Dezernat I - Personal
/  HsH /  Dezernat I - Personal /  Personalangelegenheiten /  Stellenausschreibungen /  sonstige Stellen 

Sonstige Stellenausschreibungen

Fachkraft für Arbeitssicherheit

An der Hochschule Hannover ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt die Stelle einer

Fachkraft für Arbeitssicherheit
(Kennziffer 106 - 2016)

in Vollzeit (derzeit 39,8 Stunden) unbefristet zu besetzen.

Als Fachkraft für Arbeitssicherheit beraten und unterstützen Sie das Präsidium, die für Arbeitssicherheit und Gesundheitsschutz verantwortlichen Personen und die Beschäftigten in allen Fakultäten und Organisationseinheiten der Hochschule mit ihren unterschiedlichen Anforderungen an den jeweiligen Standorten in Hannover in sämtlichen Fragen der Arbeitssicherheit und des Gesundheitsschutzes, insbesondere bei der

Anforderungen:

Wir erwarten außerdem:

Neben fest vereinbarten Servicezeiten ist die Arbeitszeiteinteilung flexibel, so dass die Tätigkeit ideale Voraussetzungen für die Vereinbarkeit von Beruf und Familie bietet.

Die Stelle ist grundsätzlich teilzeitgeeignet.

Die Eingruppierung erfolgt bis in die Entgeltgruppe 9 TV-L.

Zu Zwecken der Durchführung des Bewerbungsverfahrens werden personenbezogene Daten gespeichert.

Bewerbungen von Frauen werden besonders begrüßt.

Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Für inhaltliche oder fachspezifische Auskünfte steht Ihnen Herr Kühl unter der Rufnummer (0511) 9296-2038 gerne zur Verfügung.

Bewerbungen sind mit den üblichen Unterlagen unter Angabe der Kennziffer bis zum 17.06.2016 an die Hochschule Hannover, Stabsstelle Arbeitssicherheit, Gesundheitsschutz, Gesundheitsmanagement und Umweltschutz [ARGUS] z.H. Herrn Kühl - Expo Plaza 4, 30539 Hannover oder per E-Mail an: ralf.kuehlat-zeichenhs-hannover.de zu richten.

Wir bitten Sie, uns von Ihren Bewerbungsunterlagen nur Kopien einzureichen, da wir diese aus Kostengründen nicht zurücksenden können – sie werden nach Abschluss des Auswahlverfahrens unter datenschutzrechtlichen Bestimmungen vernichtet.


einer/eines Verwaltungsbeschäftigten

An der Hochschule Hannover, Zentrum für Studium und Weiterbildung (ZSW) ist zum nächstmöglichen Termin, die Stelle

einer/eines Verwaltungsbeschäftigten
(Kennziffer 68/2016)

unbefristet mit 100% der regelmäßigen wöchentlichen Arbeitszeit einer/eines Vollbeschäftigten (derzeit 39,8 Stunden/Woche) zu besetzen.

Zum Aufgabenprofil der Stelleninhaberin/des Stelleninhabers gehören

Zum Anforderungsprofil gehören hohes Verantwortungsbewusstsein, ausgeprägte Diversitäts-, Gender- und Sozialkompetenz sowie erhebliche Leistungsbereitschaft. Es werden Teamfähigkeit, Service- und dienstleistungsorientiertes Handeln, ein gutes schriftliches und mündliches Ausdrucksvermögen sowie eine eigenständige und ergebnisorientierte Arbeitsweise erwartet. Der sichere Umgang in der Anwendung der Standardsoftware (MS-Excel, MS-Word, MS-Outlook) wird vorausgesetzt.

Einstellungsvoraussetzung ist der erfolgreiche Abschluss einer Berufsausbildung vorzugsweise zur/zum Verwaltungsfachangestellten, im kaufmännischen Bereich oder eine vergleichbare Qualifikation bzw. der erfolgreiche Abschluss des Angestelltenlehrgangs I.

Die Eingruppierung erfolgt bis in die Entgeltgruppe 6 TV-L.

Zu Zwecken der Durchführung des Bewerbungsverfahrens werden personenbezogene Daten gespeichert.

Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Die Hochschule strebt eine Erhöhung des Anteils der Frauen im Hochschulbereich an und fordert qualifizierte Frauen nachdrücklich auf, sich zu bewerben.

Bewerbungen bitte ich unter Angabe der Kennziffer bis zum 10.06.2016 an die Hochschule Hannover, z.H. Frau Haas, Expo Plaza 4 in 30539 Hannover zu richten.

Wir bitten Sie, uns von Ihren Bewerbungsunterlagen nur Kopien einzureichen, da wir diese aus Kostengründen nicht zurücksenden können – sie werden nach Abschluss des Auswahl-verfahrens unter datenschutzrechtlichen Bestimmungen vernichtet.


Mitarbeiter/in Drittmittelverwaltung

An der Hochschule Hannover ist am Institut für Biostoffkunde und Bioverbundwerkstoffe zum nächstmöglichen Zeitpunkt ein Arbeitsplatz, unbefristet als

Mitarbeiter/in Drittmittelverwaltung
(Kennziffer 89/2015)

zu besetzten, mit je 100 % der regelmäßigen wöchentlichen Arbeitszeit einer/eines Vollbeschäftigten (derzeit 39,8 Wochenstunden).

Der Aufgabenbereich umfasst:

Einstellungsvoraussetzung ist der erfolgreiche Abschluss des Angestelltenlehrgangs I, der Ausbildung zur/zum Verwaltungsfachangestellten bzw. die erfolgreiche Laufbahnprüfung für den mittleren allgemeinen Verwaltungsdienst oder der erfolgreiche Abschluss zum/zur Steuerfachangestellten und mindestens eine zweijährige Berufserfahrung.

Fundierte, umfassende betriebswirtschaftliche /kaufmännische Kenntnisse und Erfahrungen werden vorausgesetzt. Sehr gute Kenntnisse in der Standardsoftware (Word, Excel, Outlook) sind unerlässlich. Erfahrungen mit SAP-ERP, Drittmittelverwaltung und Vergaberecht wären von Vorteil. Neben einem hohen Maß an Arbeitssorgfalt und Kommunikationsfähigkeit ist die Bereitschaft zur Arbeit in einem bestehenden Team erwünscht.

Die Eingruppierung erfolgt entsprechend den persönlichen Voraussetzungen bis zur Entgeltgruppe 8 TV-L.

Die Stelle ist grundsätzlich teilzeitgeeignet, aber insgesamt in Vollzeit zu besetzen.

Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Bewerbungen sind mit den üblichen Unterlagen unter Angabe der Kennziffer bis zum 14.06.2016 an die Hochschule Hannover, Prof. Dr-Ing. Andrea Siebert-Raths, Institut für Biokunststoffe und Bioverbundwerkstoffe, Heisterbergallee 12, 30453 Hannover, zu richten.

Wir bitten Sie, uns von Ihren Bewerbungsunterlagen nur Kopien einzureichen, da wir diese aus Kostengründen nicht zurücksenden können – sie werden nach Abschluss des Auswahlverfahrens unter datenschutzrechtlichen Bestimmungen vernichtet. Zu Zwecken der Durchführung des Bewerbungsverfahrens werden personenbezogene Daten gespeichert.


Mediengestalter/in Digital und Print

An der Hochschule Hannover ist in der Fakultät III, Abteilung Design und Medien, zum nächstmöglichen Termin die Stelle einer/eines

Mediengestalter/in Digital und Print
(Kennziffer 29/2016)

mit 100% der regelmäßigen wöchentlichen Arbeitszeit eines Vollzeitbeschäftigten (derzeit 39,8 Wochenstunden) unbefristet zu besetzen.

Das Aufgabengebiet im Print- und Digitalbereich umfasst:

Selbständige Umsetzung von vorliegenden und eigenen Entwürfen zu Imagebroschüren, Flyern, Plakaten, Bannern und anderen Print Produkten unter Anwendung des Corporate Design

Technische Unterhaltung und Bedienung des digitalen Druckpools (verschiedene Rollendrucker) sowie buchbinderische Kleingeräte

Fachtechnische Betreuung von Studierenden der Abteilung Design und Medien

Fachliche Beratung der Studierenden, der Beschäftigten und Lehrenden der FIII bei der Gestaltung von Digital- und Printmedien in gestalterischen, technischen und produktionsorientieren Aspekten

Entwicklung und Mitarbeit von Gestaltungsentwürfen für übergreifenden Aufgaben (Symposien, Studieninformationen, Forschungsthemen) in der Abteilung und der Fakultät

Einstellungsvoraussetzungen sind eine abgeschlossene Berufsausbildung als Mediengestalter/in Digital und Print oder Schriftsetzer/in sowie sehr gute Kenntnisse der in der Mediengestaltung üblichen Software, wie Adobe Creative Suite, die gängigen MS-Office Anwendungen und TYPO3. Weiterhin werden sehr gute Kenntnisse in der Druckvorstufe, Fachkenntnisse im Colormanagement und sehr gute Entwurfskompetenzen für Digital- und Printmedien erwartet.

Darüber hinaus wird ein Gespür für Design, Grafik und Typografie, ein hohes Maß an gestalterischer Vorstellungskraft und Kreativität sowie Sicherheit bei der Bestimmung der grafischen und typografischen Elemente im Hinblick auf das Veröffentlichungsziel vorausgesetzt. Außerdem muss die Bewerberin/der Bewerber über eine ausgeprägte eine Teamfähigkeit, Belastbarkeit, Serviceorientierung, eine hohe soziale Kompetenz und sehr gutes Deutsch in Wort und Schrift verfügen.

Die Eingruppierung erfolgt je nach Qualifikation bis Entgeltgruppe 8 TV-L.

Die Hochschule strebt eine Erhöhung des Anteils der Frauen im Hochschulbereich an und fordert qualifizierte Frauen nachdrücklich auf, sich zu bewerben. Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Bewerbungen bitte ich unter Angabe der Kennziffer bis zum 17.06.2016 an die Hochschule Hannover, Fakultät III, Dekan Prof. Dr. Martin Scholz, Expo Plaza 2, 30539 Hannover, zu richten.

Wir bitten Sie, uns von Ihren Bewerbungsunterlagen nur Kopien einzureichen, da wir diese aus Kostengründen nicht zurücksenden können – sie werden nach Abschluss des Auswahlverfahrens unter datenschutzrechtlichen Bestimmungen vernichtet. Zu Zwecken der Durchführung des Bewerbungsverfahrens werden personenbezogene Daten gespeichert.


Mitarbeiterin/Mitarbeiters - ITServiceDesk Hochschul-IT

An der Hochschule Hannover, Hochschul-IT, sind zum nächstmöglichen Zeitpunkt zwei Stellen einer/eines

Mitarbeiterin/Mitarbeiters
ITServiceDesk Hochschul-IT
(Kennziffer 1086/2016)

in Vollzeit (derzeit 39,8 Stunden), befristet für zwei Jahre, zu besetzen.

Die Hochschul-IT betreibt für die Hochschule die zentralen Dienste und betreut die Fachanwendungen der Verwaltung. Am Standort Linden werden zwei Mitarbeiterinnen / zwei Mitarbeiter für die Verstärkung des Helpdesk gesucht.

Im Wesentlichen umfasst der Arbeitsplatz folgendes Aufgabenprofil:

Gesucht werden kommunikative, kreative Persönlichkeiten mit guter Auffassungsgabe und hoher sozialer wie auch Beratungskompetenz, die sich schnell und zielstrebig in einem Team integrieren können.

Voraussetzung ist eine abgeschlossene Berufsausbildung als Fachinformatikerin / Fachinformatiker der Fachrichtung Systemintegration oder eine vergleichbare Qualifikation. Erwartet werden gute Kenntnisse in der Systemadministration und Erfahrungen im Helpdesk. Von Vorteil sind Kenntnisse in Microsoft-Technologien. Die Bereitschaft zur Arbeit am Samstag sollte vorhanden sein.

Die Zuordnung erfolgt bis Entgeltgruppe 9 TV-L.

Hinweis:
Die Ausschreibung richtet sich ausschließlich an Personen, die noch kein Beschäftigungsverhältnis mit dem Land Niedersachsen eingegangen sind, bzw. deren Beschäftigungsverhältnis mehr als drei Jahre zurückliegt.

Zu Zwecken der Durchführung des Bewerbungsverfahrens werden personenbezogene Daten gespeichert.

Die Hochschule strebt eine Erhöhung des Anteils der Frauen im Hochschulbereich an und fordert qualifizierte Frauen nachdrücklich auf, sich zu bewerben.

Die Stelle ist grundsätzlich teilzeitgeeignet, aber insgesamt in Vollzeit zu besetzen.

Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Bewerbungen sind unter Angabe der Kennziffer bis zum 25.06.2016 an die Hochschule Hannover, Expo Plaza 4, 30539 Hannover zu richten.

Wir bitten Sie, uns von Ihren Bewerbungsunterlagen nur Kopien einzureichen, da wir diese aus Kostengründen nicht zurücksenden können – sie werden nach Abschluss des Auswahlverfahrens unter datenschutzrechtlichen Bestimmungen vernichtet.


 

 



Kevin Redmann 27.05.2016  
 Suchen