Öffentlichkeitsarbeit und Marketing
/  HsH /  Öffentlichkeitsarbeit und Marketing /  Service /  Aktuelles /  Presseinformationen /  HsH und TU Braunschweig verstärken Zusammenarbeit 
Hannover, 09.12.2016
Nummer 180 / 2016

HsH und TU Braunschweig verstärken ihre Zusammenarbeit

Die Hochschule Hannover (HsH) und die Technische Universität (TU) Braunschweig haben jetzt eine Kooperationsvereinbarung im Fachgebiet Kunststofftechnik beschlossen. Die Kunststofftechnik ist eine Schlüsseltechnologie für den hybriden Leichtbau.

Sie spielt bei der Entwicklung einer nachhaltigen und ressourcenschonenden Mobilität eine entscheidende Rolle.

HsH Präsident Prof. Dr. Josef von Helden und der Präsident der TU Braunschweig Prof. Dr. – Ing. Jürgen Hesselbach haben die Vereinbarung am Freitag unterzeichnet. Neben der engeren Forschungszusammenarbeit ermöglicht der Vertrag auch, dass Prof. Dr. – Ing. Hans-Josef Endres – Leiter des IfBB (Institut für Biokunststoffe und Bioverbundwerkstoffe) an der HsH – künftig rechtlich die Stellung eines Hochschullehrers der TU Braunschweig erhält. Damit kann er an Promotionen und Habilitationen wie eine Professorin oder ein Professor der TU Braunschweig beteiligt werden kann.

Die Kooperation beider Hochschulen ist ein gutes Beispiel für das Bilden starker Forschungsgemeinschaften. HsH Präsident Prof. Dr. Josef von Helden: „Anwendungsorientierte Forschung und ein aktiver Wissens- und Technologietransfer spielen an der Hochschule Hannover eine wichtige Rolle. Sie sind Grundlage einer fundierten und an aktuellen wissenschaftlichen und technologischen Neuerungen orientierten Lehre, für die wir als Hochschule stehen. Das IfBB unter der Leitung von Hans-Josef Endres hat ein hervorragendes Renommee und gewinnt durch den Vertrag zusätzlich an Bedeutung. Die Zusammenarbeit zwischen TU Braunschweig und Hochschule Hannover wird hierdurch weiter verstärkt. Besonders freue ich mich darüber, dass wir mit dem Kooptationsvertrag jetzt die Möglichkeit haben, herausragenden Master-Absolventinnen und -Absolventen in einem Kernbereich unserer Forschung einen ungehinderten, verbindlichen Zugang zur Promotion zu ermöglichen.“

Hans-Josef Endres hat das IfBB 2011 in der HsH gegründet und ist seit 2012 auch Leiter des Fraunhofer Anwendungszentrums HOFZET. Er arbeitet als Biokunststoff-Pionier bereits seit mehr als 25 Jahren in Forschung und Entwicklung. Mit seiner langjährigen Forschungsarbeit zu Biokunststoffen ist es Endres‘ Ziel, einen nachhaltigen Umdenkprozess insbesondere bei zukünftigen Entscheidungsträgern zu bewirken. Sein Wirken strebt eine Versachlichung der Diskussionen über Biokunststoffe in Wissenschaft, Politik sowie Öffentlichkeit an. Biobasierte Kunststoffe sind für ihn eine langfristige Alternative zu herkömmlichen und auf fossilen Rohstoffen basierenden Kunststoffen.

„Ich freue mich sehr über die Möglichkeit, die Kunststofftechnik weiter innovativ vorantreiben und nun auch in Zusammenarbeit mit den Kolleginnen und Kollegen an der TU Braunschweig innovative Entwicklungen forcieren zu können“, so Hans-Josef Endres.


Kontaktadresse Öffentlichkeitsarbeit und Marketing

Hochschule Hannover
Öffentlichkeitsarbeit und Marketing (OeM)
E-Mail:  oemat-zeichenhs-hannover.de
Internet: http://www.hs-hannover.de/oem


Öffentlichkeitsarbeit und Marketing 12.12.2016  
 Suchen