Öffentlichkeitsarbeit und Marketing
/  HsH /  Öffentlichkeitsarbeit und Marketing /  Service /  Aktuelles /  Presseinformationen /  Bier und Rechnungswesen - Wie passt das zusammen? 
Hannover, 26.09.2016
Nummer 26092016 / 2016

Bier und Rechnungswesen – Wie passt das zusammen?

Dies fragten sich wohl die sieben Studierenden, die mit Prof. Dr. Nadja Kiehne im September zu einer Accounting-Exkursion aufbrachen. Die Exkursion führte zu einem Traditionsunternehmen in Hannover, das seit über 140 Jahren in Herrenhausen das Kulturgut Bier produziert

Die Privatbrauerei Herrenhausen GmbH (oder unter Kennern: Herri). Die traditionsreiche und gleichzeitig innovative Privatbrauerei produziert den Gerstensaft mitten in der Stadt. Die Biere erfreuen sich regional größter Beliebtheit

Die Studierendengruppe um Frau Kiehne wurde von dem Kaufmännischen Leiter, Herrn Schubert, herzlich begrüßt. Nach einer kurzen Vorstellung des Unternehmens und deren Geschichte rauchten auch schon die Köpfe bei der Diskussion über die Bilanzierung von sog. Bierlieferrechten. Dabei handelt es sich um Verträge, die eine Gaststätte verpflichten, gegen Erhalt eines Entgelts Bier ausschließlich von einer Brauerei zu beziehen. Die Studierenden zeigten sich höchst interessiert an der Vielfalt der Vertragsausgestaltungen und der damit verbunden bilanziellen Implikationen.

Im Anschluss gab es eine Betriebsführung durch die Brauerei – selbstverständlich wurde auch die bilanzielle Abbildung der Anlage und der Vorräte besprochen. Es ging vorbei an Kältemaschinen, Nassschrotmühlen, durch das Sudhaus und in den Keller mit den riesigen Tanks zur Lagerung des Bieres. Die Studierenden konnten u.a. sehen, wie die vier Zutaten für Bier (Wasser, Gerste, Hopfen und Hefe) gelagert werden und nachvollziehen, wie diese in der Bilanz abzubilden sind.

Für die Brauerei gilt, dass sich die Qualität und der Geschmack eines Bieres durch die Zutaten und durch den Herstellungsprozess bestimmen. Für das Studium gilt, dass sich die Qualität und der Erfolg durch die Verknüpfung von Theorie und Praxis ergeben. Die Studierenden waren diesbezüglich einer Meinung: Die Anwendung des im Rahmen der Vorlesung erworbenen Bilanzierung-Know-Hows in der Praxis mitzuerleben, sei ein unverzichtbarer Mehrwert.


Prof. Dr. Nadja Kiehne
Ricklinger Stadtweg 120
30459 Hannover
Gebäude: Fak. IV  Raum: 249  Tel: +49 511 9296 1558

E-Mail: nadja.kiehneat-zeichenhs-hannover.de


Kontaktadresse Öffentlichkeitsarbeit und Marketing

Hochschule Hannover
Öffentlichkeitsarbeit und Marketing (OeM)
E-Mail:  presseat-zeichenhs-hannover.de
Internet: http://www.hs-hannover.de/oem


Webmaster Fakultät IV 29.09.2016  
Diese Website verwendet Piwik zur Erfassung von Besucherdaten. Klicken Sie hier um Ihre Datenschutzeinstellungen anzupassen.
 Suchen