Forschung
/  HsH /  Forschung /  Technologie-Informationen 1/2019 
Hannover, 11.02.2019
Nummer 2 / 2019

Technologie-Informationen 1/2019

© LUH uni-transfer
Gesundheit für Mensch, Tier und Pflanze – In einer alternden Gesellschaft sind die Herausforderungen, die Gesundheit zu erhalten und ein selbstbestimmtes Leben zu führen, sehr groß.

Dementsprechend hoch liegen die Erwartungen an Wissenschaft, Technologie und Digitalisierung. Wie können wir Demenzerkrankten helfen? Sind unterstützende Technologien für die Pflege bereits praxistauglich? Wie lassen sich Medikamente umweltverträglicher gestalten und Tierversuche in der Forschung ersetzen? Wie kann der Antibiotikaeinsatz in Nahrungsmitteln gesenkt werden? Niedersächsische Forscherinnen und Forscher veranschaulichen in der aktuellen Ausgabe „Gesundheit“ der Technologie-Informationen (TI) niedersächsischer Hochschulen die Bandbreite dieses komplexen Themenfeldes.

Der Beitrag der HsH ist auf Seite 20:
Prof. Dr. med. vet. Volker Krömker und Anne Schmenger, Fakultät II, Abteilung Bioverfahrenstechnik, Schnelltest senkt Antibiotikaeinsatz bei Milchkühen. 

Hier finden Sie die aktuelle Ausgabe der Technologie-Informationen (TI).

Ihr Ansprechpartner:
Hochschule Hannover
Stabsstelle Forschung, Entwicklung und Transfer
Elisabeth Fangmann
Tel.: 0511-9296-1019
Fax.: 0511-9296991019
forschung@hs-hannover.de


Kontaktadresse Öffentlichkeitsarbeit und Marketing

Hochschule Hannover
Öffentlichkeitsarbeit und Marketing (OeM)
E-Mail:  presseat-zeichenhs-hannover.de
Internet: http://www.hs-hannover.de/oem


Forschung und Entwicklung 11.02.2019  
 Suchen