Dezernat I - Personal
/  HsH /  Dezernat I - Personal /  Personalangelegenheiten /  Stellenausschreibungen /  sonstige Stellen 

Sonstige Stellenausschreibungen

Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in im Forschungsprojekt „IT-Sicherheitsinfrastruktur für verteilte Automatisierungssysteme (IT_SIVA)“

An der Hochschule Hannover, Fakultät I – Elektro- und Informationstechnik ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt die Stelle

Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in im Forschungsprojekt „IT-Sicherheitsinfrastruktur für verteilte Automatisierungssysteme (IT_SIVA)“
(Kennziffer 1126/2016)

zur Mitarbeit im Forschungsbereich Prozessinformatik und Automatisierungstechnik (Prof. Dr. Niemann) befristet für 30 Monate mit der regelmäßigen wöchentlichen Arbeitszeit einer/eines Vollbeschäftigten (derzeit 39,8 Stunden/Woche) zu besetzen.

Zum Aufgabenprofil des Stelleninhabers/der Stelleninhaberin gehört:

Selbständige und verantwortliche Mitarbeit bei der Durchführung eines Forschungsprojekts zum Thema IT-Sicherheitsinfrastruktur für verteilte Automatisierungssysteme (IT_SIVA)

Einstellungsvoraussetzungen sind ein überdurchschnittlicher Hochschulabschluss der Fachrichtungen Automatisierungstechnik, Prozessinformatik, Elektro- und Informationstechnik, Informatik oder ähnlicher Studiengänge auf Masterniveau.

Gesucht wird eine Person mit nachweisbar guten Fähigkeiten im Softwareentwurf und in der objektorientierten Programmierung (C, C++, C#). Vertiefte Kenntnisse in der Automatisierungstechnik, der industriellen Kommunikation oder im Bereich IT-Sicherheit sind von Vorteil.

Die Eingruppierung erfolgt in Entgeltgruppe E13 TV-L.

Die Hochschule Hannover strebt eine Erhöhung des Anteils der Frauen im Hochschulbereich an und fordert qualifizierte Frauen nachdrücklich auf, sich zu bewerben.

Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Bewerbungen bitte unter Angabe der Kennziffer bis zum 19.09.2016 an die Hochschule Hannover, Fakultät I, Dekanat, Ricklinger Stadtweg 120, 30459 Hannover, zu richten.

Wir bitten Sie, uns von Ihren Bewerbungsunterlagen nur Kopien einzureichen, da wir diese aus Kostengründen nicht zurücksenden können – sie werden nach Abschluss des Auswahlverfahrens unter datenschutzrechtlichen Bestimmungen vernichtet. Zu Zwecken der Durchführung des Bewerbungsverfahrens werden personenbezogene Daten gespeichert.


eines/einer technischen Beschäftigte/n der Fachrichtung Automatisierungstechnik, Prozessinformatik, Elektro- und Informationstechnik oder Energietechnik (Bachelor/Dipl.-Ing. FH.)

An der Hochschule Hannover, Fakultät I -  Elektro- und Informationstechnik, ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt die Stelle

eines/einer technischen Beschäftigte/n der Fachrichtung Automatisierungstechnik, Prozessinformatik, Elektro- und Informationstechnik oder Energietechnik
(Bachelor/ Dipl-Ing. FH.)

(Kennziffer 1128/2016)

zur Mitarbeit im Lehrbereich der Fakultät I (Modellfabrik und Labor für Elektrische Energiesysteme und Elektromobilität) mit der vollen regelmäßigen wöchentlichen Arbeitszeit einer/eines Vollbeschäftigten (derzeit 39,8 Wochenstunden) unbefristet zu besetzen.

Aufgabengebiet:

Einstellungsvoraussetzungen sind ein überdurchschnittlicher Hochschulabschluss z. B. der Fachrichtungen Automatisierungstechnik, Prozessinformatik, Elektro- und Informationstechnik, Mechatronik, Elektromobilität, Energietechnik, Regelungstechnik, Informatik oder ähnlicher Studiengänge auf Bachelor-Niveau.

Gesucht wird eine Person mit nachweisbar guten Fähigkeiten auf einem oder mehreren der folgenden Gebiete: Automatisierungstechnik, Simulation von energietechnischen Systemen.

Die Eingruppierung erfolgt in Entgeltgruppe 11 TV-L.

Die Hochschule strebt eine Erhöhung des Anteils der Frauen im Hochschulbereich an und fordert qualifizierte Frauen nachdrücklich auf, sich zu bewerben.

Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Die Stelle ist teilzeitgeeignet.

Bewerbungen bitte ich unter Angabe der Kennziffer bis zum 26.08.2016 an die Hochschule Hannover, Fakultät I, Dekanat, Postfach 92 02 61, 30441 Hannover, zu richten.

Wir bitten Sie, uns von Ihren Bewerbungsunterlagen nur Kopien einzureichen, da wir diese aus Kostengründen nicht zurücksenden können – sie werden nach Abschluss des Auswahlverfahrens unter datenschutzrechtlichen Bestimmungen vernichtet. Zu Zwecken der Durchführung des Bewerbungsverfahrens werden personenbezogene Daten gespeichert.


Laboringenieurs/Laboringenieurin (Bachelor/ Dipl.-Ing. (FH)

An der Hochschule Hannover, Fakultät I – Elektro- und Informationstechnik, ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt die Stelle eines/einer

Laboringenieurs/Laboringenieurin
(Bachelor/ Dipl.-Ing. (FH)
(Kennziffer 1132/2016)

unbefristet zur Mitarbeit im Fachgebiet Regelungstechnik und Mechatronik mit der regelmäßigen wöchentlichen Arbeitszeit einer/eines Vollbeschäftigten (derzeit 39,8 Wochenstunden) zu besetzen.

Aufgabengebiete:

Einstellungsvoraussetzungen sind ein überdurchschnittlicher Hochschulabschluss der Elektrotechnik oder Mechatronik sowie fundierte Kenntnisse im Bereich der Regelungstechnik und der Simulation mit Matlab/Simulink. Darüber hinaus sind Erfahrungen in den Bereichen Messtechnik, Elektronik und Informationstechnik erwünscht.

Die Eingruppierung erfolgt in Entgeltgruppe 11 TV-L.

Die Hochschule strebt eine Erhöhung des Anteils der Frauen im Hochschulbereich an und fordert qualifizierte Frauen nachdrücklich auf, sich zu bewerben.

Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Die Stelle ist grundsätzlich teilzeitgeeignet.

Bewerbungen bitte ich unter Angabe der Kennziffer bis zum 26.08.2016 an die Hochschule Hannover, Fakultät I, Dekanat, Ricklinger Stadtweg 120, 30459 Hannover, zu richten.

Wir bitten Sie, uns von Ihren Bewerbungsunterlagen nur Kopien einzureichen, da wir diese aus Kostengründen nicht zurücksenden können – sie werden nach Abschluss des Auswahlverfahrens unter datenschutzrechtlichen Bestimmungen vernichtet. Zu Zwecken der Durchführung des Bewerbungsverfahrens werden personenbezogene Daten gespeichert.


eines/einer Industriemechanikers/in

An der Hochschule Hannover, Fakultät II – Maschinenbau und Bioverfahrenstechnik, ist zum nächstmöglichen Termin die Stelle

eines/einer Industriemechanikers/in
(Kennziffer 1084/2016)

unbefristet mit 100% der regelmäßigen wöchentlichen Arbeitszeit einer/eines Vollbeschäftigten (derzeit 39,8 Stunden/Woche) zu besetzen.

Die Einstellung erfolgt für die Bereiche Maschinenbau und Maschinenbau dual als technische/r Angestellte/r.

Zum Anforderungsprofil gehört neben einer entsprechenden Facharbeiterausbildung als Industriemechaniker oder in artverwandten Metallberufen nachweisbare mehrjährige Berufserfahrung. Darüber hinaus sind gute kommunikative und organisatorische Kompetenzen erwünscht. Selbständige und zuverlässige Bearbeitung des Aufgabenbereichs, Teamfähigkeit und Organisationsfähigkeit, Belastbarkeit und verantwortungsbewusstes Arbeiten werden vorausgesetzt.

Neben einem fundierten Fachwissen sind folgende Qualifikationen wünschenswert:

Die Eingruppierung erfolgt bis zur Entgeltgruppe E8 TV-L.

Zu Zwecken der Durchführung des Bewerbungsverfahrens werden personenbezogene Daten gespeichert.

Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Die Hochschule Hannover strebt eine Erhöhung des Anteils der Frauen im Hochschulbereich an und fordert qualifizierte Frauen nachdrücklich auf, sich zu bewerben.

Bewerbungen richten Sie bitte ich unter Angabe der Kennziffer bis zum 02.09.2016 an die Hochschule Hannover, Dezernat I, Expo Plaza 4, 30539 Hannover.

Wir bitten Sie, uns von Ihren Bewerbungsunterlagen nur Kopien einzureichen, da wir diese aus Kostengründen nicht zurücksenden können – sie werden nach Abschluss des Auswahlverfahrens unter datenschutzrechtlichen Bestimmungen vernichtet.


eines/einer Wissenschaftlichen Mitarbeiter/in für Englisch für Lehrende und Mitarbeitende

An der Hochschule Hannover ist im Zentrum für Studium und Weiterbildung zum 15.10.2016 die Stelle

eines/einer Wissenschaftlichen Mitarbeiter/in für
Englisch für Lehrende und Mitarbeitende
(Kennziffer:1111 - 2016)

befristet für die Dauer von 2 Jahren mit der Hälfte der regelmäßigen wöchentlichen Arbeitszeit einer/eines Vollbeschäftigten zu besetzen.

Aufgaben:

Einstellungsvoraussetzungen:

Die Eingruppierung erfolgt bis in die Entgeltgruppe 13 TV-L.

Voraussetzung für die Beschäftigung ist, dass bisher kein Arbeitsverhältnis mit dem Land Niedersachsen bestanden hat, das drei Jahre oder weniger zurück liegt.

Zu Zwecken der Durchführung des Bewerbungsverfahrens werden personenbezogene Daten gespeichert.

Die Hochschule strebt eine Erhöhung des Anteils der Männer im Hochschulbereich an, in denen sie unterrepräsentiert sind und fordert qualifizierte Männer nachdrücklich auf, sich zu bewerben.

Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Bewerbungen sind mit den üblichen Unterlagen unter Angabe der Kennziffer bis zum 31.08.2016 an die Hochschule Hannover, ZSW-Language Center, Ben Trutz, Bismarckstraße 2, 30173 Hannover, zu richten.

Wir bitten Sie, uns von Ihren Bewerbungsunterlagen nur Kopien einzureichen, da wir diese aus Kostengründen nicht zurücksenden können – sie werden nach Abschluss des Auswahlverfahrens unter datenschutzrechtlichen Bestimmungen vernichtet. Zu Zwecken der Durchführung des Bewerbungsverfahrens werden personenbezogene Daten gespeichert.

Weitere Auskünfte erteilt der Fachleiter des Bereichs Englisch, Herr Trutz, Tel.: 0511 / 92 96 – 2096, E-Mail: ben.trutz@hs-hannover.de.


Verwaltungsbeschäftigte/n

An der Hochschule Hannover ist zum nächst möglichen Zeitpunkt befristet für zwei Jahre die Stelle einer/eines

Verwaltungsbeschäftigte/n
(Kennziffer 1117/2016)

mit 100 % der regelmäßigen wöchentlichen Arbeitszeit einer/eines Vollbeschäftigten (derzeit 39,8 Wochenstunden) zu besetzen. Der Arbeitsplatz ist teilzeitgeeignet, insgesamt aber in Vollzeit zu besetzen.

Gesucht wird ein/e Verwaltungsbeschäftigte/r für die fakultätsseitige Betreuung und Einführung des integrierten Campus-Management-Systems der Firma HIS mit dem Fokus „Lehr- und Ressourcenverwaltung“ sowie damit zusammenhängende Unterstützung.

Einstellungsvoraussetzung ist die Verwaltungsprüfung I, die erfolgreich abgeschlossene Berufsausbildung als Verwaltungsfachangestellte/r bzw. die Laufbahnbefähigung für das 2. Einstiegsamt der Laufbahngruppe 1, Fachrichtung Allgemeine Dienste (ehemals mittlerer Dienst) oder die erfolgreich abgeschlossene Berufsausbildung als Fachangestellte/r für Bürokommunikation oder Kauffrau/Kaufmann für Büromanagement.

Erwartet wird zudem der sichere Umgang mit allgemeiner Microsoft Office - Standardsoftware. Darüber hinaus wären Kenntnisse und Erfahrungen in der Anwendung von HIS-Software oder anderer Campus-Management-Software vorteilhaft.  

Die Tätigkeit erfordert Freude im Umgang mit Menschen und IT-Systemen, selbständiges Arbeiten, Organisationstalent sowie eine hohe Kommunikations- und Teamfähigkeit.

Die Eingruppierung erfolgt bis in die Entgeltgruppe 8 TV-L.

Frauen werden besonders aufgefordert, sich zu bewerben.

Zu Zwecken der Durchführung des Bewerbungsverfahrens werden personenbezogene Daten gespeichert.

Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Bewerbungen sind mit den üblichen Unterlagen unter Angabe der Kennziffer bis zum
09.09.2016  
an die Hochschule Hannover, c/o Chief Information Officer Prof. Dr. Oliver J. Bott, Expo Plaza 12, 30539 Hannover, zu richten.

Wir bitten Sie, uns von Ihren Bewerbungsunterlagen nur Kopien einzureichen, da wir diese aus Kostengründen nicht zurücksenden können – sie werden nach Abschluss des Auswahlverfahrens unter datenschutzrechtlichen Bestimmungen vernichtet.


einer Lehrkraft für besondere Aufgaben für das Fach Deutsch als Fremdsprache

An der Hochschule Hannover ist im Zentrum für Studium und Weiterbildung - Language Center zum 01.10.2016 die Vollzeitstelle

einer Lehrkraft für besondere Aufgaben für das Fach Deutsch als Fremdsprache
(Kennziffer 1139/2016)

befristet für die Dauer von 2 Jahren zu besetzen. Die Lehrverpflichtung richtet sich nach der LVVO und beträgt gegenwärtig 20 LVS.

Aufgaben:

Einstellungsvoraussetzungen:

Die Eingruppierung erfolgt bis Entgeltgruppe 13 TV-L.

Weitere Auskünfte erteilt die Leiterin des ZSW-Language Centers, Frau Ahrberg, Tel.: 0511 / 92 96 – 2097, E-Mail: christina.ahrbergat-zeichenhs-hannover.de

Die Hochschule Hannover strebt eine Erhöhung des Anteils der Frauen im Hochschulbereich an und fordert qualifizierte Frauen nachdrücklich auf, sich zu bewerben.

Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Bewerbungen sind mit den üblichen Unterlagen unter Angabe der Kennziffer bis zum 02.09.2016 an die Hochschule Hannover, ZSW-Language Center, Christina Ahrberg, Bismarckstraße 2, 30173 Hannover, zu richten. Wir bitten Sie, uns von Ihren Bewerbungsunterlagen nur Kopien einzureichen, da wir diese aus Kostengründen nicht zurücksenden können – sie werden nach Abschluss des Auswahlverfahrens unter datenschutzrechtlichen Bestimmungen vernichtet. Bewerbungen per E-Mail senden Sie bitte nur im PDF-Format und als eine Datei an: christina.ahrbergat-zeichenhs-hannover.de. Zu Zwecken der Durchführung des Bewerbungsverfahrens werden personenbezogene Daten gespeichert.


Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in „Gesundheitsförderung und Prävention des Tabakkonsums in der hochschulischen Bildung der Gesundheits- und Pflegeberufe“

An der Hochschule Hannover - Fakultät V - sind in der Abteilung Pflege und Gesundheit

zum nächstmöglichen Zeitpunkt (01.10.2016) zwei halbe Stellen als

Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in (50%)
(Kennziffer 1146-2016)

im Rahmen des Forschungsvorhabens

„Gesundheitsförderung und Prävention des Tabakkonsums
in der hochschulischen Bildung der Gesundheits- und Pflegeberufe“

zu besetzen. Die Stellen umfassen 50% der regelmäßigen Arbeitszeit einer/eines Vollbeschäftigten (derzeit 19,9 Wochenstunden). Die Befristung erfolgt projektbezogen zunächst für drei Jahre, es besteht eine Option auf eine Verlängerung um zwei Jahre.

Das Forschungsvorhaben schließt sich unmittelbar die seitens des BMG geförderte Projekte „astra-Modellprojekt“ und „astra-Implementationsforschung“ (Laufzeit bis 9/2016) an.

Die Möglichkeiten zur Promotion in einem der Forschungsschwerpunkte des Projektleiters (in Kooperation mit einer Universität), vielfältige Angebote zur Akquisition von Drittmittelprojekten und die Einbindung in die Forschungsaktivitäten der Fakultät V werden gefördert.

Ihre Aufgaben:

Voraussetzungen:

Die Eingruppierung erfolgt in Entgeltgruppe 13 TV-L.

Die Hochschule strebt eine Erhöhung des Anteils der Frauen im Hochschulbereich an und fordert qualifizierte Frauen nachdrücklich auf, sich zu bewerben. Die Hochschule Hannover legt Wert auf die Berücksichtigung der Gender- / Gleichstellungsthematik sowie Diversity in Lehre und Forschung.

Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Bewerbungen sind bitte unter Angabe der Kennziffer bis zum 15.09.2016 an die Hochschule Hannover, Fakultät V, Blumhardtstraße 2, 30625 Hannover, zu richten.

Für inhaltliche Rückfragen steht Ihnen als Projektleiter Herr Prof. Dr. Mathias Bonse-Rohmann unter der Rufnummer 0511/9296-3105 bzw. unter der Mail-Anschrift

mathias.bonse-rohmannat-zeichenhs-hannover.de gern zur Verfügung.

Wir bitten Sie, uns von Ihren Bewerbungsunterlagen nur Kopien einzureichen, da wir diese aus Kostengründen nicht zurücksenden können – sie werden nach Abschluss des Auswahlverfahrens unter datenschutzrechtlichen Bestimmungen vernichtet. Zu Zwecken der Durchführung des Bewerbungsverfahrens werden personenbezogene Daten gespeichert.




Kevin Redmann 19.08.2016  
 Suchen