Forschung
/  HsH /  Forschung /  Technologie-Informationen 3/2018 Smart Medizin 
Hannover, 18.09.2018
Nummer 8 / 2018

Technologie-Informationen 3/2018 Smart Medizin

© uni-transfer
Gesundheits-Apps, Robotik Assistenz in der Physiotherapie, Laserchirurgie, Kaltes Plasma- beschleunigte Wundheilung sind u.a. Themen in den Technologie-Informationen (TI) niedersächsischer Hochschulen zum Thema „Smart Medizin“.

Die Medizin von morgen wird sich durch Digitalisierung und Mechatronik stark verändern und weiterentwickeln. Niedersächsische Forscherinnen und Forscher untersuchen Chancen und Risiken von Gesundheits-Apps, entwickeln medizinische Schnelltests sowie Therapieangebote und digitale Unterstützung für zuhause. Sie entwickeln moderne Hörgeräte, Implantate und chirurgische Geräte und helfen dabei, das Wohlbefinden der Patientinnen und Patienten in den Vordergrund zu stellen. Big-Data-Anwendungen werden eingesetzt, um Träger von Kunstherzen besser zu versorgen und Diabetes-Patienten zu unterstützen. Werfen Sie einen Blick in die Zukunft der medizintechnischen Entwicklung in niedersächsischen Hochschulen.

Hier finden Sie die aktuelle Ausgabe der Technologie-Informationen (TI 3/2018)

Ihr Ansprechpartner:

Hochschule Hannover

Stabsstelle Forschung, Entwicklung und Transfer

Elisabeth Fangmann

Tel.: 0511-9296-1019

Fax.: 0511-9296991019

forschung@hs-hannover.de


Kontaktadresse Öffentlichkeitsarbeit und Marketing

Hochschule Hannover
Öffentlichkeitsarbeit und Marketing (OeM)
E-Mail:  presseat-zeichenhs-hannover.de
Internet: http://www.hs-hannover.de/oem


Forschung und Entwicklung 18.09.2018  
 Suchen