Vorbereitung Auslandsaufenthalt mit "Wanderlust"

Unser Portal „Wanderlust“ bietet Ihnen Artikel, Erfahrungsberichte und Impressionen rund um den Auslandsaufenthalt. Hier können Sie sich mit Kommiliton*innen austauschen oder Ihren eigenen Aufenthalt Schritt für Schritt planen. Schauen Sie vorbei!

www.wanderlust-hsh.de

 

Sprachliche Vorbereitung

Für Ihren Auslandsaufenthalt benötigen Sie in der Regel Sprachnachweise und gute Kenntnisse in der Unterrichtssprache. Allgemein gilt hierbei, dass sie ein Mindestniveau von B+ (B1.1) in Englisch oder der Unterrichtssprache zum Zeitpunkt der Bewerbung nachweisen müssen und mindestens ein Niveau von B2 zum Antritt des Auslandsaufenthalts.

 

Sollten Sie noch sprachlichen Nachholbedarf haben, beginnen Sie frühzeitig mit der Vorbereitung. Zentrale Anlaufstelle ist hierfür das Language Center. Das Language Center bietet neben den gängen Sprachtests auch Einstufungstest in Englisch, Spanisch oder Französisch an, die für eine Bewerbung im Rahmen des zentralen Auswahlverfahrens verwendbar sind.

Language Center

 

Interkulturelle Vorbereitung

Das Referat InInDi - Interkulturalität, Integration und Diversität unterstützt Sie in der interkulturellen Vorbereitung auf Ihren Auslandsaufenthalt. Durch die Lehrveranstaltungen von InInDi besteht auch die Möglichkeit das Zertifikat IKHK (Interkulturelle Handlungskompetenz) zu erwerben.

Interkulturelle Handlungskompetenz

Sonstige Vorbereitung

  • Auslands-BAföG

    Das Auslands-BAföG beinhaltet u.a. einen monatlichen Auslandszuschlag sowie eine Reisekostenpauschale (Europa: 500 €, außerhalb Europas: 1000 €). Auch wenn Sie kein Inlands-BAföG erhalten, könnte eine Auslandsförderung in Betracht kommen. Zuständig ist das BAföG-Amt der Zielregion.

    Auslands-BAföG

  • Beurlaubung/Befreiung

    Ein Antrag auf Befreiung oder Beurlaubung kann stellen, wer einen studienbezogenen Auslandsaufenthalt absolviert. Erlassen werden bei einer Befreiung  einem die Kosten vom Nds.-Ticket (ca. 100 Euro/Semester), bei einer Beurlaubung auch weitere Beiträge (ca. 250 Euro/Semester). Aber Achtung: wer beurlaubt ist, kann sich keine Studienleistungen für das jeweilige Urlaubssemester anerkennen lassen. Alternativ kann man sich aber befreien lassen und somit Studienleistungen erbringen. Zuständig ist die Studierendenverwaltung.

    Studierendenverwaltung

  • Bildungskredit

    Der Bildungskredit ist ein zeitlich befristeter, zinsgünstiger Kredit zur Unterstützung von Studierenden in fortgeschrittenen Ausbildungsphasen. Der Bildungskredit kann auch für den Besuch einer ausländischen Hochschule gewährt werden und während der Absolvierung eines Praktikums, das im Zusammenhang mit dem Besuch einer anerkannten Hochschule durchgeführt wird.

    BVA Bildungskredit

  • Versicherungsschutz

    Denken sie bitte daran, ihren Auslandsaufenthalt mit dem nötigen Versicherungsschutz abzusichern. Eine normale Auslandskrankenversicherung greift in der Regel nicht mehr. Darüber hinaus sollten sie sich überlegen, ob sie ein Versicherungspaket von Auslandskranken-, Unfall und Haftpflichtversicherung abschließen.

    Nähere Informationen hierzu finden sie z.B. auf den Seiten des DAAD

    Versicherungspaket über den DAAD