Dezernat I - Personal und Recht
/  HsH /  Dezernat I - Personal und Recht /  Abteilung Personal /  Personalangelegenheiten /  Stellenausschreibungen /  sonstige Stellen 

Sonstige Stellenausschreibungen

eines/einer technischen Beschäftigte/n der Fachrichtung Automatisierungstechnik, Prozessinformatik, Elektro- und Informationstechnik, Mechatronik oder vergleichbar (Bachelor/ Dipl-Ing. (FH))

An der Hochschule Hannover, Fakultät I - Elektro- und Informationstechnik, ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt die Stelle

eines/einer technischen Beschäftigte/n der Fachrichtung Automatisierungstechnik, Prozessinformatik, Elektro- und Informationstechnik, Mechatronik oder vergleichbar (Bachelor/ Dipl-Ing. (FH))
(Kennziffer 1095 - 2018)

zur Mitarbeit im Lehrbereich der Fakultät I mit 50% (derzeit 19,9 Wochenstunden) der vollen regelmäßigen wöchentlichen Arbeitszeit einer/eines Vollbeschäftigten unbefristet zu besetzen.

Aufgabengebiet:

Einstellungsvoraussetzung ist ein guter bis sehr guter Hochschulabschluss der Fachrichtung Automatisierungstechnik, Prozessinformatik, Elektro- und Informationstechnik, Mechatronik oder ähnlicher vergleichbarer Studiengänge auf Bachelor-Niveau.

Gesucht wird eine Persönlichkeit mit der folgenden Qualifikation:

Weiterhin wären Kompetenzen in folgenden Bereichen wünschenswert:

Die Eingruppierung erfolgt in Entgeltgruppe 11 TV-L.

Die Hochschule strebt eine Erhöhung des Anteils der Frauen im Hochschulbereich an und fordert qualifizierte Frauen nachdrücklich auf, sich zu bewerben.

Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Die Hochschule Hannover ist aufgrund ihrer erfolgreichen Aktivitäten für die Verwirklichung der Gleichstellung mehrfach mit dem Total E-Quality Prädikat und für ihre Initiativen zur familiengerechten Gestaltung mit dem Audit familiengerechte Hochschule ausgezeichnet.

Bewerbungen bitte ich unter Angabe der Kennziffer bis zum 24.11.2018 an die Hochschule Hannover, Fakultät I, Dekanat, Postfach 92 02 61, 30441 Hannover, zu richten.

Für inhaltliche oder fachspezifische Auskünfte steht Ihnen Herr Prof. Dr. Dipl.-Kfm. Joachim Imiela Tel. (0511) 9296-1286 gerne zur Verfügung. Wir bitten Sie, uns von Ihren Bewerbungsunterlagen nur Kopien einzureichen, da wir diese aus Kostengründen nicht zurücksenden können – sie werden nach Abschluss des Auswahlverfahrens unter datenschutzrechtlichen Bestimmungen vernichtet. Alternativ können Sie uns Ihre Bewerbung als E-Mail an folgende Adresse zukommen lassen: F1-Dekanat@hs-hannover.de

Zu Zwecken der Durchführung des Bewerbungsverfahrens werden personenbezogene Daten gespeichert.


 

 

Nach oben

einer/eines Verwaltungsangestellten

An der Hochschule Hannover ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt im Sekretariat der Fakultät IV– Wirtschaft und Informatik die Stelle

einer/eines Verwaltungsangestellten
(Kennziffer 1099-2018)

in Vollzeit (derzeit 39,8 Stunden/Woche) für die Zeit einer Mutterschutzfrist bis zum 08.04.2019 und der sich voraussichtlich anschließenden Elternzeit zu besetzen.

Das Aufgabengebiet umfasst insbesondere:

Einstellungsvoraussetzung ist ein einschlägiges, abgeschlossenes Hochschulstudium (Bachelor / FH-Diplom) in Betriebswirtschaftslehre oder ein vergleichbarer Abschluss. Alternativ wurde der Abschluss als Diplom-Verwaltungswirt/in (FH) / Bachelor of Arts (B.A.) „öffentliche Verwaltung“ erworben oder die Angestelltenprüfung II erfolgreich abgeschlossen.

Gesucht wird eine Verwaltungskraft für die Abteilung Betriebswirtschaft der Fakultät Wirtschaft und Informatik mit einer ausgeprägten Fähigkeit zu eigenständiger und konzeptioneller Arbeit. Berufliche Erfahrungen im Hochschulbereich, insbesondere vertiefte Kenntnisse der Ablaufprozesse von Hochschulen sowie Erfahrungen mit akademischem Controlling sind wünschenswert. Der sichere Umgang mit gängigen PC-Anwendungen (Word, Excel, Outlook) sowie ein routinierter Umgang mit modernen Informations- und Kommunikationsmitteln wird vorausgesetzt. Sehr gute Deutschkenntnisse, organisatorische, koordinative sowie integrative Fähigkeiten werden erwartet.

Die Eingruppierung erfolgt in TV-L 11.

Zu Zwecken der Durchführung des Bewerbungsverfahrens werden personenbezogene Daten gespeichert. Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Die Hochschule strebt eine Erhöhung des Anteils der Frauen im Hochschulbereich an und fordert qualifizierte Frauen nachdrücklich auf, sich zu bewerben.

Die Hochschule Hannover ist aufgrund ihrer erfolgreichen Aktivitäten für die Verwirklichung der Gleichstellung mehrfach mit dem Total E-Quality Prädikat und für ihre Initiativen zur familiengerechten Gestaltung mit dem Audit familiengerechte Hochschule ausgezeichnet.

Für inhaltliche oder fachspezifische Auskünfte steht Ihnen Herr Lichte (0511 9296 - 1501) gerne zur Verfügung.

Bewerbungen richten Sie bitte unter Angabe der Kennziffer, vorzugsweise per E-Mail, bis zum 24.11.2018 an den Dekan der Fakultät IV der Hochschule Hannover, Prof. Dr. Michael L. Bienert, Postfach 920261, 30441 Hannover (E-Mail: F4-dekan@hs-hannover.de).

Wir bitten Sie, uns von Ihren Bewerbungsunterlagen nur Kopien einzureichen, da wir diese aus Kostengründen nicht zurücksenden können – sie werden nach Abschluss des Auswahlverfahrens unter datenschutzrechtlichen Bestimmungen vernichtet.


Nach oben

wissenschaftliche/n Beschäftigte/n der Elektro- und Informationstechnik

An der Hochschule Hannover, Fakultät I -  Elektro- und Informationstechnik, ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/n

wissenschaftliche/n Beschäftigte/n der Elektro- und Informationstechnik
Bachelor/ Dipl.-Ing. (FH)
(Kennziffer 1096-2018)

zur Mitarbeit im Lehrbereich der Fakultät I (Fachgebiet Technologie und Masterlabore Elektrische Energiesysteme und Elektromobilität) mit der regelmäßigen wöchentlichen Arbeitszeit einer/eines Vollbeschäftigten (derzeit 39,8 Wochenstunden) unbefristet zu besetzen.

Aufgabengebiet:

Aufbau und Weiterentwicklung der Labore des Fachgebiets Technologie und des Masterstudienganges Elektrische Energiesysteme und Elektromobilität

Selbständige und verantwortliche Mitarbeit bei der Betreuung der Labore des Fachgebiets Technologie und des Masterstudienganges Elektrische Energiesysteme und Elektromobilität

Zuarbeit bei wissenschaftlichen und sonstigen Veröffentlichungen

Einstellungsvoraussetzungen sind ein überdurchschnittlicher Hochschulabschluss der

Elektro- und Informationstechnik mit der Fachrichtung Energietechnik, Messtechnik, Informationstechnik, Automatisierungstechnik, Regelungstechnik, Batterietechnik, Mechatronik, Elektromobilität, Fahrzeugtechnik oder ähnlicher Studiengänge auf Bachelor-Niveau.

Gewünscht sind eine einschlägige Berufsausbildung sowie Industrieerfahrung. Kenntnisse im Bereich der Energietechnik, der Elektromobilität, von Batteriesystemen und Elektrofahrzeugen und deren Simulation sind von Vorteil.

Die Eingruppierung erfolgt in Entgeltgruppe E11 TV-L.

Die Stelle ist teilzeitgeeignet.

Die Hochschule strebt eine Erhöhung des Anteils der Frauen im Hochschulbereich an und fordert qualifizierte Frauen nachdrücklich auf, sich zu bewerben. Schwerbehinderte Bewerber*innen werden bei gleicher fachlicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Zur Wahrung Ihrer Interessen bitten wir Sie, uns bereits in Ihrem Bewerbungsschreiben einen entsprechenden Hinweis auf Ihre Schwerbehinderung/Gleichstellung zu geben. Gerne können Sie sich bei Fragen auch vorab an unserer Schwerbehindertenvertretung wenden. Kontakt: sbv@hs-hannover.de.

Die Hochschule Hannover ist aufgrund ihrer erfolgreichen Aktivitäten für die Verwirklichung der Gleichstellung mehrfach mit dem Total E-Quality Prädikat und für ihre Initiativen zur familiengerechten Gestaltung mit dem Audit familiengerechte Hochschule ausgezeichnet.

Bewerbungen richten Sie bitte unter Angabe der Kennziffer bis zum 24.11.2018 vorzugsweise per E-Mail, an das Dekanatsbüro der Fakultät I – Elektro- und Informationstechnik der Hochschule Hannover: f1-dekanat@hs-hannover.de.

Hochschule Hannover, Dekanat Fakultät I - Elektro- und Informationstechnik, Ricklinger Stadtweg 120, 30459 Hannover

Wir bitten Sie, uns von Ihren Bewerbungsunterlagen nur Kopien einzureichen, da wir diese aus Kostengründen nicht zurücksenden können – sie werden nach Abschluss des Auswahlverfahrens unter datenschutzrechtlichen Bestimmungen vernichtet. Zu Zwecken der Durchführung des Bewerbungsverfahrens werden personenbezogene Daten gespeichert.


 

 

Nach oben



Dezernat I 30.10.2018  
 Suchen