Öffentlichkeitsarbeit und Marketing
/  HsH /  Öffentlichkeitsarbeit und Marketing /  Service /  Aktuelles /  Presseinformationen /  HsH-Bobbies durchgestartet – Tag der offenen Tür am Campus Linden 
Hannover, 20.11.2016
Nummer 2011 / 2016

Bobbies durchgestartet – Tag der offenen Tür am Campus Linden

© OeM/Siebert
Am 20. November trugen 16 Teams die 1. Bobby-Car-Challenge der HsH gegeneinander aus. Etwa 400 Besucher drängten sich am Campus Linden beim Tag der offenen Tür im Rahmen des Novembers der Wissenschaft und erlebten junge Ingenieurskunst live.

 

GrandTourismo-Feeling trifft auf Forschergeist: 16 Teams, bestehend aus Schülerinnen und Schülern der Region, traten mit aufgetunten Bobby-Cars gegeneinander an, um das schnellste sowie das schönste Modell zu küren. Die Hochschule Hannover (HsH) hat im Vorfeld allen Teams je ein Bobby-Car und einen Akku-Schrauber als Starterkit zur Verfügung gestellt. Die Ausgangsbedingungen waren also gleich und nun mussten die Nachwuchs-Ingenieurinnen und -ingenieure zeigen, was sie können. Heraus kamen völlig unterschiedliche Umsetzungen und Lösungen, die bereits großen Entwicklergeist bewiesen.

Am Ende des Tages konnte je ein Pokal pro Kategorie und Platz durch den HsH-Präsidenten Prof. Dr. Josef von Helden überreicht werden.

Platzierung Rennen:

  1. Schillers’ Racing Team, Schillerschule Hannover
  2. Burning Raspberrys, Wilhelm-Raabe-Schule
  3. Schillers’ Wombats, Schillerschule

Platzierung Design:

  1. Schillers’ Racing Team, Schillerschule Hannover
  2. Burning Raspberrys, Wilhelm-Raabe-Schule
  3. Die Glücksbärchis, Albert Einstein Schule Laatzen

Die HsH gratuliert den Preisträgern und bedankt sich bei allen teilnehmenden Teams für ihr großes Engagement und Interesse. "Wenn sich dieses Interesse bis zur Hochschulreife fortsetzt, sehen wir die/den eine/n oder andere/n mit Sicherheit irgendwann als Studierende an der HsH wieder.", so von Helden nach der Siegerehrung.

Während die zukünftigen Ingenieurinnen und Ingenieure um die Wette fuhren, fand in der deutlich wärmeren Aula des Campusses Linden die Präsentation der Fakultäten mit ihren Studiengänge und Einrichtungen der HsH statt.

Welche Herausforderungen die Industrie 4.0 mit sich bringt, wie Roboter funktionieren und was es mit der Dünnschichtchromatografie auf sich hat, erfuhren die Besucherinnen und Besucher neben vielen weiteren Themen in der Fakultät I – Elektro- und Informationstechnik sowie Fakultät II – Maschinenbau und Bioverfahrenstechnik. Das Zentrum für Studium und Weiterbildung (ZSW) und der Familienservice der HsH boten Einblicke in ihre Serviceangebote. Beratung zum Studieren ohne Abitur oder zur Kinderbetreuung, Angebote zu Fremdsprachen oder Auslandsaufenthalten sowie Mathematik-Einstufungstests und der direkte Austausch mit Lehrenden – wer ein Studium in einem der 60 Studiengängen aufnehmen will, erhielt hier alle wichtigen Informationen.

Ein paar Impressionen:
[alle Bilder Dennis Siebert]



Kontaktadresse Öffentlichkeitsarbeit und Marketing

Hochschule Hannover
Öffentlichkeitsarbeit und Marketing (OeM)
E-Mail:  oemat-zeichenhs-hannover.de
Internet: http://www.hs-hannover.de/oem


Öffentlichkeitsarbeit und Marketing 06.12.2016  
 Suchen