Öffentlichkeitsarbeit und Marketing
/  HsH /  Öffentlichkeitsarbeit und Marketing /  Service /  Aktuelles /  Presseinformationen /  Pepper! Neuer Humanoid am Zukunftslabor MINT der Hochschule Hannover 
Hannover, 19.11.2016
Nummer 1119 / 2016

Pepper! Neuer Humanoid am Zukunftslabor-MINT der HsH

© MINT/Stürmer
Der humanoide Roboter „Pepper“ verstärkt das Team am Campus Bismarckstraße. Dieser brandneue Roboter ist in der Lage, menschliche Emotionen zu erkennen und auf diese zu reagieren. Er wurde entwickelt, um mit Menschen möglichst natürlich zu interagieren.

 

Er kann hören, sprechen und sehen, ist mit dem Internet verbunden, kommuniziert über ein Tablet und hat ein „Emotionsprogramm“. Damit lernt er Menschen kennen und passt sich ihnen an.

Sein digitales Leben wird hauptsächlich im neu eröffneten Zukunftslabor MINT stattfinden. Dort wird es seine Aufgabe sein, Schülerinnen und Schüler von Mathematik, Informatik und Naturwissenschaften zu begeistern. Die Ingenieurinnen und Ingenieure von Morgen können experimentieren, programmieren und ausprobieren. Dr. Doris Schmidt, Leiterin des MINT-Labors: „Man kann gar nicht früh genug ansetzen, Schülerinnen und Schüler für MINT-Themen zu begeistern. Pepper wird mit seiner humanoiden Ausstrahlung und modernen Ausstattung viel Staunen auslösen und Berührungsängste abbauen.“

Pepper gehört zu einer neuen Generation von Robotern, die in Deutschland überhaupt erst seit September zu erwerben ist. Die Hochschule Hannover erreicht damit den neuesten Stand der Technik und geht moderne Wege, einem drohenden Fachkräftemangel zu begegnen. Vizepräsidentin Prof. Dr.-Ing. Marina Schlünz sagt: „Ingenieurinnen und Ingenieure genießen hierzulande ein hohes Ansehen –  qualifizierter Nachwuchs ist jedoch rar. Das Zukunftslabor MINT der Hochschule Hannover soll hier möglichst frühzeitig gegensteuern und die Saat der Begeisterung bei den kommenden Ingenieurinnen und Ingenieuren legen.“

Weitere Highlights, die neben Schülerinnen und Schülern auch Lehrer als Fortbildung erleben können, sind: 13 NAO-Roboter (Oberstufe), das Programmieren eigener Apps, Programmieren mit Lego (Sekundarstufe I). Wichtige Fragen, denen in den Grundschul-Workshops nachgegangen wird, sind zum Beispiel: Braucht Luft eigentlich Platz? Kann man Flüssigkeiten stapeln? Wie macht man Eis ohne Gefrierschrank? Wie kann man Wasser trocken machen? Das Zukunftslabor MINT passt sich gern auch individuellen Bedürfnissen der Teilnehmerinnen und Teilnehmer an.

Kontakt:
Hochschule Hannover
Zukunftslabor MINT
Bismarckstraße 2
30173 Hannover
0511-9296-3785
www.mint.hs-hannover.de


Kontaktadresse Öffentlichkeitsarbeit und Marketing

Hochschule Hannover
Öffentlichkeitsarbeit und Marketing (OeM)
E-Mail:  presseat-zeichenhs-hannover.de
Internet: http://www.hs-hannover.de/oem


Öffentlichkeitsarbeit und Marketing 06.12.2016  
Diese Website erfasst Besucherdaten. Klicken Sie hier um Ihre Datenschutzeinstellungen anzupassen.
 Suchen