Öffentlichkeitsarbeit und Marketing
/  HsH /  Öffentlichkeitsarbeit und Marketing /  Service /  Aktuelles /  Presseinformationen /  Korruptionsforscher treffen sich an der Hochschule Hannover 
Hannover, 29.04.2015
Nummer 6789 / 2015

Korruptionsforscher treffen sich an der Hochschule Hannover

Das österreichische Bundesamt zur Korruptionsprävention und Korruptionsbekämpfung besucht die Korruptionsforschungsgruppe an der Hochschule Hannover

Am 22. April 2015 besuchte das österreichische Bundesamt zur Korruptionsprävention und Korruptionsbekämpfung (kurz: BAK)  – vertreten durch Frau Dr. Angelika Schäffer – Prof. Dr. Sven Litzcke  und die Doktoranden Felix Schön und Frank Heber . Besprochen wurde bei dem Treffen unter anderem eine geplante Studie des BAK, bei der die Einstellung zu Korruption mithilfe einer psychometrischen Skala erhoben werden soll. Die Hannoversche Korruptionsskala (kurz: HKS 38)  misst die Einstellung zu Korruption und soll im Rahmen der Studie des BAK verwendet werden. Entwickelt wurde die HKS 38 im Rahmen des Forschungsprojekts „Korruption: Risikofaktoren der Person und der Situation“ – finanziert durch den TÜV Hannover/Sachsen-Anhalt e.V. – an der Hochschule Hannover von Prof. Dr. Sven Litzcke, Prof. Dr. Ruth Linssen  und Prof. Dr. Max Hermanutz . Um die HKS 38 einer breiten Öffentlichkeit verfügbar zu machen, wurde sie als Open-Access-Publikation auf dem Server für Wissenschaftliche Schriften der Hochschule Hannover (kurz: SerWisS)  veröffentlicht.

Das Interesse des BAK zeigt, dass akteurszentrierte Forschungsansätze zur Korruptionsprävention und Korruptionsbekämpfung – wie sie von der Korruptionsforschungsgruppe an der Hochschule Hannover unter anderem verfolgt werden – vielversprechend sind. Mit dem BAK war ein Kooperationspartner zu Gast, der aufgrund des Praxiszugangs und aufgrund der institutionellen Zuständigkeit eine gute wechselseitige Ergänzung darstellt. Wir, die Korruptionsforscher der Hochschule Hannover, drücken den Forschern des BAK die Daumen und wünschen gutes Gelingen für die Durchführung ihrer Studie.


Prof. Dr. Sven Litzcke
Ricklinger Stadtweg 120
30459 Hannover
Gebäude: Fak. IV  Raum: 1H.2.20  Tel: +49 511 9296 1567

E-Mail: sven.litzckeat-zeichenhs-hannover.de


Kontaktadresse Öffentlichkeitsarbeit und Marketing

Hochschule Hannover
Öffentlichkeitsarbeit und Marketing (OeM)
E-Mail:  presseat-zeichenhs-hannover.de
Internet: http://www.hs-hannover.de/oem


Webmaster Fakultät IV 08.05.2015  
Diese Website erfasst Besucherdaten. Klicken Sie hier um Ihre Datenschutzeinstellungen anzupassen.
 Suchen