Forschung
/  HsH /  Forschung /  Graduiertenförderung  /  Angebote der Graduiertenförderung 

Angebote der Graduiertenförderung

Die Graduiertenförderung hält – vielfach in Kooperation mit anderen Einrichtungen – derzeit Angebote bereit in den folgenden Bereichen:

Beratung

Die Graduiertenförderung bietet allen Doktorandinnen und Doktoranden, deren Betreuenden sowie allen, die eine Promotion planen bzw. sich dafür interessieren, eine fächerübergreifende Beratung zu allen Aspekten, die im Zusammenhang mit der kooperativen Promotion stehen. Sie dient ferner als zentrale Schnittstelle zur Verwaltung, die bei allen Problemen rund um die kooperative Promotion entweder selbst aktiv wird oder den Kontakt zu einer/einem geeigneten Ansprechparter*in vermittelt. Bitte nehmen Sie per Mail oder per Telefon (+49 511 9296-1032) den Kontakt auf!

In Kooperation mit der MyStudy-Beratung wird außerdem ein professionelles Coaching für Promovierende angeboten. Näheres erfahren Sie hier.

Qualifizierungsprogramm

In Kooperation mit der Schreibwerkstatt im Language Center wurden im Sommersemester 2018 erstmalig sechs Workshops für Promovierende zum Thema des Schreibens in englischer und deutscher Sprache angeboten. Das Programm wird fortgesetzt und in Zukunft weiter ausgebaut werden. Aktuelle Termine erfahren Sie im Moodle Kurs der Graduiertenförderung.Sofern Sie für diesen Kurs noch nicht angemeldet sind, schreiben Sie bitte eine kurze Mail an die Graduiertenförderung. 

Veranstaltungen

Im Moment befinden sich zwei Veranstaltungen in Vorbereitung:

Zusammen mit NEXSTER, dem Entrepreneurship-Center der Hochschule Hannover, wird am 26. September 2018 von 13-14 Uhr ein Sofa Talk für Promovierende zum Thema der Unternehmensgründung stattfinden. Mehr Information wird in Kürze folgen.

Zusammen mit Zukunft MINT wird im Wintersemester die Ringvorlesung Research@HsH stattfinden, die promovierenden Wissenschaftler*innen die Gelegenheit gibt, ihr Thema vor einem interessierten überfachlichen Publikum vorzustellen. Näheres erfahren Sie hier!


Außerdem treibt die Graduiertenförderung den Ausbau der Strukturen im Bereich der kooperativen Promotion voran. Da diese ein relativ neues Phänomen sind, ist vieles, was für die Promovierenden wie die Betreuenden von Bedeutung ist, zurzeit noch ungeklärt. Das führt im Alltag zu handfesten Problemen. Die Klärung grundsätzlicher Fragen, beispielsweise die Schaffung eines Meldeverfahrens und die Einrichtung von festen Vorgängen in der Verwaltung, gehören daher zu den wichtigsten Zielen der Graduiertenförderung.

Weitere Angebote werden in Zukunft folgen. Wenn Sie zu den bestehenden Angeboten Rückfragen haben oder Anregungen zu neuen Angeboten geben wollen, freuen wir uns über Ihre Mail oder Ihren Anruf unter +49 511 9296-1032.



Forschung und Entwicklung 13.06.2018  
 Suchen