Öffentlichkeitsarbeit und Marketing
/  HsH /  Öffentlichkeitsarbeit und Marketing /  Service /  Aktuelles /  Presseinformationen /  APP in die Zukunft! Integriertes Campus-Management-System (iCMS) 
Hannover, 29.11.2016
Nummer 1128 / 2016

APP in die Zukunft! Campus-Management-System der HsH

© Cinkaya
Seit Mitte November gibt es sie – die APP, die eine zukunftssichere Basis fürs integrierte Campus-Management System (iCMS) bietet: HISinOne-APP. Jetzt kann die HsH das Bewerbungsmanagement und die Studienplatzvergabe für 7 Pilot-Studiengänge erfolgreich umstellen.

 

 [Text: M.-M. Cinkaya]

Sämtliche Schritte des Bewerbungs- und Zulassungsverfahrens sind damit für diese Studiengänge digitalisiert. Durch die Vernetzung aller Beteiligten und der dazugehörenden Daten ist für einen optimalen Kommunikationsfluss gesorgt. Durch die integrierte Online-Bewerbung können sich Interessierte jederzeit weltweit bewerben und anschließend den Fortschritt ihres Zulassungsverfahrens online verfolgen. Durch eine flexibel konfigurierbare Steuerung von Bewerbung und Zulassung kann eine nahezu beliebig komplexe Bewerberauswahl nach differenzierten Kriterien erfolgen. Gleichzeitig können auch Gutachter der gewählten Fächer oder andere Akteure und Faktoren mit einbezogen werden. „Ziel des integrierten Campus-Management-Projektes ist es, die digitale Servicequalität für Studierende zu erhöhen und die Verwaltung unserer Hochschule mit einer homogenen IT-Basis zukunftsorientiert auszurichten,“ berichtet Burkhard Keese, Leiter des Dezernat III Studierendenverwaltung.

Die Bedeutung der HISinOne-APP bringt Prof. Dr. Oliver J. Bott, Vizepräsident für Forschung, IT- und Informationsmanagement auf den Punkt: „Diese App ist der Startpunkt des Übergangs in eine neue Phase der digitalen Unterstützung des gesamten Student-Lifecycle an der Hochschule Hannover.“ Deshalb arbeitet auch ein hochschulweites Team unter der Koordination von Mehmet-Murat Çinkaya am iCMS Projekt und ist für die Analyse und Aufbereitung der hochschulinternen Prozesse, die fachliche Planung der Bewerbung und Zulassung sowie die technische Umsetzung verantwortlich.

Regelmäßige fachliche Unterstützung erhielt das engagierte Projektteam von den Fachberatern der HIS eG. Eine enge und vertrauensvolle Zusammenarbeit sowie ein regelmäßig koordinierter Austausch sorgten für eine kontinuierliche und zügige Fortentwicklung während der Einführungsphase. Das große Engagement der Hochschul-Ansprechpartner und die partnerschaftliche Kooperation mit den Verantwortlichen der Hochschule haben maßgeblich zum Gelingen des Projekts beigetragen.

Nächste Schritte sind eine flächendeckende Abbildung aller Studiengänge in HISinOne-APP und die sukzessive Umsetzung der Anbindung an das Dialogorientierte Serviceverfahren (DoSV). Damit können die Hochschulen Bewerbungen für zulassungsbeschränkte Studiengänge über das DoSV der Stiftung für Hochschulzulassung koordinieren lassen. Mit diesem Verfahren soll die Vergabe von begehrten Studienplätzen schneller, besser und transparenter organisiert werden: Jeder Studienbewerber kann sich in einer zentralen Datenbank online über den Stand seiner Bewerbungen informieren und Zulassungsangebote erhalten. Nimmt er ein Zulassungsangebot an, werden seine übrigen Zulassungsangebote automatisch deaktiviert und die Studienplätze können sofort an andere Studienbewerber vergeben werden. Damit soll sichergestellt werden, dass keine Studienplätze unbesetzt bleiben, obwohl es qualifizierte Bewerber dafür gibt.


Kontaktadresse Öffentlichkeitsarbeit und Marketing

Hochschule Hannover
Öffentlichkeitsarbeit und Marketing (OeM)
E-Mail:  presseat-zeichenhs-hannover.de
Internet: http://www.hs-hannover.de/oem


Öffentlichkeitsarbeit und Marketing 29.11.2016  
Diese Website erfasst Besucherdaten. Klicken Sie hier um Ihre Datenschutzeinstellungen anzupassen.
 Suchen