Dezernat I - Personal
/  HsH /  Dezernat I - Personal /  Personalangelegenheiten /  Stellenausschreibungen /  Professuren 

Stellenausschreibungen Professuren

 


Merkblatt über die Einstellungsvoraussetzungen für Professorinnen und Professoren
gemäß § 25 Niedersächsisches Hochschulgesetz (NHG)







W2-Professur "Technische Informatik" - Kennziffer W2 33/2016

An der Hochschule Hannover ist an der Fakultät II - Maschinenbau und Bioverfahrenstechnik, Abteilung Maschinenbau zum nächstmöglichen Zeitpunkt unbefristet eine

W2-Professur
Technische Informatik
- Kennziffer W2 33/2016 -


zu besetzen.

Gesucht wird eine Persönlichkeit, die das Fachgebiet Technische Informatik in Lehre und angewandter Forschung vertritt. Die Bewerberinnen und Bewerber sollen mehrjährige industrielle Berufserfahrung in mind. einem der folgenden Arbeitsgebiete haben:

- Softwareentwicklung für vernetzte Systeme der Produktions- oder der Fahrzeugtechnik,
- Entwicklung von Embedded Systems,
- Modellbasierte Softwareentwicklung von echtzeitfähigen Mikrocontrollerapplikationen.

Die Bewerberinnen und Bewerber sollen über einen Studienabschluss in einer der Fachrichtungen Technische Informatik, Informatik, Elektrotechnik o. Ä. verfügen und ihre Fähigkeit zu vertiefter selbstständiger wissenschaftlicher Arbeit i.d.R. durch eine überdurchschnittliche Promotion in den genannten oder verwandten Fachgebieten nachgewiesen haben.

Es sollen die Lehrveranstaltungen der Informatik-Grundlagen sowie der Technischen Informatik, insbesondere in den Studiengängen Maschinenbauinformatik und Mechatronik dual, übernommen werden. Daneben wird die Bereitschaft zur Übernahme von Lehrveranstaltungen aus dem Bereich der Digital- und/oder Elektrotechnik erwartet.

Die Hochschule Hannover legt Wert auf durch praktische Erfahrungen bestätigte pädagogisch-didaktische Eignung für die Lehre sowie aktive Forschungstätigkeit und eine engagierte Mitarbeit in der akademischen Selbstverwaltung. Die Hochschule Hannover legt Wert auf die Berücksichtigung der Gender- / Gleichstellungsthematik in Lehre und Forschung.

Im Übrigen ergeben sich die Einstellungsvoraussetzungen aus § 25 Niedersächsisches Hochschulgesetz (NHG). Einzelheiten sind einem Merkblatt zu entnehmen, das bei der Hochschule schriftlich angefordert oder hier heruntergeladen werden kann.

Die Hochschule Hannover ist daran interessiert, den Frauenanteil auch beim wissenschaftlichen Personal zu erhöhen und begrüßt es deshalb besonders, wenn sich Frauen bewerben. Frauen sollen nach § 21 Abs. 3 NHG bei gleichwertiger Qualifikation bevorzugt berücksichtigt werden, solange der Frauenanteil in der jeweiligen Berufsgruppe an der Hochschule 50 von Hundert nicht erreicht hat. Für diesbezügliche Rückfragen können Interessentinnen sich auch an das Büro der Gleichstellungsbeauftragten wenden (Tel.: 0511 /
9296 - 2141).

Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Die Stelle ist teilzeitgeeignet.

Zu Zwecken der Durchführung des Bewerbungsverfahrens werden personenbezogene Daten gespeichert.
 
Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen richten Sie bitte bis zum 09.02.2017 unter Angabe des Fachgebiets und der Kennziffer an den Dekan der Fakultät II Maschinenbau und Bioverfahrenstechnik der Hochschule Hannover, Postfach 92 02 61, 30441 Hannover.


Nach oben

W2-Professur "Mathematik in der Informatik" - Kennziffer W2 49/2016

Mit über 1.300 Beschäftigten und etwa 10.000 Studierenden ist die Hochschule Hannover die zweitgrößte Hochschule der niedersächsischen Landeshauptstadt. Mit ihren fünf Fakultäten deckt sie eine weite fachliche Spannbreite von Maschinenbau und Bioverfahrenstechnik bis hin zu Medien, Information und Design ab. Mit einem starken Fokus auf Interdisziplinarität und anwendungsnaher Forschung bietet die Hochschule Hannover ein einzigartiges Angebot mit über 60 akkreditierten Studiengängen, deren Praxisrelevanz auch durch enge Kontakte mit zahlreichen Unternehmen gesichert werden. Die Attraktivität der Hochschule Hannover als Arbeitsstelle zeigt sich ferner an der Akkreditierung als familienfreundliche Hochschule sowie an der Initiative „Hochschule Hannover – da arbeite ich gern“, die unsere Mitarbeitenden in das Zentrum der gesamten organisatorischen Entwicklung stellt.

An der Fakultät IV – Wirtschaft und Informatik, Abteilung Informatik ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine halbe

W2-Professur (50%)
Mathematik in der Informatik
– Kennziffer W2 49/2016 –


mit der Hälfte der Regellehrverpflichtung von vollbeschäftigten Professorinnen/Professoren (derzeit 9 LVS) dauerhaft zu besetzen.  

Wir wünschen uns eine Persönlichkeit mit einer fundierten mathematischen Ausbildung sowie theoretischen Kenntnissen und praktischen Erfahrungen zu Anwendungen der Mathematik in der Informatik.

Wir erwarten, dass Sie über einen Studienabschluss in Mathematik, Informatik oder einer eng verwandten Fachrichtung mit nachgewiesenem starken Mathematik- und Informatikbezug verfügen und in der Lage sind, Mathematik und verwandte Gebiete (z.B. Computergrafik, Bildverarbeitung u.ä.) in Lehrveranstaltungen der Bachelor-Studiengänge Angewandte Informatik und Mediendesigninformatik sowie des Master-Studiengangs Angewandte Informatik zu vertreten. Wir erwarten ferner die Fähigkeit zu vertiefter selbstständiger wissenschaftlicher Arbeit, die in der Regel durch eine überdurchschnittliche Promotion nachgewiesen wird. Die Promotion soll sich auf eine der o.g. Fachrichtungen beziehen. Außerdem wünschen wir uns, dass Sie das Lehr- und Forschungsspektrum der Abteilung Informatik durch eigene fachliche Schwerpunkte erweitern und sich an der Lehre zu Grundlagenfächern der Informatik beteiligen. Zur Unterstützung einer stärkeren Internationalisierung sollen Lehrveranstaltungen auch in englischer Sprache abgehalten werden können. Ebenso wird erwartet, dass Sie sich der in Lehre und Forschung aus der Gender- und Diversity-Perspektive erwachsenden Herausforderungen annehmen.

Erforderlich sind überdies besondere Leistungen bei der Anwendung oder Entwicklung wissenschaftlicher Erkenntnisse und Methoden in einer mindestens fünfjährigen beruflichen Praxis, von der mindestens drei Jahre außerhalb des Hochschulbereichs ausgeübt worden sein müssen. Diese sollen auf der verantwortlichen Mitarbeit in professionellen IT-Projekten zu Anwendungen der Mathematik und auf Lehrtätigkeiten im Bereich der Mathematik oder Informatik basieren. Das fachliche Niveau der Lehrerfahrungen soll mindestens auf dem Niveau von Grundlagenfächern der Hochschul-Mathematik bzw. -Informatik liegen. Einschlägige Publikationen sollen die praktischen und wissenschaftlichen Ergebnisse dokumentieren.

Die grundsätzliche Bereitschaft zur Mitarbeit an der Selbstverwaltung der Hochschule und an der Entwicklung und Durchführung von Forschungsprojekten wird vorausgesetzt.

Im Übrigen ergeben sich die Einstellungsvoraussetzungen aus § 25 Niedersächsisches Hochschulgesetz (NHG). Einzelheiten sind einem Merkblatt zu entnehmen, das bei der Hochschule schriftlich angefordert oder hier heruntergeladen werden kann.

Rückfragen beantwortet gern der Studiendekan der Abteilung Informatik, Prof. Dr. Volker Ahlers (F4-I-Studiendekan@hs-hannover.de).

Die Hochschule Hannover ist daran interessiert, den Frauenanteil auch beim wissenschaftlichen Personal zu erhöhen und begrüßt es deshalb besonders, wenn sich Frauen bewerben. Frauen sollen nach § 21 Abs. 3 NHG bei gleichwertiger Qualifikation bevorzugt berücksichtigt werden, solange der Frauenanteil in der jeweiligen Berufsgruppe an der Hochschule 50 von Hundert nicht erreicht hat. Für diesbezügliche Rückfragen können Interessentinnen sich auch an die Gleichstellungsbeauftragte der Fakultät IV wenden (F4-Gleichstellung@hs-hannover.de).

Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Die Stelle ist teilzeitgeeignet.

Zu Zwecken der Durchführung des Bewerbungsverfahrens werden personenbezogene Daten gespeichert.

Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen richten Sie bitte bis zum 01.02.2017 unter Angabe des Fachgebiets und der Kennziffer vorzugsweise elektronisch an F4-Dekan@hs-hannover.de. Möglich ist auch ein Versand an den Dekan der Fakultät IV – Wirtschaft und Informatik der Hochschule Hannover, Postfach 920261, 30441 Hannover, Tel: 0511 9296 1502. Wir bitten Sie, uns von Ihren Bewerbungsunterlagen nur Kopien einzureichen, da wir diese aus Kostengründen nicht zurücksenden können. Die Unterlagen werden nach Abschluss des Auswahlverfahrens unter datenschutzrechtlichen Bestimmungen vernichtet.


Nach oben



Kevin Redmann 11.01.2017  
 Suchen