ZLB - E-Learning Center
/  HsH /  ZLB – E-Learning Center (ELC) /  E-Werkzeuge /  Lernplattformen /  LON-CAPA 

LON-CAPA – die E-Learning-Plattform für den MINT-Bereich

LON-CAPA ist ein sog. „Lernmanagementsystem“ (LMS), das immer dann Anwendung findet, wenn Studenten und Dozenten über eine gemeinsame Plattform kommunizieren, Informationen austauschen und sich organisieren wollen. Hierfür stehen Merkmale zur Verfügung, wie sie heute in jedem modernen LMS zu finden sind: Rollensysteme (z. B. Studenten / Dozenten) die Zugriffe auf Inhalte mit verschiedenen Rechten ermöglichen, Kalender, Datenablagebereiche, ein integriertes Nachrichtenaustauschsystem, Blogs, Portfolios, die Möglichkeit zur Erstellung von Webseiten, etc.


Dabei bietet LON-CAPA insbesondere zahlreiche Funktionen für den MINT-Bereich. Es erlaubt beispielsweise die freie Gestaltung von Lernaufgaben auf XML-Quelltext-Basis. Um mathematische Formeln zu erstellen, wird die Beschreibungssprache LaTeX benutzt.  Es ist dem Dozenten somit möglich, speziell angepasste Aufgaben zu erstellen und den Studenten zur Bearbeitung online verfügbar zu machen. Hierfür bietet LON-CAPA besondere Steuerungsfunktionen: Den Studenten können Zeitfenster vorgegeben werden, innerhalb derer sie eine bestimmte Anzahl von Online-Aufgaben beantworten müssen. Rückfragen zu einzelnen Aufgaben an den Dozenten sind ebenfalls online möglich. Für die Bearbeitung von Aufgaben können Gruppen erstellt werden, um einzelne Arbeitspakete / Gruppenaufgaben auch online abbilden zu können. Zudem lassen sich mit LON-CAPA elektronische Prüfungen (E-Prüfungen) durchführen.



Kooperatives Arbeiten ist ein weiteres Wesensmerkmal von LON-CAPA. Es bietet die Möglichkeit, eigens erstellte Lernressourcen mit anderen Lehrenden in anderen Hochschulen zu teilen und von anderen zu beziehen. Möglich wird das durch einen Netzwerkverbund aus LON-CAPA-Domänen. Ist die eigene LON-CAPA-Installation Teil dieses Verbundes, ist ein Austausch von Lernmaterialien mit mittlerweile rund 200.000 Aufgaben weltweit möglich. Hierbei kann von den Urhebern gesteuert werden, im welchem Rahmen eine Freigabe für andere erfolgen soll. LON-CAPA hat sich an vielen Hochschulen in den Vereinigten Staaten von Amerika und Kanada etabliert. Zudem gibt es eine wachsende Anzahl von Installationen in Europa, Asien und Südamerika. Ins Leben gerufen wurde das LON-CAPA Projekt von Gerd Kortemeyer an der Michigan State University in den USA. LON-CAPA wird unter einer Open Source Lizenz aktiv entwickelt und steht interessierten Nutzern kostenfrei zur Verfügung.


An der Hochschule Hannover wird LON-CAPA bereits erfolgreich an der Fakultät IV unter der Federführung von Prof. Dr. Frauke Sprengel im Studienalltag eingesetzt, hier insbesondere im Fach Mathematik. Das ELC arbeitet seit 2012 mit der Fakultät IV zusammen. LON-CAPA steht ab Sommersemester 2013 hochschulweit zur Verfügung.

Kontakt: Tatiana Chukhlova




Webmaster ELC 09.05.2017  
Diese Website erfasst Besucherdaten. Klicken Sie hier um Ihre Datenschutzeinstellungen anzupassen.
 Suchen