usability Engineering sind in diesem Studiengang interdisziplinär kombiniert.

mehr

Master-Studiengang Prozess Engineering und Produktionsmanagement (PEP)
Mit dem akkreditierten Master-Studiengang Prozess Engineering und Produktionsmanagement (PEP) bietet die Fakultät II der Hochschule Hannover herausragenden Absolventinnen und Absolventen mit einschlägigem Bachelor- oder Diplom-Abschluss in drei Semestern die Möglichkeit zu einer zusätzlichen Qualifikation. Der Master-Studiengang PEP hat das Ziel, hoch qualifizierte Führungskräfte für Planung, Auslegung und Management verfahrens- und fertigungstechnischer Anlagen auszubilden. Wobei gleichermaßen ein vertieftes theoretisches Verständnis, leistungsfähige rechnergestützte Entwicklungstools und fortschrittliche Management-Techniken im Vordergrund der Ausbildung stehen.

mehr

Studiengänge der Fakultät III – Medien, Information und Design

Fotojournalismus und Dokumentarfotografie (BFO)
In dem achtsemestrige Bachelor-Studiengang wird vor allem das Wissen um das inhaltliche, gestalterische und technische Wesen der Fotografie in den Schwerpunkten Reportage, Essay, Dokumentation, daneben aber auch in Portrait, Architektur und Mode vermittelt.

mehr

Informationsmanagement (BIM)
Das Studium vermittelt die Methoden und das Fachwissen zur Informationsarbeit praxisorientiert, z.B. den Aufbau von Datenbanken zur Literatur-, Medien- oder Objektdokumentation.

mehr

Informationsmanagement - berufsbegleitend
Sie sind mit Freude in Ihrem Beruf als FaMI bzw. Bibliotheksassistent/in angekommen und haben das Gefühl, dass „noch mehr geht“? Sie sind belastbar und neugierig auf aktuelle Entwicklungen im Informationswesen und möchten über den „eigenen Tellerrand“ hinausschauen? Dann sind Sie bei uns richtig.

mehr

Innenarchitektur (BIA)
Die Arbeitsgebiete des achtsemestrigen Bachelor-Studiengangs Innenarchitektur reichen von der „klassischen“ Planung von Interieurs, Einrichtungen und Möbeln für Gebäude bis zur Planung und Gestaltung von virtuellen Räumen und Szenarien. Die Berufsziele sind vielfältig.

mehr

Integrated Media & Communication (IMC)
Das duale Studium setzt an der an der Schnittstelle von Marketing, Public Relations, Design und Journalismus an. Als „Producer/Producerinnen für Integrated Media“ managen die Absolventen/innen die zunehmend komplexen Aufgaben in Planung, Produktion und Einsatz aller Formen der Corporate Media.

mehr

Journalistik (BJO)
Der Studiengang Journalistik der Fakultät III ist modular aufgebaut. Im Grundstudium werden auch Seminare aus dem PR-Bereich angeboten. Ziel des Studiengangs ist es, "spezialisierungsfähige Generalisten" auszubilden. Wer die Hochschule Hannover mit dem Bachelor-Abschluss verlässt, hat die Arbeit für verschiedene Mediengattungen kennen gelernt und einen ersten Einblick in das Spezialwissen unterschiedlicher Ressorts bekommen.

mehr

Mediendesign (BME)
Der Bachelor-Studiengang vermittelt Studierenden die notwendigen Kenntnisse und Fähigkeiten, um sich erfolgreich am dynamischen Markt zu behaupten. So finden Absolventen ein umfangreiches Angebot auf dem Arbeitsmarkt vor wie z. B. in Werbeagenturen, Fernsehsendern, Filmproduktionsfirmen, bei Internet-Dienstleistern, Spiele- und Edutainmententwicklern sowie in vielen anderen Bereichen der digitalen Medienbranche.

mehr

Medizinisches Informationsmanagement (BMI)
Das Ausbildungsziel beinhaltet neben den allgemeinen dokumentarischen und bibliothekarischen Grundkenntnissen besondere Techniken der Datenstrukturierung, der Datenverarbeitung und der statistischen Analyse von Daten.

mehr

Modedesign (BMO)
Die komplexe Produktwelt des „Modemachens“ führt zu Kultur und Technik, Schein und Sein, Emotion und Funktion. Im achtsemestrige Studiengang Modedesign der Fakultät III der Hochschule Hannover dreht sich alles um die sinnliche und sinnvolle Gestaltung der Projektionsfläche Mensch.

mehr

Produktdesign (BPD)
Studienziel ist die Ausbildung für die Berufsfelder der Investitions- und Gebrauchsgüterproduktion. Planung, Konzeption, Entwicklung, Gestaltung, Präsentation und Realisierung bilden Arbeitsschwerpunkte in diesem projektorientierten Studium.

mehr

Public Relations (BPR)
Der Bachelor-Studiengang Public Relations ist modular aufgebaut. Den Studierenden werden kompakt Theorien und Modelle der Public Relations vermittelt. Dabei stehen Praxisbezug und Anwendungsfelder im Vordergrund. Im Grundstudium werden auch Seminare aus dem Journalistik-Bereich angeboten.

mehr

Szenografie – Kostüm (BSK)
Der achtsemestrige Bachelor-Studiengang Szenografie – Kostüm wird in enger Kooperation mit der Hochschule für Musik, Theater und Medien Hannover (HMTMH) durchgeführt. Der Dialog zwischen Kostüm, Maske und szenischer Darstellung wird zum zentralen Thema, das durch die angebotenen interdisziplinären Projekte innerhalb der Fakultät III oder in Kooperationen mit anderen Partnern der Medienlandschaft zu einer wesentlichen Erfahrung innerhalb des Studiums wird.

mehr

Szenografie – Kostüm – Experimentelle Gestaltung
Der Studiengang Szenografie – Kostüm – Experimentelle Gestaltung greift aktuelle Tendenzen in Kultur und Gesellschaft auf, reflektiert sie in künstlerisch-gestalterischer Form und schafft so die Voraussetzungen, um neben den bewährten neue kreative Arbeits- und Berufsfelder zu entwickeln. Kennzeichnend für den Studiengang ist ein hohes Maß an Interdisziplinarität, Spezialisierung und Internationalität. Entsprechend den internationalen Ansprüchen der Hochschule findet ein kooperativer Studienaustausch mit deutschen und internationalen Hochschulen statt.

mehr

Veranstaltungsmanagement (BVM)
Der duale Bachelor-Studiengang Veranstaltungsmanagement findet in Kooperation mit hannoverschen Unternehmen, den Berufsbildenden Schulen sowie der Industrie- und Handelskammer stattfinden. Neben der Theorie an der Hochschule Hannover vermittelt die betriebliche Ausbildung die Praxis. Das Studium dient dem Erwerb umfassender Veranstaltungskompetenzen, u.a. der kreativen Gestaltung von Kommunikationsprozessen zur Vermittlung von Themen und Botschaften, bei Tagungen, Messen, Bildungsveranstaltungen, öffentlichen Ereignissen etc. Das Betätigungsfeld der zukünftigen Veranstaltungsmanagerinnen und -manager umfasst die Bereiche Kunst und Kultur ebenso wie die Bereiche Politik, Wirtschaft, Soziales, Sport, Freizeit, Wellness, Gesundheit bis hin zum Tourismus.

mehr

Visuelle Kommunikation (BVK)
Zusätzlich zu den Bereichen Editorital Design, Corporate und Information Design sowie Visual Design wird das Profil des Bachelor-Studiengangs durch das Fach "Interactive Design" vertieft und zukunftsorientiert ausgebaut.

mehr

Master-Studiengang Design und Medien (MDM)
Der Master-Studiengang Design und Medien (MDM) bereitet die Studierenden auf eine verantwortungsvolle und qualifizierte Tätigkeit in den Design- und Medienberufsfeldern vor. Das zweisemestrige Master-Studium vermittelt die für Designerinnen und Designer relevanten Grundlagen und empirischen Methoden, sowie grundlegende Arbeits- und Planungstechniken. Die Berufsperspektiven finden sich im mittleren und höheren Management von Design-Unternehmen oder Kultureinrichtungen.

mehr

Master-Studiengang Fernsehjournalismus (MTV)
Die Hochschule Hannover bietet zum WS 2007/08 den ersten Master-Studiengang Fernsehjournalismus (MTV) an. Das zweijährige Vollzeitstudium ist Vorreiter in Deutschland. Es bietet eine wissenschaftliche und gleichzeitig praxisorientierte Qualifikation. In acht Modulen wird das Fachwissen auf dem ehemaligen Expo-Gelände vermittelt. Abgeschlossen wird das Studiums mit dem Master of Arts (M.A.). Der Abschluss berechtigt auch zur Aufnahme eines Promotionsstudiums.

mehr

Master-Studiengang Medizinisches Informationsmanagement
Die Fakultät III - Medien, Information und Design der Hochschule Hannover bietet zum Sommersemester 2015 den Master-Studiengang „Medizinisches Informationsmanagement“ an. Mit dem Master-Abschluss wird eine Ausbildungslücke im Umfeld des Medizinischen Informationsmanagements geschlossen, die sich im Zuge der Weiterentwicklung des Faches in den letzten Jahren nicht zuletzt mit der Intensivierung des Einsatzes von Informationstechnologie und zunehmender Anforderungen an die Medizinische Dokumentation, insbesondere in der Klinischen Forschung aufgetan hat.

mehr

Master-Studiengang Kommunikationsmanagement (MKM)
Die Hochschule Hannover bietet den Master-Studiengang Kommunikationsmanagement (MKM) seit dem Wintersemester 2008/09 an. Bewerberinnen und Bewerber können zwischen den Studienschwerpunkten Journalistik und Public Relations wählen. Mit seinem anwendungsorientierten, auf Innovation und kreative Medienformate ausgerichteten, Konzept ist der MKM einzigartig in der deutschen Hochschullandschaft.

mehr

Studiengänge der Fakultät IV - Wirtschaft und Informatik

Angewandte Informatik (BIN)
Der Bachelor-Studiengang Angewandte Informatik bietet innerhalb von sechs Semestern eine praxisnahe Informatikausbildung und vermittelt tiefgehende Kenntnisse aus Kernbereichen der Informatik. Der Bachelor-Abschluss eröffnet den direkten Einstieg in den Akademikerarbeitsmarkt für Fachkräfte der Informationstechnologie.

mehr

Betriebswirtschaftslehre (BBA)
Der Bachelor-Studiengang Betriebswirtschaftslehre ermöglicht nach dem Grundstudium die Ausrichtung auf einen von drei Schwerpunkten. Neben dem Schwerpunkt „Industrie“ können auch „Banken und Versicherungen“ oder „Handel und Dienstleistungen“ als Vertiefung gewählt werden.

mehr

Mediendesigninformatik
Mediendesigninformatik wendet sich an alle, die ein IT-Studium anstreben, in dem sowohl die Gestaltung als auch die Programmierung multimedialer Softwaresysteme im Mittelpunkt stehen. Wer also technische Kompetenzen der Informatik mit den Gestaltungsprinzipien des Mediendesigns für die Entwicklung von Websites, Apps, Games oder interaktiven Anwendungen verbinden möchte, wird in diesem Studiengang fündig.

mehr

International Business Studies (IBS)
Ziel des neuen Studiengangs ist es, eine fundierte internationale betriebswirtschaftliche Ausbildung zu bieten und mit Blick auf die aktuellen Anforderungen des Arbeitsmarktes auf ein internationales Berufsfeld vorzubereiten. Den Studierenden soll zudem der Erwerb eines Doppelabschlusses ermöglicht werden. Der Studiengang wird zum WS 2010/11 erstmalig angeboten.

mehr

© Rafael Heygster
StudyMINT – Das naturwissenschaftlich-technische Orientierungssemester
Sie sind fasziniert von den erstaunlichen Möglichkeiten moderner Technik und können sich sehr gut eine hochinteressante, gut dotierte berufliche Karriere im naturwissenschaftlich-technischen Bereich vorstellen? – Das finden wir super. Aber Sie haben noch keine wirklich konkrete Vorstellung, was der richtige Studiengang für Sie sein könnte? Und was Sie mit einem Bachelor- oder Master-Abschluss nach Ihrem Studium anfangen können? – Macht nichts, dafür gibt’s ja das naturwissenschaftlich-technische Orientierungsangebot der Hochschule Hannover.

mehr

Wirtschaftsinformatik (BIS)
Der Bachelor-Studiengang Wirtschaftsinformatik knüpft an die verschiedenen im Betrieb auszuübenden Tätigkeiten und Funktionen der Leistungserstellung, der Leistungsverwertung und der Organisation an. Wirtschaftsinformatikerinnen und Wirtschaftsinformatiker werden anwendungsorientiert ausgebildet.

mehr

Dualer Bachelor-Studiengang Bank- und Versicherungswesen (BBI)
Aufgrund einer Kooperation der Hochschule Hannover mit dem Sparkassenverband Niedersachsen (SVN) wird für Sparkassenbetriebswirte und -wirtinnen der duale Bachelor-Studiengang Bank- und Versicherungswesen angeboten.

mehr

Master-Studiengang Angewandte Informatik (MIN)
Die Fakultät IV bietet zwei konsekutive Studiengänge in Angewandter Informatik an. Einer davon ist der Master-Studiengang mit dem Abschluss „Master of Science“. Im anwendungsorientierten Master-Studiengang werden Spezialkenntnisse aus den Vertiefungsrichtungen „Grafik & Simulation“ sowie „Sichere Informationssysteme“ vermittelt. Der Master-Abschluss eröffnet den Zugang zum höheren Dienst.

mehr

Master-Studiengang Unternehmensentwicklung (MBD)
Vor dem Hintergrund sich schnell ändernder, globalisierter Märkte und sich kontinuierlich verkürzender Produktzyklen kommt der institutionalisierten Unternehmensentwicklung eine zentrale Bedeutung zu. Die Studierenden im Master-Studiengang begreifen Wandel als erfolgskritisches Element und lernen, ihn aktiv zu gestalten.

mehr

Master-Studiengang Mittelständische Unternehmensführung MBA in Entrepreneurship (MU-MBA)
Unter dem Motto „Führung braucht Kompetenz“ ist es Ziel des berufsbegleitenden und berufsintegrierenden Studiengangs, berufserfahrenen Hochschulabsolventinnen und Absolventen, mit erstem akademischem Abschluss vor allem im Bereich MINT, die erforderlichen Kompetenzen zu vermitteln, die sie für eine erfolgreiche Karriere als Unternehmerinnen bzw. Unternehmer benötigen.

mehr

Studiengänge der Fakultät V - Diakonie, Gesundheit und Soziales

Heilpädagogik (BHP)
Der in drei Studienabschnitte gegliederte Bachelor-Studiengang (BHP) befähigt dazu, Prozesse der Partizipation und Integration von Menschen mit Behinderungen zu unterstützen. In das siebensemestrige Studium sind intensive Praxisphasen integriert. Individuelle Handlungskonzepte werden ebenso vermittelt wie umfassende fachtheoretisch fundierte Reflexionskompetenzen auf den Ebene der direkten Interaktion, der Institution bzw. Gruppe und Organisation sowie der gesellschaftlichen und politischen Bedingungen.

mehr

Heilpädagogik berufsintegrierend (HPI)
Um dem komplexen Aufgabengebiet in der Heilpädagogik gerecht werden zu können, bedarf es einer qualifizierten Ausbildung - und sie muss Schritt halten mit den gesellschaftlichen Änderungsprozessen. Unter dem Leitgedanken "Den Beruf ins Studium und das Studium in den Beruf integrieren" soll in dem berufsintegrierten Bachelor-Studiengang Heilpädagogik diesen Herausforderungen Rechnung getragen werden. Studierende sollen konsequent ihre Berufserfahrungen in das Studium einbeziehen und die erworbenen Kenntnisse sowie Kompetenzen in ihrer Berufspraxis anwenden und erproben. In Mentoringgruppen sollen Studierende bei diesem Theorie-Praxis-Transfer begleitet werden.

mehr

Pflege (BDP)
Absolventinnen und Absolventen des dualen Bachelor-Studiengangs BDP sind zur Bewältigung und Ausgestaltung gehobener pflegerischer Aufgaben befähigt. Der Studiengang kann von Schülerinnen und Schülern der Kooperationsschulen der Fakultät V im Dualen System studiert werden und führt nach fünf Jahren zu den beiden berufsqualifizierenden Abschlüssen Gesundheits- und Krankenpflegerin/Krankenpfleger sowie Gesundheits- und Kinderkrankenpflegerin/Krankenpfleger, Altenpflegerin/Altenpfleger sowie den Bachelor of Arts.

mehr

Religionspädagogik und Soziale Arbeit (BRD)
Der Bachelor-Studiengang BRD qualifiziert in Kombination mit dem Bachelor-Studiengang Soziale Arbeit für den Beruf der Diakonin oder des Diakons in kirchlichen und diakonischen Einrichtungen. Das Studium befähigt die Absolventinnen und Absolventen in biblischer Tradition zur pädagogischen Arbeit mit unterschiedlichen Zielgruppen in Kirche und Diakonie. Der Schwerpunkt des Studiums liegt auf der theologisch-religionspädagogischen Grundlegung und der Vermittlung von praktisch-theologischen Kompetenzen.

mehr

Soziale Arbeit (BSW)
Der Bachelor-Studiengang BSW qualifiziert für die komplexen beruflichen Herausforderungen in allen Bereichen der sozialen Arbeit. Das praxisbezogene Studienprogramm spiegelt den transdisziplinären Aufbau der Sozialarbeitswissenschaften wider. Die Regelstudienzeit des modularisierten Studiengangs beträgt sechs Semester. Dem schließt sich ein einjähriges Berufspraktikum an, während dessen die Absolventinnen und Absolventen mit Studientagen und durch Beratungen betreut werden.

mehr

Master-Studiengang Bildungswissenschaften und Management für Pflege- und Gesundheitsberufe - berufsbegleitend (MGB)
Der sechssemestrige Master-Studiengang MGB zeichnet sich durch seine pflegespezifische Ausrichtung aus und grenzt sich damit ausdrücklich von einsatzfeldunspezifischen Master-Studiengängen ab. Das Angebot richtet sich an Absolventinnen und Absolventen von pflege- oder gesundheitswissenschaftlichen Bachelor- oder Diplom-Studiengängen an Fachhochschulen oder Universitäten. Die Master-Absolventinnen und -absolventen finden ihre späteren Tätigkeitsfelder in der ambulanten oder stationären Pflege der Krankenhäuser, aber auch bei Kommunen, in Regionen oder bei Pflege- und Krankenkassen.

mehr

Master-Studiengang Therapeutische Arbeit mit Kindern und Jugendlichen (PKJ)
Der Master-Studiengang PKJ hat neben seiner Funktion, die Voraussetzungen für die Ausbildung in Kinder- und Jugendlichenpsychotherapie zu gewährleisten, den besonderen Fokus auf der wissenschaftlichen Pädagogik. Er baut auf ein Bachelor-Studium in verschiedenen pädagogischen Fächern wie Sozial-, Heil-, Freizeit-, Musik-, Kunstpädagogik oder Lehrberufen auf und soll als Master-Studiengang der Wissensverbreiterung und Vertiefung dienen. Ebenso soll u.a. dem Erwerb von instrumentalen, systemischen und kommunikativen Kompetenzen Rechnung getragen werden.

mehr

Master-Studiengang Social Work (MSW)
Der sechssemestrige Master-Studiengang MSW richtet sich an Absolventinnen und Absolventen der Sozialarbeit/-pädagogik oder ähnlicher Bachelor- oder Diplom-Studiengängen. Der Schwerpunkt liegt auf Sozialarbeitswissenschaft und Praxisforschung. Die Absolventinnen und Absolventen tragen bereits während des Studiums durch die kontinuierliche Arbeit an eigenen Forschungsprojekten dazu bei, die wissenschaftlichen Grundlagen der Sozialarbeit zu erweitern und erlangen zudem mit dem Master-Abschluss einen spezifischen Zugang zu Positionen mit Planungs-, Fachberatungs- sowie Forschungsaufgaben.

mehr



Öffentlichkeitsarbeit und Marketing 16.07.2018  
 Suchen