Forschung
/  HsH /  Forschung /  Genderaspekte in der Forschung 

Genderaspekte in der Forschung

Die Stelle dient der Stärkung der Genderforschung und unterstützt Frauen in Forschung und Wissenschaft an der Hochschule Hannover. Als Bestandteil der Stabsstelle für Forschung, Entwicklung und Transfer sind die Angebote fakultätsübergreifend und richten sich an Forschende aller Qualifikationsstufen an der Hochschule Hannover.

Zu den Arbeitsfeldern gehören:

  • Beratung und Serviceleistungen zur Integration von Gender in Forschungsvorhaben und –anträgen (siehe auch "Leitfaden" und "Links")

  • Erhebung und Auswertung von themenrelevanten Daten der Hochschule

  • Evaluation der Genderforschung an der Hochschule Hannover

  • Organisation von Informations- und Netzwerk-Veranstaltungen für (Nachwuchs)Wissenschaftlerinnen an der Hochschule Hannover

  • Durchführung eines Forschungsprojekts zu Forschungsmotivationen und –hemmnissen bei Frauen

  • Öffentlichkeitsarbeit 

Bei jeglichen Anliegen zu Gender in der Forschung oder zur Unterstützung von Frauen in der Wissenschaft wenden Sie sich bitte an Frau Dr. Dangendorf.


Die Stelle "Genderaspekte in der Forschung" hat für das Portal www.wissen.hannover.de der Initiative Wissenschaft Hannover einen Filmbeitrag über Genderforschung an der HsH produziert:

Wenn überhaupt, sind Geschlechterfragen ein Thema in der geistes- und sozialwissenschaftlichen Forschung, so ein gängiges Vorurteil. Dass das nicht stimmt und Genderforschung sich auch nicht auf die Gegenüberstellung „Mann“/„Frau“ reduzieren lässt, zeigt ein Video der HsH für die Initiative Wissenschaft Hannover. Dabei wird auch deutlich, dass gerade die anwendungsorientierte Forschung der Fachhochschulen dazu befähigt ist, soziale Ungleichheiten in den Blick zu nehmen.

Link zum Film




Forschung und Entwicklung 04.12.2018  
 Suchen