Dezernat I - Personal
/  HsH /  Dezernat I - Personal /  Personalangelegenheiten /  Stellenausschreibungen /  Professuren 

Stellenausschreibungen Professuren

 


Merkblatt über die Einstellungsvoraussetzungen für Professorinnen und Professoren
gemäß § 25 Niedersächsisches Hochschulgesetz (NHG)







W2-Professur "Kultursoziologie" - Kennziffer W2 9/2016

An der Hochschule Hannover ist an der Fakultät III – Medien, Information und Design, Abteilung Design und Medien zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine

W2-Professur
Kultursoziologie
- Kennziffer W2 9/2016 -


zu besetzen.

Die Professur ist im Theoriebereich der Abteilung Design und Medien in der Fakultät III verankert und übernimmt Lehrangebote in Bachelor- und Masterstudiengängen der Abteilung. Diese Stelle ergänzt die drei vorhandenen Professuren im Bereich der Kunst- und Designgeschichte, der Kulturwissenschaften und der Medientheorie.

Wir suchen eine Kultursoziologin/einen Kultursoziologen, die/der das Fach in seiner gesamten Breite vertreten kann. Insbesondere werden Kenntnisse empirischer quantitativer wie qualitativer sozialwissenschaftlicher Methoden erwartet. Forschung und Lehre sollten idealerweise mehrere der folgenden Themen sowie deren Evaluation umfassen: kulturelle Trends, Alltags- und Subkulturen, Konstruktionen von Bedürfnissen, Werte und Kulturproduktion, soziale Interaktion und Teilhabe, Globalisierung und Kulturvergleich. In den Lehrangeboten sollen Grundlagen der empirischen Analyse und Methoden angewandter Soziologie in Hinblick auf den Designkontext vermittelt werden.

Spezifische Anforderungen sind ferner:
- Durch praktische Erfahrungen bestätigte pädagogisch-didaktische Eignung, auch in Entwurfsprojekten.
- Die besondere Befähigung zu vertiefter selbstständiger wissenschaftlicher Arbeit, die in der Regel durch eine überdurchschnittliche Promotion nachgewiesen wird. Die Promotion soll in einem für die Professur einschlägigen Fachgebiet (Soziologie, den Sozialwissenschaften oder den Kulturwissenschaften) erbracht worden sein.
- Besondere Leistungen bei der Anwendung oder Entwicklung wissenschaftlicher Erkenntnisse und Methoden in einer mindestens fünfjährigen beruflichen Praxis, von der mindestens drei Jahre außerhalb des Hochschulbereichs ausgeübt worden sein müssen. Wir erwarten hierbei breite Erfahrung in der Anwendung empirischer Methoden, ausgewiesen durch Beiträge in nationalen oder internationalen Publikationen.
- Forschungserfahrungen in Gestaltungsprojekten oder bei der Zusammenarbeit mit Gestalter/innen.

Wünschenswert sind zudem designwissenschaftliche Forschungserfahrungen oder Kompetenzen in Szenario- oder Kreativitätstechniken.

Mit der Einladung zu einer Probevorlesung erbitten wir ein Lehrkonzept im Bereich Kultursoziologie für den Bachelorbereich (Innenarchitektur, Mode, Visuelle Kommunikation, Mediendesign, Szenografie & Kostüm, Produktdesign) und den Master ‚Design und Medien’.

Die Hochschule Hannover legt Wert auf die Bereitschaft zur Berücksichtigung der Gender-Thematik in Forschung und Lehre. Die Mitarbeit in den Gremien der akademischen Selbstverwaltung sowie Engagement für die Entwicklung von Forschung und Lehre in der Abteilung Design und Medien der Fakultät III werden erwartet.

Im Übrigen ergeben sich die Einstellungsvoraussetzungen für die Professur aus § 25 Niedersächsisches Hochschulgesetz (NHG). Einzelheiten sind einem Merkblatt zu entnehmen, das bei der Hochschule schriftlich angefordert oder hier heruntergeladen werden kann.

Die Hochschule Hannover ist daran interessiert, den Frauenanteil auch beim wissenschaftlichen Personal zu erhöhen und begrüßt es deshalb besonders, wenn sich Frauen bewerben. Frauen sollen nach § 21 Abs. 3 NHG bei gleichwertiger Qualifikation bevorzugt berücksichtigt werden, solange der Frauenanteil in der jeweiligen Berufsgruppe an der Hochschule 50 von Hundert nicht erreicht hat. Für diesbezügliche Rückfragen können Interessentinnen sich an das Büro der Gleichstellungsbeauftragten wenden (Tel. 0511/9296 – 2141).

Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Die Stelle ist teilzeitgeeignet.

Zu Zwecken der Durchführung des Bewerbungsverfahrens werden personenbezogene Daten gespeichert.

Bewerbungen mit den üblichen Angaben richten Sie bitte bis zum 02.08.2017 unter Angabe des Fachgebietes und der Kennziffer an den Dekan der Fakultät III – Medien, Information und Design der Hochschule Hannover, Postfach 72 11 54, 30539 Hannover. Gerne können Sie Ihre Bewerbung auch per E-Mail an F3-Bewerbung@hs-hannover.de senden.


Nach oben



Kevin Redmann 03.07.2017  
Diese Website erfasst Besucherdaten. Klicken Sie hier um Ihre Datenschutzeinstellungen anzupassen.
 Suchen