Öffentlichkeitsarbeit und Marketing
/  HsH /  Öffentlichkeitsarbeit und Marketing /  Service /  Aktuelles /  Presseinformationen /  Schülerinnen und Schüler der Grundschule Gartenheimstraße werden als vorbildliche Umweltschützer*innen ausgezeichnet 
Hannover, 19.12.2018
Nummer 20181217 / 2018

Schülerinnen und Schüler der Grundschule Gartenheimstraße werden als vorbildliche Umweltschützer*innen ausgezeichnet

Hannovers Wirtschafts- und Umweltdezernentin Sabine Tegtmeyer-Dette prämiert die besten Klassen im Rahmen des HsH-Projekts "Grundschule und Umwelt"

Am 17. Dezember um 08.00 Uhr war es soweit: Rund 300 Schülerinnen und Schüler der Grundschule Gartenheimstraße hatten sich in der Aula versammelt, um zu erfahren, in welcher Klasse die besten Umweltschützerinnen und Umweltschützer zu finden sind.

Seit Beginn dieses Schulhalbjahres konnten die Schülerinnen und Schüler die wichtigen Fragen rund um Klima- und Umweltschutz als Wahlfach bearbeiten. Im Zentrum der Aktivitäten standen konkrete Themenbereiche wie Abfallvermeidung und Entsorgung oder Senkung des Energie- und Wasserbedarfs der Schule. Unterstützt wurden die jungen Umweltschützerinnen und Umweltschützer durch den Klimaschutzexperten Sven Andres, Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Verfahrenstechnik, Energietechnik und Klimaschutz an der Hochschule Hannover (HsH). Spannende Versuche und ein Wettbewerb aller Klassen rundeten das Programm ab. Die Schirmherrschaft für das Projekt und den Wettbewerb hat Hannovers Erste Stadträtin und Wirtschafts- und Umweltdezernentin Sabine Tegtmeyer-Dette übernommen.

Schulleiterin Dr. Katja Schröder eröffnete die Preisverleihung mit einem kurzen Überblick über das Projekt: „Wir alle haben in den vergangenen Monaten sehr viel über Klima- und Umweltschutz gelernt. Gemeinsam mit unseren Umweltdetektiven und Herrn Andres von der Hochschule haben wir uns viele Gedanken gemacht, wie wir Energie sparen und die Umwelt schützen können“. Darüber hinaus bedankte sich die Rektorin bei der Wirtschafts- und Umweltdezernentin sowie bei Hannover 96 für ihre Unterstützung. „Seit Beginn des Schuljahres haben wir gemeinsam daran gearbeitet, den Umweltschutz zu verbessern. Ich bedanke mich bei Frau Tegtmeyer-Dette und Hannover 96, den Umweltdetektiven und allen Lehrerinnen und Lehrern, besonders Projektleiterin Frau Ruiz-Westenberg, sowie der Direktorin Frau Dr. Schröder für die tolle Unterstützung“, erklärte Andres in seinem Grußwort.

Anschließend übernahm die Wirtschafts- und Umweltdezernentin die Auszeichnung der drei besten Klassen. „Unsere Umwelt soll ja noch funktionieren, wenn ihr alle groß seid und selbst Kinder habt. Als Umweltdezernentin freue ich mich deshalb ganz besonders, dass ihr hier an der Grundschule Gartenheimstraße so viel für den Klimaschutz tut“, betonte Tegtmeyer-Dette, bevor sie mit der Preisverleihung begann. Unterstützt wurde sie dabei von Überraschungsgast EDDI, dem 96-KIDS-Maskottchen.

Den dritten Platz belegte die Klasse 3c. Auf den zweiten Platz kam die Klasse 4c, die mittlerweile sogar eine/n eigene/n Umweltbeauftragte/n hat. Beide Klassen erhielten jeweils eine Urkunde der Hochschule Hannover und von der Stadt Hannover einen ganz besonderen, unter fairen Bedingungen hergestellten Ball. Aufgrund ihres ganz besonderen Einsatzes für den Umweltschutz an der Grundschule Gartenheimstraße konnte sich die Klasse 3a über den ersten Platz freuen. Darüber hinaus überreichte EDDI jeder Schülerin und jedem Schüler einen mit Überraschungen gefüllten H96-Turnbeutel.

Weitere Informationen zum Projekt:
Hochschule Hannover
Institut für Verfahrenstechnik, Energietechnik und Klimaschutz (IVEK)
Dipl.-Ing. Sven F. Andres
Tel.: 0511-9296-1400
sven-frederic.andres(at)hs-hannover.de


Kontaktadresse Öffentlichkeitsarbeit und Marketing

Hochschule Hannover
Öffentlichkeitsarbeit und Marketing (OeM)
E-Mail:  presseat-zeichenhs-hannover.de
Internet: http://www.hs-hannover.de/oem


Kristina Freise 07.01.2019  
 Suchen