Dezernat I - Personal
/  HsH /  Dezernat I - Personal /  Personalangelegenheiten /  Stellenausschreibungen /  sonstige Stellen 

Sonstige Stellenausschreibungen

Hauptberufliche Vizepräsidentin/ Hauptberuflicher Vizepräsident

Die Hochschule Hannover – University of Applied Sciences and Arts – ist eine Körperschaft des öffentlichen Rechts in der Trägerschaft des Landes Niedersachsen. Annähernd 10.000 Studierende in fünf Fakultäten und über 60 akkreditierten Studiengängen an mehreren Standorten in Hannover profitieren von den vielseitigen Chancen, die ein Studium an der Hochschule Hannover bietet. International ausgerichtet und regional verankert, bietet die Hochschule ein außerordentlich breites Spektrum in Lehre und Forschung. Rund 280 Professorinnen und Professoren sowie mehr als 600 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter arbeiten hier im wissenschaftlichen und künstlerischen Bereich sowie in Technik und Verwaltung.

An der Hochschule Hannover ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt die Stelle der/des

hauptberuflichen

Vizepräsidentin/Vizepräsidenten

(Besoldungsgruppe W 3 mit Funktionsleistungszulage)

Kennziffer 1048-2018

zu besetzen.

Die hauptberufliche Vizepräsidentin oder der hauptberufliche Vizepräsident ist Mitglied des Präsidiums, Beauftragte / Beauftragter für den Haushalt und verantwortlich für den Bereich der zentralen Hochschulverwaltung (insbesondere Finanzen, Personal, Gebäudemanagement, Justiziariat). Sie bzw. er wirkt aktiv an der Gestaltung der Hochschule, insbesondere im Bereich der Personal- und Organisationsentwicklung, mit.

Bewerberinnen und Bewerber müssen über eine abgeschlossene Hochschulausbildung, vorzugsweise mit einer betriebswirtschaftlichen, verwaltungswissenschaftlichen oder rechtswissenschaftlichen Ausrichtung, sowie über eine mehrjährige Führungserfahrung in Wissenschaft, Wirtschaft, Verwaltung oder Recht verfügen.

Wir suchen eine Persönlichkeit mit

  • Kenntnissen und Erfahrungen in den Bereichen Haushalt, Finanzen und Personal,
  • Kenntnissen und Erfahrungen in den hochschulrelevanten Rechtsbereichen,
  • hoher Kommunikations- und Integrationskraft sowie Steuerungs-, Entscheidungs- und Durchsetzungsfähigkeit mit ausgeprägter sozialer Kompetenz,
  • Fähigkeit und Bereitschaft zur kooperativen Zusammenarbeit mit Organen, Gremien, Interessenvertretungen und Einrichtungen innerhalb und außerhalb der Hochschule,
  • Gender- und Diversitykompetenz und der Bereitschaft, entsprechende Strategien in allen Prozessen der Verwaltung anzuwenden.

Die Ernennung oder Bestellung erfolgt in ein Beamtenverhältnis auf Zeit für eine Amtszeit von sechs und bei Wiederwahl von weiteren acht Jahren oder in ein entsprechend befristetes Angestelltenverhältnis. Das Nähere ergibt sich aus dem Niedersächsischen Hochschulgesetz.

Die Hochschule Hannover hat sich die Förderung von Frauen in Führungspositionen zum Ziel gesetzt. Bewerbungen von Frauen werden daher sehr begrüßt.

Bewerberinnen und Bewerber mit Schwerbehinderung werden bei gleicher Eignung und Befähigung bevorzugt berücksichtigt. Zur Wahrung ihrer Interessen bitten wir Bewerberinnen und Bewerber, uns bereits in ihrem Bewerbungsschreiben einen entsprechenden Hinweis auf eine vorliegende Schwerbehinderung zu geben.

Aussagekräftige Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen (insbesondere Nachweise über Ihre Qualifikationen und berufspraktische Erfahrungen) richten Sie bitte bis zum 31.07.2018 per E-Mail an die Hochschule Hannover, zu Händen der Vorsitzenden der Findungskommission, Frau Prof. Dr. Beate Rennen-Allhoff, Expo Plaza 4, 30539 Hannover, FiKo-HVPat-zeichenhs-hannover.de.

Zu Zwecken der Durchführung des Bewerbungsverfahrens werden personenbezogene Daten gespeichert.


Nach oben

Übergeordnete Teamleitung Drittmittel, Haushalt und Finanzcontrolling

An der Hochschule Hannover ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt ein Arbeitsplatz, als

Beschäftigte/r im Dezernat IV – Finanzmanagement

Übergeordnete Teamleitung Drittmittel, Haushalt und Finanzcontrolling  

Kennziffer 1145-2017

unbefristet mit 100 % der regelmäßigen wöchentlichen Arbeitszeit einer/eines Vollbeschäftigten (derzeit 39,8 Stunden) zu besetzen. Die Stelle ist teilzeitgeeignet, insgesamt aber in Vollzeit zu besetzen.

Die Hochschule Hannover ist eine Körperschaft des Landes Niedersachsen, die seit dem 01.01.1999 als Landebetrieb mit kaufmännischer Buchführung geführt wird.

Ihre zentralen Aufgaben:

·        Übergeordnete Teamleitung der Bereiche

- Haushalt und Finanzcontrolling

o        - Drittmittel

·        Abschließende Bearbeitung der Arbeitsbereiche

o        - SAP-Berechtigungen

o       - Übergeordnete Koordinierung des Drittmittelbereichs inkl. Jahresabschlussarbeiten

o       - Steuerung der Haushaltsplanung sowie der Gesamtbudgetierung der HsH unter Berücksichtigung einer langfristigen Finanzplanung

·        Eigenständige Entwicklung des Berichtswesens und Reportings

Die Eingruppierung erfolgt in der Entgeltgruppe 12 TV-L.

Diese interessante und abwechslungsreiche Tätigkeit erfordert Kommunikationsstärke, Teamfähigkeit und eine hohe Arbeitsmotivation. Wir erwarten Fachkenntnisse im Haushaltsrecht sowie solide Kenntnisse zu betriebswirtschaftlichen Zusammenhängen. Sie haben bereits erste Erfahrungen im Führen von Mitarbeitern bzw. der Koordination von Mitarbeitern sammeln können und verfügen über aufgabenbezogene Qualifikationen.

Ausgeprägtes Planungs- und Organisationsvermögen, die Fähigkeit und Bereitschaft zu eigenverantwortlichem Handeln und selbständiger Problemlösung runden Ihr Profil ab. Sie besitzen die Fähigkeit, Probleme zu erkennen und zu analysieren, Lösungsmöglichkeiten zu erarbeiten und diese kooperativ umzusetzen. Dabei sind für Sie Durchsetzungsvermögen, Überzeugungskraft und Verhandlungsgeschick sowie soziales Einfühlungsvermögen selbstverständlich. Sie beherrschen die gängigen MS Office Anwendungen sicher und verfügen über Erfahrung in der Anwendung von Datenbanken sowie Buchhaltungsprogrammen, insbesondere SAP.

Einstellungsvoraussetzung ist ein (Fach-)/Hochschulabschluss (Bachelor) in einem betriebswirtschaftlichen Studiengang. Umfassende betriebswirtschaftliche, verwaltungs- und haushaltsrechtliche Kenntnisse und Erfahrungen werden ebenso vorausgesetzt wie mehrjährige Berufserfahrung in der Drittmittelverwaltung.

Zu Zwecken der Durchführung des Bewerbungsverfahrens werden personenbezogene Daten gespeichert.

Die Hochschule Hannover setzt sich für die berufliche Gleichstellung von Frauen und Männer ein. Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden bei gleicher Qualifikation und Eignung bevorzugt.

Die Hochschule Hannover ist aufgrund ihrer erfolgreichen Aktivitäten für die Verwirklichung der Gleichstellung mehrfach mit dem Total E-Quality Prädikat und für ihre Initiativen zur familiengerechten Gestaltung mit dem audit familiengerechte Hochschule ausgezeichnet.

Bewerbungen sind mit den üblichen Unterlagen unter Angabe der Kennziffer bis zum 28.06.2018 an die Hochschule Hannover, Dezernat IV Frau Warnking, Expo Plaza 4, 30539 Hannover zu richten.

Wir bitten Sie, uns von Ihren Bewerbungsunterlagen nur Kopien einzureichen, da wir diese aus Kostengründungen nicht zurücksenden können. Diese werden nach Abschluss des Auswahlverfahrens unter datenschutzrechtlichen Bestimmungen vernichtet.

Zu Fragen zum Arbeitsgebiet steht Ihnen Frau Warnking unter der Telefonnummer 0511/9296-2160 oder Maria.Warnking@hs-hannover.de zur Verfügung.

Nach oben

Mitarbeiter/in im Team Drittmittel im Dezernat IV – Finanzmanagement

An der Hochschule Hannover ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt ein Arbeitsplatz, als

Mitarbeiter/in im Team Drittmittel im Dezernat IV – Finanzmanagement

Kennziffer 1092-2017

mit 50 % der regelmäßigen wöchentlichen Arbeitszeit einer/eines Vollbeschäftigten (derzeit 39,8 Wochenstunden), befristet für die Dauer der Elternzeit der jetzigen Stelleninhaberin bis zum 10.06.2019, zu besetzen.

Die Hochschule Hannover ist eine Körperschaft des Landes Niedersachsen mit fünf Fakultäten, Hochschuleinrichtungen und Hochschulverwaltung. Sie ist seit dem 01.01.1999 ein kaufmännisch geführter Landesbetrieb.

Die Mitarbeit konzentriert sich im Wesentlichen auf den Geschäftsbereich der Drittmittelverwaltung. Die verantwortliche Finanzbuchhaltung sowie die Bearbeitung externer und interne Berichtspflichten erweitern das Anforderungsprofil.

Einstellungsvoraussetzungen sind eine erfolgreich abgeschlossene kaufmännische Ausbildung bzw. die erfolgreiche Laufbahnprüfung für den mittleren allgemeinen Verwaltungsdienst sowie berufliche Erfahrungen mit Projektabrechnungen in einer Hochschule bzw. Universität.

Fundierte, umfassende kaufmännische Kenntnisse und Erfahrungen werden vorausgesetzt. Sehr gute Kenntnisse in der Standardsoftware (Word, Excel, Outlook) sind unerlässlich. Erfahrungen mit SAP ERP (FI und PSM) sind von Vorteil.

Neben einem hohen Maß an Arbeitssorgfalt und Kommunikationsfähigkeit ist die Bereitschaft zur Arbeit in einem bestehenden Team erwünscht.

Die Eingruppierung erfolgt in der Entgeltgruppe TV-L 8.

Die Hochschule Hannover setzt sich für die berufliche Gleichstellung von Frauen und Männer ein. Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden bei gleicher Qualifikation und Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Die Hochschule Hannover wurde aufgrund ihrer erfolgreichen Aktivitäten für die Verwirklichung der Gleichstellung mehrfach mit dem Total E-Quality Prädikat ausgezeichnet.

Bewerbungen sind mit den üblichen Unterlagen unter Angabe der Kennziffer bis zum 28.06.2018 an die Hochschule Hannover; Dezernat IV Frau Warnking; Expo Plaza 4; 30539 Hannover zu richten.

Wir bitten Sie, uns von Ihren Bewerbungsunterlagen nur Kopien einzureichen, da wir diese aus Kostengründen nicht zurücksenden können. Diese werden nach Abschluss des Auswahlverfahrens unter datenschutzrechtlichen Bestimmungen vernichtet.

Zu Zwecken der Durchführung des Bewerbungsverfahrens werden personenbezogene Daten gespeichert.

Zu Fragen zum Arbeitsgebiet steht Frau Warnking unter der Rufnummer 0511 9296 2160 oder

maria.warnkingat-zeichenhs-hannover.de  zur Verfügung.

Nach oben

Verwaltungsmitarbeiter*in im Housing-Service

Im International Office der Hochschule Hannover ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Stelle als

Verwaltungsmitarbeiter*in im Housing-Service

(Kennziffer 1042-2018)

mit der Hälfte der tariflichen Arbeitszeit (derzeit 19,9 Wochenstunden) im Rahmen einer Elternzeitvertretung befristet bis zum 22.06.2019 zu besetzen.

Internationalisierung ist eine Querschnittsaufgabe in allen Handlungsfeldern der Hochschule Hannover. Ihre Ziele und Zielgruppen sind in der Leitlinie Internationalisierung erfasst www.hs-hannover.de/leitlinie-internationalisierung

Das International Office unterstützt die Fakultäten bei ihren Internationalisierungsaufgaben und koordiniert fakultätsübergreifende Maßnahmen. Darüber hinaus bemüht es sich in eigener Zuständigkeit um die Akquisition zusätzlicher Mittel zur Finanzierung der vielfältigen Aufgaben und Projekte der Internationalisierung.

Das Arbeitsgebiet umfasst folgende Schwerpunktaufgaben:

Einstellungsvoraussetzung ist eine abgeschlossene kaufmännische oder verwaltungsbezogene Berufsausbildung, sowie sehr gute Kenntnisse der Office-Anwendungen (z.B. Word, Excel, Outlook). Erfahrungen im Hochschulkontext sind von Vorteil. Gute Englischkenntnisse und Kenntnisse in SAP sind erwünscht. Sicherer Umgang mit E-Mail und Internet werden erwartet.

Für unsere internationalen Gäste und Austauschstudierenden ist unser „Housing-Service“ oftmals die erste Anlaufstelle im International Office, wenn es um die Vermittlung von geeignetem Wohnraum für den Aufenthalt geht. Diese Tätigkeit erfordert eine engagierte, zuverlässige und verantwortungsbewusste Persönlichkeit mit einem freundlichen und serviceorientierten Kommunikationsstil. Wenn Sie auch über eine schnelle Auffassungsgabe und Organisationstalent verfügen, gerne im Team arbeiten und bereit sind sich in neue Programme und Verfahren einzuarbeiten, freuen wir uns über Ihre Bewerbung.

Die Eingruppierung erfolgt in die Entgeltgruppe 6 TV-L.

Die Hochschule Hannover setzt sich für die berufliche Gleichstellung von Frauen und Männer ein.

Schwerbehinderte Bewerber*innen werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Zur Wahrung Ihrer Interessen bitten wir, uns bereits in Ihrem Bewerbungsschreiben einen entsprechenden Hinweis auf Ihre Schwerbehinderung zu geben.

Die Hochschule Hannover ist aufgrund ihrer erfolgreichen Aktivitäten für die Verwirklichung der Gleichstellung mehrfach mit dem Total E-Quality Prädikat und für ihre Initiativen zur familiengerechten Gestaltung mit dem Audit familiengerechte Hochschule ausgezeichnet.

Für inhaltliche Rückfragen steht Ihnen Frau Tanja Reith unter der Rufnummer 0511/9296-3797 gern zur Verfügung.

Aussagekräftige Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen bitte ich unter Angabe der Kennziffer bis zum 05.07.2018 an die Hochschule Hannover, International Office, Bismarckstraße 2, 30173 Hannover, oder per E-Mail an: martina.bachem@hs-hannover.de zu richten.

Bitte beachten Sie, dass Gefährdungen der Vertraulichkeit und der unbefugte Zugriff Dritter bei einer Kommunikation per unverschlüsselter E-Mail nicht ausgeschlossen werden können

Wir bitten Sie, uns von Ihren Bewerbungsunterlagen nur Kopien einzureichen, da wir diese aus Kostengründen nicht zurücksenden können – sie werden nach Abschluss des Auswahlverfahrens unter datenschutzrechtlichen Bestimmungen vernichtet. Zu Zwecken der Durchführung des Bewerbungsverfahrens werden personenbezogene Daten gespeichert.

Nach oben

Laboringenieurin / Laboringenieur für das Fachgebiet Elektrische Antriebe und Automatisierungstechnik

Die Fakultät I – Elektro- und Informationstechnik - der Hochschule Hannover sucht zur kompetenten und engagierten Unterstützung ab sofort eine/einen

Laboringenieurin / Laboringenieur

im Fachgebiet  „Elektrische Antriebe und Automatisierungstechnik

                                          (Kennziffer 1039/2018)

Die Stelle ist unbefristet zu besetzen. Die volle regelmäßige wöchentliche Arbeitszeit einer/eines Vollbeschäftigten beträgt derzeit 39,8 Wochenstunden.

Ihr Aufgabengebiet umfasst die fachliche Betreuung der Versuche in den Laboratorien des Fachgebietes Elektrische Antriebe und Automatisierungstechnik. Dies beinhaltet die Instandhaltung, Montage und Inbetriebnahme von Versuchsaufbauten für Lehre und Forschung sowie die Pflege der Laborinfrastruktur. Zu den weiteren Aufgaben gehören die Unterstützung der Studierenden bei den Versuchen und die Betreuung von studentischen Projekten und Abschlussarbeiten.

Einstellungsvoraussetzungen sind ein abgeschlossenes Studium der Elektrotechnik (Bachelor) in der Vertiefungsrichtung Antriebs- oder Energietechnik sowie umfangreiche Fachkenntnisse auf dem Gebiet der elektrischen Antriebstechnik.
Sie besitzen eine einschlägige Berufsausbildung und haben Berufserfahrung im Bereich der elektrischen Antriebstechnik außerhalb der Hochschule sammeln können. Gute Soft- und Hardwarekenntnisse sind erwünscht.

Die Eingruppierung erfolgt in Entgeltgruppe 11 TV-L.  

Die Hochschule ist daran interessiert, den Frauenanteil beim wissenschaftlichen Personal zu erhöhen und begrüßt es deshalb besonders, wenn sich Frauen bewerben. Frauen sollen nach § 21 Abs. 3 NHG bei gleichwertiger Qualifikation bevorzugt berücksichtigt werden.

Menschen mit Behinderung werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen sind unter Angabe der Kennziffer bis zum 06.07.2018 an den Dekan der Fakultät I, Abt. Elektro- und Informationstechnik der Hochschule Hannover, Ricklinger Stadtweg 120, 30459 Hannover, zu richten.

Wir bitten Sie, uns von Ihren Bewerbungsunterlagen nur Kopien einzureichen, da wir Unterlagen aus Kostengründen nicht zurücksenden können – sie werden nach Abschluss des Auswahlverfahrens nach datenschutzrechtlichen Regeln vernichtet.

Nach oben

Personalentwicklerin/ Personalentwickler

In der Zentralen Einrichtung Weiterbildung der Hochschule Hannover ist eine Stelle als

Personalentwickler/in

(Kennziffer 1027-2018)

mit der Hälfte der tariflichen Arbeitszeit (derzeit 19,9 Wochenstunden) befristet für die Dauer von zwei Jahren zu besetzen.

Die Hochschule Hannover mit knapp 10.000 Studierenden ist eine wachsende Institution mit vielen Herausforderungen und einem Miteinander von Lehrenden und Beschäftigten in Technik und Verwaltung. Barrierefreiheit, Geschlechtergerechtigkeit und Diversität sowie Inklusion sind der Hochschule wichtig und sollen eine chancengleiche Teilhabe ermöglichen. Die Hochschule Hannover wurde aufgrund ihrer erfolgreichen Aktivitäten für die Verwirklichung der Gleichstellung mehrfach mit dem Total E-Quality Prädikat ausgezeichnet.

Ein hochmotiviertes Team der Weiterbildung sucht Unterstützung zum Ausarbeiten eines Konzepts zur Personalentwicklung. Ihre Aufgabe besteht in der Durchführung einer Konzepterstellung für eine strategische Personalentwicklung in einem dialogorientierten Verfahren mit der Zielgruppe der Beschäftigten in Technik und Verwaltung. Es beinhaltet sowohl die Analyse und Vernetzung der bestehenden Personalentwicklungselemente als auch die Konzeptionierung von weiteren strategischen Maßnahmen und Instrumenten. Sie beraten die Hochschulleitung und Führungskräfte hinsichtlich Personalentwicklungsfragen.

Wir bieten Ihnen

·        eine abwechslungsreiche und verantwortungsvolle Tätigkeit mit vielen Gestaltungsmöglichkeiten

·        einen Arbeitsplatz in einem vom studentischen Leben geprägtem Umfeld

·        Arbeit in einem selbstständig zu organisierenden Verantwortungsbereich

·        flexible Arbeitszeiten

·        Möglichkeiten zur beruflichen Weiterentwicklung und Weiterbildung

·        ein wertschätzendes Miteinander

·        einen Arbeitsort in Hannover mit guter Verkehrsanbindung und guter Parkplatzsituation

Sie verfügen über

·        ein abgeschlossenes Hochschulstudium Dipl. (Uni)- oder Master-Abschluss in Organisations- und Personalentwicklung, Pädagogik, Psychologie oder einen vergleichbaren Abschluss

·        Fachkompetenz und Erfahrung im Personalentwicklungsmanagement

·        Konzeptionelle Fähigkeiten

Weiterhin sind wünschenswert

·        gute kommunikative Fähigkeiten, Geschick in Präsentation, Gesprächsführung und Beratungen

·        Flexibilität, Einsatzbereitschaft und eine zielgerichtete und selbstständige Arbeitsweise

·        Anwendungskompetenz von MS-Office-Produkten und bestenfalls auch Kenntnisse in SAP

·        Erfahrung im Hochschulsektor

Die Stelle soll möglichst zum 1. August 2018 besetzt werden, ist auf zwei Jahre befristet und wird mit der Hälfte der wöchentlichen Arbeitszeit ausgeführt, wobei die Eingruppierung in Entgeltgruppe 13 TV-L erfolgen wird.

Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Sie haben Interesse? Dann möchten wir Sie gern persönlich kennenlernen.

Bitte senden Sie Ihre aussagekräftigen Unterlagen per E-Mail bis zum 06.07.2018 unter der Ziffer 1027-2018 an: nina.schweitzerat-zeichenhs-hannover.de.

Wir bitten Sie, uns von Ihren Bewerbungsunterlagen nur Kopien einzureichen, da wir diese aus Kostengründen nicht zurücksenden können – sie werden nach Abschluss des Auswahlverfahrens unter datenschutzrechtlichen Bestimmungen vernichtet. Zu Zwecken der Durchführung des Bewerbungsverfahrens werden personenbezogene Daten gespeichert

Für weitere Informationen steht Ihnen Nina Schweitzer (Tel. 0511/9296-3322) zur Verfügung.

Nach oben

Teamleitung Rechnungswesen

An der Hochschule Hannover ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt ein Arbeitsplatz, als

Beschäftigte*r im Dezernat IV- Finanzmanagement Teamleitung Kaufmännisches Rechnungswesen
Kennziffer 1037 - 2018

unbefristet mit 100 % der regelmäßigen wöchentlichen Arbeitszeit einer/eines Vollbeschäftigten (derzeit 39,8 Stunden) zu besetzen. Die Stelle ist teilzeitgeeignet.

Die Hochschule Hannover ist eine Körperschaft des Landes Niedersachsen, die seit dem 01.01.1999 als Landesbetrieb mit kaufmännischer Buchführung geführt wird.

Ihre zentralen Aufgaben:
- Teamleitung Rechnungswesen mit ca. 10 Beschäftigten und Schnittstellenfunktion zur Dezernatsleitung
 - Grundsatzangelegenheiten im Rahmen des kaufmännischen Rechnungswesens einschließlich der Entscheidung über die Vorgehensweise in komplexen Fällen, Aufbereitung schwieriger Fälle mit entsprechender rechtlicher Recherche zur Vorlage zur Entscheidung durch die Dezernatsleitung, ständige Prozessüberwachung und Prozessoptimierung, Einarbeitung und Aktualisierung aller Änderungen in interne Vordrucke sowie Erarbeitung von Leitfäden
 - Verantwortlichkeit für die Finanzbuchhaltung
 - Vorbereitung, Durchführung und Nachbereitung von Teamsitzungen zur Kommunikation u.a. von Gesetzesänderungen und generellen Neuerungen (bspw. neue interne Vorschriften), die die tägliche Arbeit  der Sachbearbeiter*innen betreffen
 -  Erstellung von Einarbeitungsplänen für neue Mitarbeiter*innen und die dazugehörige Koordinierung
-  Koordinierung der Erstellung des Jahresabschlusses und der Periodenabschlüsse nach der
-  Bilanzierungsrichtlinie des Landes Niedersachsen, der Landeshaushaltsordnung und dem HGB einschließlich der Betreuung der Wirtschaftsprüfer
- Überwachung der Geschäftsbanken und Erteilung von Zahlungsfreigaben
- Eigenverantwortliches internes und externes Reporting (z.B. Statistiken)
- Bearbeitung und Überwachung von Steuerangelegenheiten, insb. Umsatzsteuer und Ertragsteuern
- Keyuser SAP FI, FI-AA

Die Eingruppierung erfolgt in der Entgeltgruppe 11 TV-L.

Diese interessante und abwechslungsreiche Tätigkeit erfordert Kommunikationsstärke, Teamfähigkeit und eine hohe Arbeitsmotivation. Wir erwarten Fachkenntnisse im Steuerrecht und solide Kenntnisse zu betriebswirtschaftlichen zusammenhängen. Sie haben bereits mehrjährige Erfahrungen im Führen bzw. der Koordination von Mitarbeiter*innen sammeln können und verfügen über aufgabenbezogene Qualifikationen.

Ausgeprägtes Planungs- und Organisationsvermögen, die Fähigkeit und Bereitschaft zu eigenverantwortlichem Handeln und selbständiger Problemlösung runden Ihr Profil ab. Sie besitzen die Fähigkeit, Probleme zu erkennen und zu analysieren, Lösungsmöglichkeiten zu erarbeiten und diese kooperativ umzusetzen. Dabei sind für Sie Durchsetzungsvermögen, Überzeugungskraft und Verhandlungsgeschick sowie soziales Einfühlungsvermögen selbstverständlich. Sie beherrschen die gängigen MS Office Anwendungen sicher und verfügen über Erfahrung in der Anwendung von Datenbanken sowie Buchhaltungsprogrammen, insbesondere SAP.

Einstellungsvoraussetzung ist ein (Fach-)/Hochschulabschluss in Wirtschaftswissenschaften oder Betriebswirtschaft. Umfassende, fundierte betriebswirtschaftliche, verwaltungs- und steuerrechtliche Kenntnisse und Erfahrungen werden ebenso vorausgesetzt wie mehrjährige Berufserfahrung in der Finanzbuchhaltung und insbesondere in der Erstellung von Jahresabschlüssen.

Zu Zwecken der Durchführung des Bewerbungsverfahrens werden personenbezogene Daten gespeichert.

Die Hochschule Hannover setzt sich für die berufliche Gleichstellung von Frauen und Männer ein. Schwerbehinderte Bewerber*innen werden bei gleicher Eignung bevorzugt.

Bewerbungen sind mit den üblichen Unterlagen unter Angabe der Kennziffer bis zum 29.06.2018 an die Hochschule Hannover, Dezernat IV Frau Warnking, Expo Plaza 4, 30539 Hannover zu richten.

Wir bitten Sie, uns von Ihren Bewerbungsunterlagen nur Kopien einzureichen, da wir diese aus Kostengründen nicht zurücksenden können. Diese werden nach Abschluss des Auswahlverfahrens unter datenschutzrechtlichen Bestimmungen vernichtet.

Zu Fragen zum Arbeitsgebiet steht Ihnen Frau Warnking unter der Telefonnummer 0511/9296-2160 oder Maria.Warnkingat-zeichenhs-hannover.de zur Verfügung.

Nach oben



Dezernat I 15.06.2018  
 Suchen